Fragen zum Thema Langlauf?

2 Antworten

Hallo Bergziege,

 

das sin sehr viele Fragen auf einmal aber gehen wir der Reihe nach:

  1. Die Grundausstattung passt so weit, ist aber etwas uneinheitlich. Bei den Gleitwachsen habe ich nur noch NF und HF in meinem Sortiment. Von NF habe ich Gelb, Rot, Blau, vom HF Schwarz, Gelb, Rot, Blau. Wird LF empfohlen mische ich das aus NF und HF. Wenn Du Volksläufe bestreiten willst, dann fehlt Dir noch ein Finish, z.B. Jet Stream. Ich habe davon nur Rot, das passt auf die Temperaturen, die meistens vorherrschen. Es gäbe noch gelb und blau. das geht aber mächtig ins Geld. Ein Trainer meinte, optimal wäre da Gelb und Blau. Hälftig gemischt ergibt das Rot.
  2. Schwarzes Grundwachs erhöht generell die Standfestigkeit. Ich verwende es nur bei Marathons im Frühjahr, wenn der Schnee aggressiv ist und verschmutzt. Generell stösst HF-Wachs Wasser besser ab, was vorallem im Frühjahr wichtig ist.
  3. Auf neuem trockenen Schnee kannman gut NF laufen. Auch im Training ist das die günstigste Variante. HF nehme ich nur bei wichtigen Trainings und an den Läufen. Je älter und feuchter der Schnee, desto mehr Fluor wird empfohlen. Im Training kann man das mit Toko Rub-On machen, im Rennen kommt am Schluss der Jet Stream zum Einsatz.
  4. Wenn man LF aus NF und HF mischen will empfiehlt sich eine Verhältnis von 1:1.
  5. Ich verwende am meisten die 3 mm Klingen. Die lassen sich auch etwas biegen, was ich sehr schätze. Ein Klingenschärfer wäre noch empfehlenswert.
  6. Ich tropfe das Wachs auf den Ski. Natürlich braucht man dann mehr davon. Falls Du nicht an Rennen teilnehmen willst und Wert auf sparsame Anwendung legst, solltest Du es mit IROX von Toko versuchen.
  7. Die Drahtbürste wir verwendet um bei feuchtem Schnee nach dem Abziehen des Wachses die Struktur (Schliffbild) freizulegen. Die Nylonbürste wird danach zum Polieren eingesetzt. Wenn empfohlen wird mit der Drahtbürste auszubürsten, dann bürstet man solange, bis das Schliffbild des Belags deutlich sichtbar ist. Ich selbst verwende die Rosshaarbürste praktisch nie.
  8. Ich reinige den Skatingski praktisch nie mit dem Reiniger. Dieser trocknet den Belag aus, was unerwünscht ist. Wenn man den Ski reinigen will, dann wachst man ihn mit Toko gelb order All in one ein und zieht das Wachs noch in warmem Zustand wieder ab und bürstet ihn mit der Drahtbürste gründlich aus. Damit wird der Ski von allem Dreck befreit. Danach sofort neues Wachs auftragen.
  9. Ich klopfe die Bürsten nur aus. Wenn man will kann man sie Ende der Saison mit Wachsentferner reinigen.
  10. Je wärmer der Schnee, desto gröber die Struktur. Also: Der Ski mit dem feinen Schliff ist für kalten Schnee, der andere ffür wärmere Bedingungen.
  11. Oft wir auch das Einziehen einer zusätzlichen Struktur empfohlen. Das macht man mit einem Struktur-Gerät. Toko hat auch ein solches im Angebot. Das lohnt sich, wenn man Rennen laufen will.
  12. In jedem Fall lohnt sich ein Scotch-Brite. Ich habe davon welche von Swix. Damit kann man graue Stellen auf dem Ski auffrischen. Man muss dann den Ski weniger oft wachsen.

In diesem Sinne

Heja, heja ...

Danke für die ausführliche Antwort! :-)

Ein paar Fragen hätte ich dazu aber nochmal ;-)

1.) D.h.  am besteten sollte ich mir einfach alle Farben HF und NF zulegen und dann passt das?

Zum Finish: Angenommen ich hätte als "Rennschicht" nur ein LF drauf, funktioniert dann ein Top Finish (JetStream) überhaupt richtig?

Und welches Finish ist zu empfehlen? Flüssig, Pulver oder Bloc?

2.) Passt eigentlich mit zu meiner Frage oben: Wenn ich als Grundwachs "nur" LF verwende, macht dann ein HF als nächste Schicht überhaupt Sinn?

6.) Hast du schon Erfahrung mit dem IROX bzgl Fahreigenschaften und Haltbarkeit beim Laufen?

7.) Wie oft sollte man mit jeder Bürste darüber?

11.) Es macht aber vermutlich keinen Sinn den Ski mit dem feinen Schliff (kalter Schnee) nach dem Wachsen mit den Strukturgerät für warmen nassen Schnee zu präparieren, oder?

12.) Scotch-Brite - kannst du mir bitte die Anwendung/Nutzen erklären. Ist ja glaub so eine Art Schleifpapier, oder? Nehme ich da nicht jedes Mal etwas vom Belag runter? Und inwiefern muss ich dadurch weniger wachsen?

