sind das die adduktoren?

1 Antwort

wahrscheinlich sind es die Adduktoren. Du hast die überlastet, wobei Gewebeschäden entstanden sind, die nicht ausheilen konnten und wohl immer wieder aufgefrischt wurden.

Allgemein: sehr gut aufwärmen vor dem Training, hohe Belastungsspitzen vermeiden (sofern man nicht topp trainiert ist), sehr lange Einheiten (die ermüden) vermeiden, ebenso sehr häufige Einheiten, viel trinken, Übergewicht abbauen, zwischen den Trainings gut regenerieren: leichtes Dehnen im nicht schmerzhaften Bereich, viel leichte Bewegung, nicht lange am Stück rumsitzen.

Speziell: vielleicht hast du eine schlechte Technik (Fahrtechnik beim Board oder Fahrrad, z.B. Knie zu weit nach außen) oder ungünstiges Gerät (Schuhe) oder eine nicht ausgewogene Muskulatur oder auch Besonderheiten der Gelenkstellung. Teilweise kann das ein (Sport)Arzt durch eine Untersuchung herausfinden, weswegen ich dir zum Arztbesuch raten würde.

Wenn die Probleme vom Muskel in die Leiste nach oben ziehen, dann ist das i.d.R. sehr langwierig und es gibt dagegen auch keine wirkliche Therapie. Lasse es also nicht soweit kommen.

Mehrmals am Tag Joggen?

Hallo Leute, ich jogge seit diesem Jahr wieder aktiver (1-2) mal die Woche. Hab bisher immer versucht einfach immer etwas weiter und zugleich schneller zu joggen. Bin mittlerweile von 4,8 km in 36 Minuten (Anfang Januar) auf mittlerweile 7,2 km in 44 min gekommen. Jetzt meine Frage: Wie soll ich weiter machen, hab ja bisher eigentlich weitgehend ohne System gejoggt. Ist es vielleicht auch mal gut Morgens z.B. 4 und abends nochmal 5km oder so zu joggen. Kenne mich leider da garnicht aus :D

Danke fürs Antworten!

...zur Frage

Wie kan ich schnell ein sixpack kriegen

Hallo Ich möchte schnell abnehmen und ein sixpack bekommen ich fahre jeden tag 10 km auf dem heimtrainer aber werde nicht schlank kann mir BITTE jemmand helfen einen Träningsplan zu erstellen. Bitte nur ernsthaften antworten.

Vielen Dank im vorraus

...zur Frage

Ist der einsatz von Proteinpulver beim Radsport notwendig?

Hi Leute ich fahre seit fast 5 Jahren aktiv Rad meist zwischen 200 und 220 km die Woche bei Wind und Wetter. Jetzt hatte ich mit einem Arbeitskollegen die Diskusion ob der Einsatz von Proteinpulver im radsport etwas bringen würde. Wir sind uns da nicht einig geworden darum stelle ich einfach mal diese Frage hier. Ist der einsatz von Proteinpulver auch im Radsport notwendig?

...zur Frage

Rad fahren: bin schnell k.o.! Was kann man machen?

Hallo Radfahrer!

Obwohl ich recht viel Sport betreibe, und das schon seit langer Zeit, und auch ein recht schnelles und leichtes Bike besitze (Kettler Alu- Rad, Sport- Ausführung), so bin ich doch meistens schon nach ca. 15 - 20 km sehr k.o.! Meine Muskeln, Knochen und Knie machen sich dann immer stärker bemerkbar, vor allem an den Beinen! - (leichte) Schmerzen, Erschöpfungszustände, ...

Dadurch vermindert sich für mich der Fahr- Spaß sehr! Wenn ich mit Anderen fahre, dann werde ich schnell "abgehängt"! Außerdem kann ich dann keine langen Strecken (Touren) fahren, die ich mir vorgenommen habe!

Was kann man dagegen tun?

...zur Frage

durch fahrrad fahren abnehmen?

huhu :D

ich kriege wohl am dienstag mein fahrrad wieder und hatte vor dann wenigstens jeden tag zur schule zu fahren (30 minuten fahrt mit dem bus, keine ahnung wie lange mit fahrrad)

und ich wollte fragen ob wenn ich jetzt wirklig jeden tag damit zur schule fahre und vielleicht später am tag noch ne stunde damit im wald rum fahre ob ich dann bei gleichem nahrungsverbrauch abnehmen kann?

ich esse jeden tag am morgen 1 toast mit nutella (6 uhr) dann mittags spagetti, fleisch oder 1 pizza (zwischen 13 und 16 uhr) und abends um 19 uhr meistens noch nen kleinen schoko pudding diese 200g teile.

ich esse halt auch öfters zwischen durch äpfel oder orangen aber könnte ich es so schaffen? oder muss ich auf etwas verzichten?

...zur Frage

Wie oft sollte ich trainieren?! Bin 15 Jahre alt

Hi, ich bin ein 15 Jahre alter Junge (173 cm groß und wiege 64 kg) und mache jetzt schon seit 2 Monaten Leichtes Krafttraining und Radtraining. Jetzt habe ich mir ein Trainingsplan erstellt: Die ersten 6 Wochen Mo: 45 min locker Rad Die:Ruhe- Dehnen und Balance Mit: Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Don: Ruhe-Dehnen und Balance Fr: Ruhe Sa: Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Son: 50 min Ausdauersport Folgende 6 Wochen: Mo:45 min locker Rad Die:Dehnen und Balance Mit:Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Don:1.Woche:60 min locker Rad 2.W:60 min 3.W:70 min 4. W: 70 min 5.W: 75min 6.W: Frei: Ruhe Sam:Kraft (Liegestütze, Crunches, Kniebeuge, Rumpfübungen und was mit kettlebells, insgesamt 10 Übungen) Son: 50 min Ausdauersport

Falls es noch jemand interresiert ich fahre Mountainbike(Downhill) Ist das so viel für mich oder ist das so in ordnung? Ist 2mal Krafttraining pro Woche zu viel für mich?

Hoffe ihr könnt ihr helfen, danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?