Problemzone, abnehmen oder Muskelaufbau?

 - (Muskelaufbau, Fettverbrennung, Bauch)

5 Antworten

Ich würde eine Diät machen und gleichzeitig Kraftsport. Ein bisschen Joggen schadet sich auch nicht. Und wo du genau abnimmst, kannst du leider nicht selber bestimmen. Aber das weißt du vermutlich eh selber.

Das Problem beim abnehmen ist eben, dass du nicht beeinflussen kannst wann du wo Fett verlierst. Wenn es dir darum geht deine Problemzone zu beseitigen, bleibt dir die Diät nicht erspart.

Um Beine, Po und Schultern zum Beispiel beizubehalten musst du um sicher zu gehen mit Kraftsport gegenarbeiten. Das einzige was sich ändert ist die Form und die Festigkeit der Bereiche.

Es spricht nichts dagegen beides gleichzeitig zu tun. Das musst du für dich entscheiden. Allerdings würde ich dann kein zu hohes Defizit wählen. Es wird zwar etwas dauern und auf der Waage wird sich nicht viel tun, allerdings wirst du merken dass sich dein Körper verändert. Wie du es aber letztendlich tun möchtest musst du für dich entscheiden.

Ich denke nun so darüber dass wenn ich nun abnehmen würde ich auch komplett am Körper fett abbaue wo es aber nun nicht nötig ist... Beine, Rücken, Gesäß sind Normal...

Sorry nein, auch da ist es nötig. Es ist nur nicht so dringend nötig. Aber auch da sammelt sich das Fett, auch wenn du es nicht vorderhand siehst. Deshalb ist jetzt Abspecken angesagt, schon, damit sich die Haut nicht nochmehr dehnt. Das Fett ist schnell mal weg, die Haut geht nur sehr langsam zurück. Muskeltraining kannst du immer machen.

Was möchtest Du wissen?