Danke und viele Grüße :-)

0
@bergziege82
  1. Ich habe alle 3 Wachse (G/R/B) der Sorte NF und alle 4 (S/G/R/B) der Sorte HF. Um Gelb und Rot kommt man nicht herum. Man könnte aber z-B. auf Blau verzichten, wenn man nie in so kalten Temaraturen läuft. Finish: Natürlich kann man einen HF-Finish auf LF Wachse applizieren. Der hält aber nicht ewig und die Wirkung lässt danach nach. Ich selbst habe nur einen Block Jet Stream Rot. Dafür habe ich eine Käsereibe in der Wachskiste. Wenn Im Wachstip Jet Stream Powder steht, dann rasple ich vom Block direkt auf den Ski und bügle den Raspel ein. Anschliessend ist Polieren angesagt. Danach wir dan oft noch das aufreiben ab dem Block empfohlen. Ich sehe nicht ein,warum ich Pulver und Block kaufen soll, beide im Bereich von 150.00 Franken. Ausser dem habe ich noch einen Restposten Cerax Flüssigwachs (gibt es leider nicht mehr), den ich als Finish einsetze.
  2. Jet Stream oder HF Dibloc auf LF Wachs macht in jedem Fall Sinn. Allerdings lässt die Wirkung in Filge des Abriebs mit der Zeit nach.
  3. Ich selbst habe IROX noch nicht angewendet. Ich denke aber, dass ich es versuchen werde, wenn meine Wachs Bestände aufgebraucht sind.
  4. Ausbürsten. Wie schon geschrieben, wird bei feuchtem Schnee das Freilegen der Struktur mit der Drahtbürste empfohlen. Dazu wird solange gebürstet, bis das Schliffbild des Belages deutlich sichttbar ist. Das anschliessende Polieren mit der Nylonbürste ist dann rascher gemacht. Beispiel: 10 x mit der Broncebürste, 5 x mit der Nylonbürste.
  5. Zusätzliche Struktur: Ich habe keinen 0-Grad-Ski. Deshalb mache ich auf den relative feinen Schliff eine Struktur mit der Toko-Rolle, wenn dies empfohlen wird.
  6. Scoth-Brite: Mit dem Laufen wird der Belag als Folge des Wachsabriebs stellenweise matt und weisslich. Mit dem Scotch Brite reibt man über den ganzen Ski, bis der Belag wieder schwarz glänzt. Mit etwas Finish (Dibloc oder Cerax) kann man damit wieder gut 20 km laufen. Scotch Brite von Swix ist eine graue etwa 4 mm dicke Matte in der Abmessung 15 x 15 cm. Ähnliches wird in der Küche (grüne Version) zur Reinigung von Pfannen eingesetzt. Der Belag wird dadurch nicht angegriffen.
1

Langlaufanfänger Langlauf Hose (Tight?) ohne ausgelacht zu werden...

Hallo liebe Langlaufexperten

Freunde haben uns zum Winterurlaub rekrutiert und wir wollen gern Langlaufen ausprobieren. Ski und Hardware wollen wir uns leihen, jetzt habe ich aber eine Bekleidungsfrage.

Bei meiner Suche habe ich gesehen, dass es zum Langlaufen ganze Anzüge gibt oder Zweiteiler von weiter bis ganz athletisch eng.

Da ich zu Hause auch eher in engen "Tights" jogge, dachte ich eher an die engeren Varianten, um das ganze eben hier auch zum Laufen im Winter zu verwenden.

Werde ich da auf der Loipe als Anfänger komplett ausgelacht, wenn ich in den eher engen "Profi"-Klamotten (?) ankomme, oder gibt's da Nachteile (zu dünn, kalt wenn zu langsam etc.). Bin da unsicher. Ski-Unterwäsche wollte ich auf jeden Fall drunter ziehen.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, danke euch und bis dann,

christian

...zur Frage

Ka-Wachs Top oder Flop?

Hallo hat jemand erfahrung mit Ka-Wachs ? Das HF ist deutlich günstiger als bei anderen Hersteller oder ist es eher mit einen LF von einer anderen Firma zuvergleichen?

...zur Frage

Struktur auf den Fischer RCR Vasa Skating Ski aufbringen

Hallo zusammen, ich habe nun einiges hier über das Aufbringen einer Struktur nach dem Wachsen gelesen. Ich hatte bei den kalten Tagen das Problem, dass der Ski nicht sogut lief, obwohl laut Fischer ein Universal Belag drauf ist.Ich meine sogar dass die Fischermitarbeiter eine Fischgräten ähnliche Struktur eingebracht hatten.

Meine Frage, kann dieser Ski auch für kalte Tage benutzt werden bzw. ist es eventuell bei diesem Ski auchsinvoll , die Strukturen von Toko gelb , rot oder blau einzuprägen?

Sollte mann auch für den SKI die rote oder blaue Struktur nehemn dürfen?

Gruß Sascha

...zur Frage

Macht LF und HF Sinn?

Hallo meine Frage ist ob es als Hobby Sportler überhaupt Sinn macht LF oder HF Wachs zuverwenden im Langlauf? Und wie wird sich der unterschied anfühlen?

...zur Frage

Taugt ein Schnellwachs aus der Tube was beim Skitouren gehen?

Letztens hatte bei eienr Tour jemand so eine Tube mit Wachs dabei, das man vor der Abfahrt noch auftragen konnte. Fand ich ganz praktisch, wenn man das Wachsen mal vergessen hat oder wenn man länger unterwegs ist. Kennt jemand das und weiß, ob das wirklich was bringt?

...zur Frage

Wie wichtig ist das richtige Skiwachs für die entsprechende Temperatur?

Es gibt ja Wachse für verschiedene Temperaturbereiche. Nun ändern sich die Temperaturen bei uns ja häufig recht schnell und ich wachse nicht so oft. Wie sollte man das am Besten handhaben? Und wie schlimm ist es, wenn das "falsche" Wachs auf dem Ski ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?