Übelkeit am nächsten Tag nach dem trainieren?

4 Antworten

ja, wir können nur raten. Hier 3 weitere Möglichkeiten:

1: Ursache könnte eine Magenschleimhautentzündung sein. Die gibts mehr oder weniger stark ausgeprägt und sie kann durch zu kalte oder saure Getränke verstärkt oder ausgelost werden. Ebenso kann große Aufregung oder psych. Stress eine Ursache sein. Evtl. setzt dich (bzw. deinen Körper) das Training unter großen Stress. Dann pausiere mal wenige Tage und beobachte das mal. (Vielleicht trainierst du auch bis "zum Letzten", was das vegetative Nervensystem durcheinanderbringt und du dadurch überreizt bist, was sich bei einem empfindlichen Magen eben dort auswirken kann. Dann das Training etwas runterregulieren.)

2. Ursache könnte eine unterschwellige Entzündung sein, die evtl. im Blutbild (noch) nicht sichtbar war oder nicht überprüft wurde. Pfeiffersches Drüsenfieber, Hepatits A, wobei diese Erkrankungen bei manchen Menschen fast unbemerkt überwunden werden. Symptome wie Abgeschlagenheit, Übelkeit (starke Abneigung gegen Essen) u.a. können auftreten.

3. Du isst Dinge, die den Magen sehr belasten. Falls du Supplemente oder Eiweiß zu dir nimmst: trinkst du genug Flüssigkeit? Ein Shake, den du dir staubtrocken in 150gr Wasser rührst, dickt im Magen ein und kann ebenso Magengrollen auslösen, wie z.B. Kreatin, das mit zu wenig Wasser konsumiert wird. Problematisch vor allem, wenn abends zu wenig getrunken, aber gut gegessen wird. Also viel trinken. Ebenso bei anderen Nahrungsmitteln wie Haferflocken oder Reis.

Vielleicht isst du anders, z.B. Proteinshakes oder ähnliches ?

Vielleicht trainierst du zu intensiv ?

Wie fühlst du dich bei und nach dem Sport ?

Solche Fragen musst du dir selber stellen und versuchen die Ursache zu finden. Wir können dir aus der Ferne auch nur mit solchen Fragen auf die Sprünge helfen.

Was hast du denn in den letzten 6 Wochen noch geändert? Z.B. an Ernährungsgewohnheiten, Schlaf etc? Wie hart trainierst du? Hast du vorher gar nicht trainiert oder etwas anderes?

Es sieht so aus als ob dein Körper eine Veränderung nur schwer verkraftet. Nur welche?

Muskelmasse verloren trotz Training?!

Hey liebe Community, ich habe ein riesen Problem und brauche dringend euren Rat. Ich trainere seit ca 3,5 jahren realtiv regelmäßig im Fitnessstudio (2-3 mal die Woche mit einigen wenigen Pausen). Ich hab mich das letzte mal 2009 im Winter wiegen lassen ( ich weiß, is lange her ;)) da wog ich ca 72kg hatte 39 kg muskelmasse und ca 28% fett. Nun hab ich mich letze Woche nochmal wiegen lassen, weil ich gemerkt hab dass ich Fett angesetzt hab und wollte mir nen neuen Trainingsplan zulegen der mehr auf Fettabbau und aussdauer ausgelegt is. Jetz hab ich mich eben wieder wiegen lassen und ich konnt garnich mehr! ich hab ca 15 kilo zugenommen ( des is aber nich des schlimmste, des hab ich ja zuhause auch schon gemerkt) wiege jetz ca 85 kg und jetz kommt der hammer!!!: laut waage soll ich jetz ca 32 kg muskelmasse haben und ca 38 % fett!!! jetz meine frage: kann des überhaupt sein??? ich meine, mein brustumfang is gewachsen! hab ca 106 cm und meine oberarme auch ca 40cm und vom bankdrücken hab ich mich von 50kg auf 80 hochgearbeitet! mein trainer meint dass das schon sein kann, wenn man zu lang die gleichen übungen macht oder sich falsch ernährt. Ich hab jedoch schon auf meine ernährung geschaut also immer genug eiweiß etc.... Wär froh über ein paar aussagen von euch, vll kennt jemand einen ähnlichen fall oder so, weil ich des einfach nich wahrhaben will... dann wären ja 2 jahre training total kontraproduktiv gewesen und das depremiert mich wie die hölle!! danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?