Technik und Stocklänge Nordic Walking - bin unsicher....

5 Antworten

Hallo, ich bin ausgebildete Instructorin des DNV - Wir laufen mit "kürzeren" Stöcken in ALFA-Technik (um z.B den entsprechenden Vorschub zu gewährleisten,u. in die Kreuzkoordination zu kommen). Die Stocklänge ist ca. so ideal, daß der Schlaufenaustritt in Höhe deines Bauchnabels liegt. Ad hoc würde ich bei deiner Größe max. eine Stocklänge von 110 rausgeben. Es richtet sich allerdings auch immer nach der Bein-u. Armlänge u. deren Verhältnis. Der Stock sollte, idealerweise um den Vortrieb zu bekommen, immer direkt unter deinem Körperschwerpunkt liegen. Dieser ist, wenn du den Schritt machst, direkt unter deiner Schulter. Vorausgesetzt, der Stock wird schräg nach hinten aufgesetzt. So kommst du, mit aufgerichtetem Körper, auch in die "Kreuzkoordination", wo deine Schulter- zur gegenüberliegenden Beckenachse rotiert und so eine Mobilisation im Rücken möglich ist. Bei zu langen Stöcken kann es mit der Zeit zu Problemen in den Schultern kommen, da diese dann meist zu stark hochgezogen werden. Dein Arm sollte immer lang sein, d.h. im Ellebogen nicht angebeugt! Das ist mit ner 120er Länge eigentlich m.E. kaum möglich. So enstpannst du aber den Schulter-Nackenbereich! Stell dich mal im Schrittstand vor den Spiegel u. mach eine "Selbstkontrolle". Es gibt auch eine Formel: 0,64xKörpergröße. Macht bei dir 108,16 also eine max. Stocklänge (feste Länge) von 110!! Mit Pad kommt es dann genau hin! Viel Erfolg.

einen guten morgen zusammen, vorne weg, lass dich mal nicht durch aussagen anderer aus der ruhe bringen, das thema ist so komplex das vorallem entscheident ist du kommst mit deinem stock zurecht. grundsätzlich hast du, oder besser die jenigen natürlich nicht unrecht die dir sagen dein stock ist zu lang du könntest in der theorie bis 113cm nach unten gehen aber auch also richtig guter sportler bis auf 135 nach oben... ja das ist so den ein richtig guter skilangläufer der dieses als trainingsmittel im sommer verwendet geht damit bis teilweise 135cm länge in deiner größe. dann kommt es auf so viele weitere faktoren an, wie: geh ich mit pad, geh ich viel bergauf...... die liste würde zu lang werden. der trainingsefekt ist wie "lippe" schreibt mit deinem stock deutlich besser. und nun zum punkt solange dein ablauf passt du den schritt gehen kannst, in der lage bist winkel flexíebel an das gelände anzu passen, duuu vorallem dingen spaß an der bewegung und am gehen hast, lass um gottes willen den stock so wie du ihn hast.... ein anfänger der motorisch noch nicht so weit ist wie du wird sich mit dem kürzeren stock immer leichter tun.... aber das musst du nicht als ansatz für dich sehen ! stephan

Hallo allerseit an die Expertin/en! Habe aufmerksam Eure Beiträge gelesen.Hmmm... Ich lasse jede Meinung gelten denn ich bin Anfänger und NW seit 4 Wochen 3x die Woche für 30 Minuten.Nun habe ich mir per I-Net einen Schrittzähler mit "allem"Komfort sogar FM Radio mit Kopfhörer zugelegt der in den nächsten Tagen einzreffen soll.Nun muss man ja die Schrittlänge einstellen um dann alle Daten wie,Kalorienverbrauch,Fatburn,ec zu bekommen. Meine Frage daher wie soll ich die Schrittlänge messen? Ich habe gelesen man soll 10 Schritte in dem Tempo gehen das man bei NW macht und dann durch 10 dividieren.Nur,wird da von Ferse zu Ferse gemessen oder Ferse bis Fuß(Zehe)spitze? Für rasche Antworten wäre ich sehr dankbar. M.f.G und gut NW Goggoopa

Was möchtest Du wissen?