Schmerzen im Oberbauch?

5 Antworten

es kann auch an falscher Atmung liegen, die die Sehnenplatte des Zwerchfells unter zu hohe Spannung setzt. Vermeide Pressatmung und konzentriere dich mal eine Zeit lang auf eine fließende Atmung beim Training. Evtl. ist bei wenigen Übungen eine Gewichtsreduktion nötig. Wenn du z.B. beim Beinpressen tief einatmest, um bei der Druckbewegung auszuatmen, ist der Bauchraum in der tiefsten Beinposition trotz maximalen Luftvolumens in der eingedrücktesten Position. Diese starken Spannungen können das Zwerchfell überanstrengen. Hier könntest du auch versuchen, nicht so tief einzuatmen. Einer evtl. Luftknappheit kannst du durch eine kurze Pause (mit Luftschanppen) in der Endposition entgegenwirken. Analoges gilt für andere Übungen.

Ob es an "verrenkten Wirbeln" liegt, kannst du wahrscheinlich dadurch testen, indem du zuerst nur Übungen ausführst, die diese Wirbel definitiv nicht involvieren und schaust, ob du dann auch diese Schmerzen bekommst.

Schließlich kann es auch ein Venen/Arterien-Problem wegen Blutdruckspitzen sein bzw. das Herz direkt betreffen. Die Blutdruckspitzen entstehen u.a. durch die Pressatmung und auch alleine schon durch die Bewältigung hoher Gewichte. Ich würde daher zuerst zu einem Kardiologen gehen, der sich dein Herz mal genauer anschaut. Berichte über die Situationen, in denen der Schmerz entsteht, evtl. kannst du das annähernd in seiner Praxis reproduzieren; währenddessen sollte ein EKG gemacht werden. Nimms nicht auf die ganz leichte Schulter...

Geh zu einem Ortophede (Sorry bin mir nicht sicher wie das geschrieben wird) und lass dich untersuchen. Vlt sind die Muskeln leicht gerissen oder einer deiner Organe sind verletzt. Einfach irgendwelche Tropfen zu nehmen bringt nichts geh zu einem anderen Arzt denn ich bin keiner ;)

Synthetische medikamente nehm ich eh nicht, will ja die ursache bekämpfen, nicht die symptome.. Beim Orthopäden war ich ebenfalls schon, genau wie beim internisten aber nirgends kams zu nem ergebnis, deswegen dachte ich, probier ichs mal hier

0

Schmerzen im Oberbauch, meist direkt unter dem Rippenbogen, deuten auf Wirbelsäule und/oder Faszien hin. Wenn der Internist organisch nichts finden kann (Leber, Magen, Darm, BSD, Galle, Nieren), dann bist du bei einem guten Physio oder noch besser, bei einem Osteopathen am besten aufgehoben.

Okay, klingt doch schon mal gut, danke! Dann sprech ich den Therapeuten beim nächsten termin direkt mal drauf an.

0

Probleme mit der Schulter nach Liegestütz!

Hallo liebe Community. Mache jetzt seit ca 4 Wochen regelmäßig Liegestütz, derweil bin ich bei 4 mal pro Woche 5x20 Liegestütz mit je 5min Pause. Allerdings fängt meine Schulter an immer häufiger wehzutun. Was kann ich also machen um weiter zu trainieren aber ohne schmerzen? Vielleicht breiter Greifen? Oder eine andere Intensität? Danke schon mal.

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogengelenk nach Trizeps-Dips?

Wieso habe ich nach Trizeps-Dips immer Schmerzen am Ellenbogengelenk?

...zur Frage

Rückenschmerzen nach Schlag auf Hüfte, zum Arzt oder noch warten?

Heyy

Und zwar ist folgendes passiert. Ich war gestern beim Sparring (K1 = Thaikickboxen) dabei habe ich einen Kick auf die Hüfte bekommen, mich komisch bewegt und seit da schmerzt mir der untere Rücken. Sprich, ich kann mich nicht wirklich bücken / sitzen und gehen geht nur unter Schmerzen. Im gross und ganzen kann ich eigentlich nur liegen ohne grossen - keine Schmerzen.

Würdet ihr schon zum Arzt oder noch warten ? 

evtl. ne Idee was das sein könnte ? 

...zur Frage

Knie schmerzen nach Handball?

