Ski-Alpin-Wachs für Langlaufski verwenden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich verwende für die Schuppenlanglaufski auch das Alpin-Wachs, natürlich nur vor und nach den Schuppen, weil ich das daheim hab und Langlaufwachs extra kaufen müsste. Bei Nicht-Schuppen-Skiern würde ich das nicht machen, hab aber keine. Die Schuppen hab ich schon gelegentlich ausgebürstet (Kleiderbürste oder Schuhbürste, je rauher die Borsten, desto vorsichter mit Druck arbeiten).

Also vor und nach den SChuppen kannst du das wachs Natürlich verwenden. Du musst halt achten dass die Temperatur und die Schneeart passt. Aber Langlaufski oder Pistenski ist egal. Du kannst die SChuppen klistern, aber ein Rennen läuft man normal nicht mit SChuppen ski, da diese einfach zu stark bremsen. Man nimmt einen Wachsski, das klistern ist aber leider etwas kompliziert. Kennst du dich da aus?

Strukturgeräte im Langlauf: Kombinieren mit "Grundschliff" des Skis

Nebst des Grundschliffs des Skis (beispielsweise cold- versus plus-Modelle bei Fischer) kann ich ja mit einem Strukturgerät (z. B. Structurite von Toko) eine Zusatzstruktur hinzufügen. Dadurch werden verschiedene Kombinationen möglich. Einerseits kann ich die Grundstruktur unterstützen/verstärken, andererseits kann ich aber auch "mischen", beispielsweise:

  • eine grobe Struktur (gelbe Walze) auf einen cold-Ski

  • eine feine lineare Struktur (blau) auf einen plus-/warm-Ski

Sind solche Mischformen gebräuchlich? Kann man damit variablen Schneebedingungen (morgens kalt-griffig, danach nasser Altschnee) über längere Rennzeiten gerecht werden? Soll ich bei derartigen Bedingungen eher Variante 1/cold-Ski oder Variante 2/plus-Ski wählen (insb. unter Berücksichtigung, dass die Zusatzstruktur mit der Zeit weggeht)? Ist die Wirkung des Grundschliffs oder der Zusatzstruktur stärker einzuschätzen?

...zur Frage

Fragen zum Thema Langlauf?

Hallo, ich habe einige Fragen das Thema Langlauf (Skating) ...

Folgende Wachse und Zubehör umfasst aktuell mein Sortiment (TOKO):

-NF gelb, blau

-LF schwarz, rot

-HF gelb, rot

-Toko HF Rub-On Wachs

Bügeleisen, Plexiglasklinge 3mm, Kupferbürste, Nylonbürste, Rosshaarbürste, Thermo Kork, Toko Rillenstift, Wachsentferner, Tücher zum Reinigen

So, nun aber zu meinen Fragen :-) -Passt die "Grundausstattung" soweit, oder was wäre noch empfehlenswert?

-Soll immer ein Grundwachs (schwarz) verwendet werden? Ich habe ja das LF black. Ist es dann "schlimm"/"egal", wenn als nächste Schicht z.B. ein HF drauf kommt und kein LF?

-Wann entscheide ich, ob ich NF, LF oder HF verwende? (Unabhängig vom Geldbeutel ;-). Sind bei den unterschiedlichen Flouranteilen große Unterschiede spürbar.

-Wie ist das Mischungsverhältnis HF/NF, um selbst ein LF Wachs zu "machen"?

-Wofür braucht man unterschiedlich starke Plexiglasklingen? Ich habe gesehen, dass es diese in 3mm, 4mm und 5mm gibt.

-Wie wachse ich "richtig"? Selbst auf Videos gibt es große Unterschiede? Tropfe ich das Wachs auf den Ski auf? Mache ich das Wachs am Bügeleisen warm und gehe dann mit dem Bügeleisen drauf? Oder was ist da gut, um auch möglichst sparsam damit umzugehen?

-Wann verwende ich wie oft welche Bürste?

-Muss ich jedes mal wenn ich neu wachse zuerst meine Ski mit dem Wachsreiniger reinigen? Oder wann ist da die Anwendung ratsam?

-Wie reinige ich meine Bürsten? Die setzen sich immer mehr mit Wachs zu.

-Und zu guter Letzt: Bei welchen Bedingungen verwende ich welchen Schliff beim Ski (inzwischen habe ich 2 Paar)? Ich habe zum einen Ski, der einen ganz feinen Schliff in Längsrichtung hat. Und das andere Paar hat einen etwas "gröberen" Schliff. Kann ich da einfach eine Wahl anhand der Temperaturen machen?

So, das wars mal fürs erste! Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen! Viele Grüße Bergziege82

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?