Problem im Hüftbeuger (Fußball)

2 Antworten

Ich denke wenn ein Muskelfaser gerissen wäre, würde ich es bei sportlicher Betätigung gleich spüren. Aber bei mir kommt das "lasche Gefühl", der Schmerz immer erst während der Belastung, ganz langsam. Wenn ich zum Beispiel locker laufen gehe, spüre ich nach ungefähr 20 min, wie das ganze da drinnen (in den Adduktoren) wieder zu arbeiten beginnt. Es tritt immer erst nach einer Weile auf, wenn ich dann aber weitermache, wird der Schmerz größer.

Ich spüre es nicht direkt in der Leiste sondern direkt am Adduktorenansatz, dass heißt genau da wo eben der Fuß ansetzt. Nicht seitlich sondern genau in der Mitte.

Ob bei mir der sogenannte "Ursprung" betroffen ist, das kann ich nicht beurteilen.

PS: Die Überschrift passt nicht wirklich. ^^

Wat fürn Fuß?!

Deine Adduktoren haben ihren Ursprung in der Leistenregion und den Ansatz an der Innenseite des Kniegelnkes irgendwo (nagel mich nicht auf Genauigkeiten fest:-)).

Meistens spricht man aber von einer Adduktorenansatzreizung, wenn die Fußballer eine Reizung in der Leiste haben. Hier hilft Dehnen auch definitiv.-)!

Was Du da jetzt beschreibst, weiss ich nimmer! Am Fuß sitzen ganz andere Muskeln - oder zieht das vom Knie runter? Was? Wo? Wie?

0

Das sind typische Fußballerverletzungen und brauchen Zeit. Dehnen, wie schon erwähnt ist nicht gut. Da wird eine Muskelfaser gerissen sein. Lockeres Aquajogging hilft, Elektrotherapie und leichte Massagen um das betroffene Gebiet, damit die Schonhaltung aufgelöst wird. Dauerlaufe in nächster Zeit, kein Fußball. Tapeverband bei Belastung. Geh nochmal zu einem Sportpysiotherapeuten. Später, ausgleichendes Muskel- und Koordinationstraining. Hüftbeugerdehnung nur bei Totalrundrücken.

Was möchtest Du wissen?