Hallo liebe Community, erst mal zu mir und meiner Vorgeschichte. Ich bin 20 Jahre alt und spiele schon ewig Handball. Ich hatte im Dezember 2014 einen Kreuzband und Meniskusriss. Diese wurden zügig operiert, sodass ich jetzt rund 14 Monate nach der op wieder spielen darf. Habe mir dann zusätzlich bis Ende März noch eine Pause geholt um meinen Muskelaufbau noch weiter zu optimieren. Jetzt habe ich das Problem, dass ich nach jedem Training und Spiel schmerzen und eine leichte Schwellung im Knie habe. Die Schmerzen habe ich an der Knie Innenseite, also Richtung Leiste. Diese Schmerzen halten 1-2 Tage an und vergehen dann wieder. Das lustige an der ganzen Sache ist, dass ich, wenn ich im Fintessstudio Beine trainiere ( Kniebeuge und Beinpresse) überhaupt keine Probleme habe, keine Schmerzen währenddessen oder danach. Ebenfalls kann ich problemlos eine 80 km Fahrradtour hinlegen ohne Probleme. Diese Probleme treten dann logischer Weise?!?! Nur beim Handball auf. Woran kann das liegen? Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Muskelverletzung, was tun?

Hallo :)

Ich tanze schon seit Jahren Ballett. Vor ca. einem Monat hatte ich auf einmal beim Dehnen Schmerzen in den Unterschenkeln, deswegen habe ich nur noch so weit gedehnt, wie es nicht schmerzte. Ich habe mir gedacht, dass ich wahrscheinlich eine leichte Zerrung hatte. Vor ca. 3 Wochen hatte ich während des Tanzens dann auf einmal ein komisches Gefühl in der Hüfte. Es tat nicht weh, deswegen habe ich nicht mit dem Training aufgehört. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr richtig gehen und hatte Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen begannen vorne an der Hüfte in der Nähe der Innenschenkel. Nach 1-2 Tagen schmerzte es auf einmal hinten am Rücken unten zur Mitte hin auf der rechten Seite recht stark und eher etwas stechend. Es schmerzte auch wenn ich mich nicht bewegte (was bei der Hüfte nicht so leicht war) und vor allem beim Nachvornebeugen. Ich habe gekühlt und Ibuprofen eingenommen. Da es nach 3-4 Tagen immer noch nicht weg war, bin ich zum Arzt gegangen. Der hat nur geröntgt und meinte es sei nichts gebrochen, es ist wahrscheinlich eine Muskelverletzung. Welche Art von Muskelverletzung könne man mit einer MRT feststellen, die er aber noch nicht machen wollen würde. Ich sollte erst noch abwarten. Ich sollte eine Woche Ibuprofen einnehmen und kühlen. Zusätzlich habe ich noch Wobenzym-Plus verschrieben bekommen, was ich aber nicht lange eingenommen hab, da ich davon Magenkrämpfe bekam. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg. Das hielt aber leider nur 4-5 Tage an. Jetzt schmerzt es wieder. Nicht so stark wie vor 3 Wochen, aber es tut weh. Ich habe gekühlt und Ibuprofen genommen, um es vielleicht noch hinzukriegen, dass es nicht wieder genau so wird wie vor 3 Wochen. Ist das richtig? Oder sollte ich doch wieder zum Arzt? Ich hab seit 3 Wochen dann natürlich auch keinen Sport mehr gemacht, also daran wird es nicht liegen. Kann es ein Muskelfaserriss sein, statt einer einfachen Muskelzerrung? Wann kann ich wieder Sport machen und welche Übungen kann ich machen um leicht wieder mit dem Sport zu beginnen? Die Pause hält jetzt schon 3 Wochen :(

Ich hoffe ihr könnt weiter helfen! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Wadenprobleme beim Fußball woran kann es liegen?

Hallo erstmal , Ich bin w/15 und habe öfter beim Fußball Wadenkrämpfe. Woran kann es liegen? Also es ist so ich spiele seit fast 10 Jahren Fußball und seit dem letzten Jahr habe ich öfter Wadenkrämpfe so stark , dass ich 2-4 Tage danach auch noch schmerzen habe. An Magnesium Mangel oder so kann es nicht liegen,da ich erst vor kurzen ein großes Blutbild machen lassen hab und alle Werte waren super. Wäre super , wenn ihr mir vielleicht ein bisschen weiter helfen könntet.

LG Michelle⚽️😄

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?