Richtiges Essen nach dem Training?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor dem Training solltest du Kohlenhydrate zu dir nehmen. Hier musst du aber aufpassen: Nach dem Essen wirst du zwangsläufig müde, da der Körper viel Energie für die Verdauung aufwenden muss. Zwischen Essen und deinem Training sollte also ausreichend Zeit liegen. (Zwischen 60Minuten und 2,5h – je nachdem, was du gegessen hast!)

Alternativ kannst du unmittelbar vor dem Training auch ein oder zwei Bananen essen.

Nachdem Training brauchst du Eiweiß, um den Muskel wieder aufbauen zu können. Am besten du trinkst einen Eiweißshake. Außerdem schreit dein Körper wegen des harten Trainings nach KH. Iss ein paar Toast oder andere KH-haltige Sachen. Aber Achtung: Nach dem Training nicht zu viel davon! Eiweiß ist hier viel wichtiger.

Zum Essen nach 17Uhr: Bullshit. Du darfst essen wann immer du möchtest. Leider behaupten „Diätexperten“ immer noch, dass der Körper nach 17Uhr das Essen eher in Fett umwandelt. Das ist absoluter Quatsch. Du nimmst zu, wenn du eine positive Energiebilanz hast und ab mit einer negativen. Es interessiert den Körper nicht, wann du isst. Entscheidend sind die Kalorien. Ich würde dir sogar empfehlen unmittelbar vor dem Schlafengehen eine Portion Magerquark zu Essen. Das versorgt deinen Körper über Nacht mit dem nötigen Eiweiß.

Das kann man so pauschal nicht beantworten und hängt von Sportart, Körperbau und Ziel ab. Ein Ausdauerathlet benötigt eine ganz andere Ernährung als ein Bodybuilder, ein Sumoringer etwas anderes als ein Judoka etc.

Ziel ist Muskelaufbau, Sportart dem entsprechend Kraftsport bevorzugt mit Hanteln und Körperbau, würde mich zwischen endomorph und mesomorph einschätzen.

0
@Tyhop

Dann würde ich vor dem Training nichts essen ausser vielleicht eine Banane. Nach dem Training eine ausgewogene Mahlzeit mit einem Mix aus gesunden und leichtverdaulichen Kohlehydraten und Proteinen und gesunden Fetten. Wer sich ausgewogen und nicht einseitig ernährt kann gar nichts falsch machen. Das mit den KH nach 5 ist eine Diätregel. Von Diäten rate ich ab, da sie langfristig nichts bringen.

0

ALLE Speicher müssen nach dem Sport aufgefüllt werden, fehlen dürfen weder KH noch EWstoffe noch Flüssigkeit.Wer mittags gerne warm und auch viel ißt sollte sich abendfs eher einschränken,wer sich mittags einschränkt darf ruhig (wie in Tokio,wo kaum einer vor 22Uhr ißt aber auch nicht dick ist)abends zuschlagen.So hat er etwas worauf er sich freuen kann und steht oft ein Training auch wenn es sehr intensiv ist eher durch.Ballaststoffreiche Ernährung bedeutet keine negative erschwerte Verdauung sondern ist für deinen Darm und die Verdauung förderlich- die Kcal,die Kohlehydraträger mit vielen Ballaststoffe in Nährwerttabellen haben sind bei der Verbrennung in einem physikal.Versuch gemessen worden-du kannst davon viele Kcal. abzielen da die menschliche Verdauung anders "verbrennt"bzw wieder einen wichtigen Prozentsatz einfach wieder ausscheidet!Natürliche Nahrungsmittel und Kombinationen tierischer und pflanzlicher Eiweißträger enthalten sowohl EW als auch KH,die als Glykogen eingelagert werden

Was möchtest Du wissen?