Radhose oder Radeinteiler

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wir hatten einmal Equipment auf Mallorca gebucht und ich war mit einem Einteiler wirklich angeschmiert. Also wenn die Temperaturen hoch sind, und Du Dich auf etwas Fahrtwind freuen würdest, würde ich Dir definitiv zur Radhose raten. Wenn Du beides hast ... probier es selbst aus.

Mit Freunden unterwegs auf Mallorca - (Rennrad, Radhose, radbekleidung)

Was bequemer ist muß jeder selbst herausfinden, wobei vom Tragekomfort beides gleich gut sein sollte da ja auch der Einteiler einen Hoseneinsatz hat. Der Einteiler hat in der Regel aber keine Rückentaschen so das du keine Möglichkeit hast in den Rückentaschen etwas zu verstauen. Und wenn du unterwegs mal das Bäumchen aufsuchen mußt ist es dann halt umständlicher. Von der Effektivität tut sich da beides nicht viel. Zumindest nicht im herkömmlichen Trainingsbereich.

Hast du da denn so ein Zeitfahrding, oder mehr einen Trisuit? Trisuit ist manchmal ganz gut zu fahren, weil die Polster dünner sind und dann kann man das ganz gut für einen Wettkampf ausprobieren bzw. gleich danach laufen. Ich finde das sieht nur immer so nach Hardcore-Sportler aus und da fehlt mir zumindest glaube ich noch der richtige "Jan Frodeno"-Look :-) Deshalb ziehe ich oft noch ein leichtes Trikot drüber. Wenn das Polster anständig ist, wird es sicher Geschmacksache sein... ...obwohl man zieht vielleicht ja als Hobbyradler auch nicht einen Aero-Helm für's heimische Rumrollen auf ;-)

malo334 07.09.2012, 11:43

Ich habe einen Zeitfahranzug! Man sieht aber kaum das es ein Einteiler ist!

1
waveboarderx 07.09.2012, 12:06
@malo334

Dann zieh das Teil doch an, ist zu teuer, als das die Dinger im Schrank vermoddern. Und man wächst ja dann Atlethen-Körper-Technisch auch irgendwie rein :-)

1

Da gibt es kein besser oder schlechter, man kann beides einsetzen, je nach Wetter und Geschmack.

Ich würde sagen, das kommt auf die Temperaturen an, wenn es kühler ist, finde ich den Einteiler angenehmer, wenn es heiß ist habe ich lieber nur eine Radhose.

Wenn Du beides hast, dann weißt du doch, was bequemer ist. Der eine mag das eine, der andere das andere. Nimm das, was dir selbst am meisten zusagt. Du musst ja nicht alles der Masse gleich machen. Drücke deine Individualität aus, indem du das machst, was die gefällt!

Bequem ist beides, wenn es passt - effektiver für's Training ist keines von beiden.

Nachteil des Einteilers ist halt die Fummelei bei jeder Pinkelpause...

Dann finde selbst raus was "effektiver" für "dein" Training ist. Das kannst nur DU DIR SELBST beantworten!!!

ich kann mich nur voll und ganz der Antwort von MitchBHV anschließen. Letztendlich ist es Geschmackssache.

Na also mit nem Einteiler geht man eigentlich nicht trainieren. Was dazu kommt, der Einteiler ist komplett aus Lycra und Radtrikots sind aus Funktionsstoff. Das heißt das Lycra ist kühler, und wenn es nass ist, was sehr schnell passiert durchs schwitzen, dann trocknet es nicht mehr. Ein gutes Radtrikot muss kühl sein, aber auch schnell trocknen damit der schweiß abtransportiert wird.

Viel Spaß beim radeln

check: www.renerosa.de

Wenn Du beides hast, wirst Du es vermutlich ausprobiert haben was bequemer ist. Woher sollen wir das wissen? Vom Luftwiderstand her dürfte es in den Bereichen, in denen wir uns bewegen, auf alle Fälle ziemlich wurscht sein.

Ich persönlich würde niemals als Hobbylette mit einem Einteiler rumfahren. Könnte peinlich rüberkommen, wenn man nicht wirklich gut ist und in so einem Zeitfahrdingens rumrollt.

Das ist wie im Rennanzug im Pflug auf der Skipist rumrutschen :-)

Ich finde die Radhose besser.

Was möchtest Du wissen?