also zunächst ich weiss es nicht genau, da ich mich der frage noch nicht auseinandergesetzt habe und auch kein trampolinturner bin...aber so rein intuitiv würde ich sagen dass das dir nicht besonders weiterhilft wenn du was mit deiner sprungkraft machen willst, weil da zum einen ein sehr großer passiver anteil ist, da dich das trampolin ja wirft und auch die kontaktzeiten recht lange sind...wenn du dich fürs basketball fitmachen willst was sprungkraft angeht, dann versuch lieber zunächst deine beinmuskulatur zu kräftigen und z.b. das ganze über reaktivkraftübungen (plyometrische übungen) aufzubauen...wie gesagt, ich find die frage ganz interessant, würde aber sagen, dass das nichts zu deinem vorhaben im wesentlichen beiträgt...da denk ich hast du mit dem trampolin eher effekte beim üben die körperspannung zu halten...lass mich gerne aber auch von dem gegenteil überzeugen...

...zur Antwort

da kann dir hier glaub keiner so richtig helfen, das sind ja nur spekulationen die auf keinerlei basis stehen...geh zu nem sportarzt, schildere ihm dein problem und wenn er dir nicht helfen kann dann versuch einen anderen (wenn du das nicht schon längst gemacht hast)...meiner meinung nach bringt das nicht viel hier über mangel an elektrolyte, spurenelementen usw. zu spekulieren, kann sein, muss aber nicht...es bringt dich nicht weiter...übertraining, vielleicht, kann dir aber auch keiner sagen ob ja oder nein, der nicht den genauen verlauf und vielleicht noch dein blutwerte etc. kennt...mach dich nicht verrückt mit irgendwelchen wilden spekulationen die vielleicht gut gemeint sind, aber wie gesagt einfach mal aus der luft gegriffen sind...das thema und dein körper sind zu komplex als dass hier ne ferndiagnose was hilft...das ist vielleicht nicht das was man in der situation hören will, aber ich denke du willst auch nicht irgendwelche geschichten hören, es könnte dies und das und überhaupt sein...das machts nicht besser, sonder du machst dir noch unnötig mehr gedanken...

...zur Antwort

da ne empfehlung zu geben ist für einen aussenstehenden unmöglich...ich kann dir nur sagen, erster weg ist zum doc, wenn du das gefühl hast da ist was mit der achillessehne kaputt, selbst wenn sie nur gereizt, oder weiss der geier was ist...wenn dir das teil reisst, dann hast gleich mal 9-12 monate sportpause und du guckst in die röhre...allerdings muss ich auch sagen wenn du davon sprichst dass da was angerissen sein könnte, dann würde ich sagen würdest du nicht darüber nachdenken skifahren zu gehen. geh zum arzt, lass es checken, vor allem bei achillessehnenbeschwerden würd ich es auf nichts ankommen lassen...

...zur Antwort

wollte noch hinzufügen, dass du so früh wie möglich mit propriozeptivem training anfangen solltest...wenn die bänder verletzt waren bleibt da normaler weise immer ne funktionelle und mechanische instabilität...du kannst das risiko wieder umzuknicken durch propriozeptive übungen gut minimieren...die kannst ja auch zuhause immer mal wieder im wohnzimmer einstreuen...

...zur Antwort

ist eine form der vortstellungstrainings...also wenn du versuchst dir deine bewegungen zu visualisieren, sprich du führst eine bewegung vor deinem inneren auge nur in gedanken aus, ohne sie tatsächlich in realität auszuführen...da gibt es nun zwei formen..wenn du dich von aussen beobachtest in gedanken..also im prinzip so, als ob du ein video anschaust, dann spricht man von verdecktem wahrnehmungstraining...stellst du dir die bewegung in gedanken so vor, wie du das wirklich sehen würdest (quasi mit helmkamera auf), dann spricht man von ideomotorischem training...bezieht sich das ganze noch auf einen spezifischen bewegungsablauf, dann nennt man das mentales training...

...zur Antwort

entweder du merkst dir deine züge nach der makierung mit den fähnchen, sollten welche vorhanden sein, oder du kannst auch den kopf kurz überstrecken um zu schauen...das kannst mal versuchen, da geht nicht viel zeit drauf und es ist nicht sehr schwer das einigermaßen koordiniert in einen armzug miteinzubauen...einfach den nacken überstrecken, sodass du den beckenrand sehen kannst.

...zur Antwort