vertikale sprungkraft trainieren= ebenso bessere horizontale sprungkraft?

1 Antwort

Plyometrische Übungen steigern die Sprungkraft in die Höhe und zwangsläufig auch in die Weite; denn die horizontale Komponente beim Sprung in die Weite resultiert aus der horizontalen Geschwindigkeit der Körpermasse während des Absprungimpulses. Das heißt: Bei einer gegebenen Horizontalgeschwindigkeit ist die Sprungweite größer, wenn die Sprunghöhe größer ist. Bei einer gegebenen Sprunghöhe ist die Sprungweite größer, wenn die Horizontalgeschwindigkeit größer ist. Daraus folgt: Wenn du große Sprungweiten erzielen willst, musst du sowohl die Sprungmuskulatur (= Antigravitationsmuskulatur) trainieren, als auch die Muskulatur, die für die Erzeugung des Vortriebs verantwortlich ist.

Was möchtest Du wissen?