Sprungkraft verbessern durch Trampolin springen?

3 Antworten

Hi,

ist zwar schon ein etwas älterer Threat aber es schaut ja trotzdem ab und an einer rein. Es ist so, dass alles, was deine Reaktivkraft trainiert, auch den Absprung trainiert.

Gute Trainingsgeräte dafür sind, wie du schon bemerkt hast, das Trampolin. Aber beispielsweise auch das Springseil ist bei Leichtathleten sehr beliebt, um die Reaktivkraft in den Sprunggelenken zu trainieren.

Um die komplette Beinmuskulatur zu trainieren ist es wichtig, Froschsprünge zu machen und solche Übungen 

GlG Alex ;)

also zunächst ich weiss es nicht genau, da ich mich der frage noch nicht auseinandergesetzt habe und auch kein trampolinturner bin...aber so rein intuitiv würde ich sagen dass das dir nicht besonders weiterhilft wenn du was mit deiner sprungkraft machen willst, weil da zum einen ein sehr großer passiver anteil ist, da dich das trampolin ja wirft und auch die kontaktzeiten recht lange sind...wenn du dich fürs basketball fitmachen willst was sprungkraft angeht, dann versuch lieber zunächst deine beinmuskulatur zu kräftigen und z.b. das ganze über reaktivkraftübungen (plyometrische übungen) aufzubauen...wie gesagt, ich find die frage ganz interessant, würde aber sagen, dass das nichts zu deinem vorhaben im wesentlichen beiträgt...da denk ich hast du mit dem trampolin eher effekte beim üben die körperspannung zu halten...lass mich gerne aber auch von dem gegenteil überzeugen...

Nein, es wird deine Sprungkraft nicht verbessern, da das Trampolin auf Grund seiner auf Federn gelagerten Sprungmatte keinen genügenden Widerstand bietet um die Spungkraft in den Beinen zu verbessern. Hier solltest du deine Sprungkraft gezielt am Korb trainieren.

Was möchtest Du wissen?