Skifahren trotz Antibiotikum Einnahme?

5 Antworten

Auf gar keinen Fall irgend einen Sport wie Skifahren! Hab selbst mal Antibiotika genommen und Sport gemacht, hatte dann für 2 Wochen wieder keinen sport machen und die Krankheit nahm von vorne ihren Lauf, war somit ewig daheim und völlig neben der Spur :( 

also eins ist wichtig: Antibiotika fertig nehmen, und an dem Tag wo du zum ersten Mal keine nehmen musst frühestens Sport machen!

Hoffe ich konnte dir helfen! 

LG und schönen Urlaub 

Also ich weiß nicht warum diese Seite nur die Überschrift und nicht meine komplette Frage übertragen hat . Dann erzähle ich es euch jetzt nochmal in der Antwort . Ich habe seit Donnerstag eine Mandelentzündung und das Antibiotikum clarilind für 10 Tage verschrieben bekommen. Ich bin seit 3 Tagen fieberfrei und habe keine Halsschmerzen mehr , es hat also angeschlagen . Ich fahre am Samstag in den Skiurlaub und würde am Sonntag das erste mal Skifahren und morgens die letzte Tablette nehmen . Des Weiteren habe ich vor in dem Hotel Wellness zu machen . Dh. Auch Sauna und schwimmen gehen . Obwohl das wiederum nicht so wichtig ist wie das Skifahren denn es ist blöd bei 5 Tagen Skiurlaub , nicht fahren zu können . Habe aber schon mal gehört das es gefährlich ist wenn während der Antibiotikum Einnahme Sport macht . Und das es zu einer herzmuskelentzündung führen kann wenn man sich nicht schont . Jetzt ist meine Frage wie ihr das seht ? Kann ich ab Sonntag mit dem Skifahren anfangen ohne mir sorgen zu machen ? Wie schätzt ihr das mit dem Schwimmen gehen im Urlaub ein ?

Nein, 1 Woche minimum besser 10 Tage keine intensiven sportlichen Betätigungen  die den Puls hochtreiben.

Dein behand. Arzt sollte dir eigentlich Auskunft geben können.

Gruss S.


Ist es möglich das ich eine herzmuskelentzündung habe?

Hallo Erstmal zu mir : Ich bin 22 Jahre alt und 1,61 cm groß . Ich mache 2-3 mal die Woche Sport auf dem crosstrainer ( 30 Minuten , Stufe 6) Ich habe dabei keinerlei Probleme . Ich war vor Ca. 3 Wochen im Skiurlaub . Kurz Vor dem Skiurlaub hatte ich eine eitrige Mandelentzündung .habe 10 Tage Antibiotikum genommen und bin nach Absprache mit meinem Hals Nasen Ohren Arzt ( der sagte alle Bakterien sind weg ) dann am Letzten Tag der Antibiotikum Einnahme Skilaufen gegangen . Da hatte ich manchmal kleine hitzewallungen sonst nichts . Als ich wieder zuhause war hatte ich ein leichtes brennen in der Lunge beim Sport machen und spazieren in der Kälte . Daraufhin habe ich ein Blutbild machen lassen und erhöhte Entzündungswerte gehabt .. Die Ärztin meinte ich brauche kein Antibiotikum weil man auch abwarten kann ob es besser wird ohne . Ich habe mir aber trotzdem eins geben lassen weil ich mir sorgen gemacht habe das ich die Mandel Entzündung verschleppt habe und Bakterien in der Lunge sind . Die Beschwerden in der lunge sind sllerdibgs vom Antibiotikum nicht weggegangen ( weshalb ich morgen zum lungenfacharzt gehe ) . Weil ich von der Ärztin eine Überweisung dafür bekommen habe ) Mit dem Herz ist beim Sport nichts ungewöhnliches .:Nun. Seit ca 1,5 Wochen habe ich morgens oder mittags ( wenn ich einen Mittagsschlaf mache ) unmittelbar nach dem aufwachen ( sozusagen in der aufwachphase ) herzrasen also ich weiß nicht ob man es wirklich als herzrasen bezeichnen kann oder nur als schnelleres Herzklopfen . Ich spüre mein Herz sonst nur wenn ich mich anstrenge oder nervös bin . Und jetzt eben seit neuestem auch nach dem schlafen kurz . Aber nicht schmerzhaft und ich habe auch kein Schwindel oder sonst was dabei .das ganze dauert etwa 30 Sekunden , dann ist der Herzschlag wieder normal ( eigentlich sobald ich richtig wach bin ) und ich spüre ihn nicht mehr besorgniserregend doll. Halt normal . Muss ich mir sorgen machen das ich eine herzmuskelentzündung habe ? Aufgrund der vorigen eitrigen Mandelentzündung ? Habe davor wirklich Angst 😞 Weil ich schon mal davon gehört habe das man da plötzlich Tod umkippen kann . Vielen Dank für eure Meinungen bzw Tipps im Voraus . Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?