Abnehmen an den Beinen, eher durch Krafttraining oder Ausdauer?

4 Antworten

Hallo Nina :)

Dass deine Problemzone die Beine sind, ist genetisch veranlagt wo wir Fett ansetzten.

Wieso dass Gefühl hattest, dass deine Beine dicker sind? Ganz einfach ist wie bei den Bauchmuskeln. Wir alle haben ja Bauchmuskeln und wenn man sie Optimal trainiert dann, wachsen sie ja, wissen wir wohl oder? Auf jeden Fall wenn deine Bauchmuskeln wachsen und du immer noch einigermassen Fett über den Bauchmuskeln hast, dann drücken deine Bauchmuskeln dass Fett wie nach vorne, dass heisst jetzt nicht dass du Fetter geworden bist Nein! es heisst lediglich nur dass deine Bauchmuskeln unter dem Fett grösser geworden sind. Gleiches Prinzip wie bei den Beinen.

Mit dem Krafttraining würde ich an deiner Stelle wieder anfangen denn je mehr Muskeln du hast, umso mehr Kalorien verbrennst du.

Als Ausdauer empfehle ich dir Intensives interwall training, dass heisst machst z.B auf den Crosstrainier 30sek voll Gas und dann 1min Pause und nach der Minute wieder 30sek voll Gas und wieder Pause und immer so weiter, machst es vielleicht 10minuten und es genügt schon. (Du kannst auch 15sek vol Gas machen wenn es zu anstrengend ist)

So verbrennst du mehr Kalorien und erreichst einen Nachbrenn Effekt!

Achte auch insbesondere auf die Ernährung und du wirst sehen dass deine Erfolge schon kommen werden :D

Wie waren denn die Beine vor 3 Jahren bevor du mit dem  dem Training begonnen hattest ?

Du scheinst eine Veranlagung dafür zu haben.

Keine Reizsetzung somit auch keine Adaption hinsichtlich Muskelaufbau logische Konsequenz, kein Training für die Beine mehr oder nur ( kurze zB  3 schwere Sätze mit einem  3-5 RM an der Beinpresse oder Kniebeugen wenn man sie denn kann (nach gründlichem Aufwärmen der Beine) , die Spannungsdauer sollte zu kurz sein um eine Adaption hinsichtlich Hypertrophie dann hervorzurufen !

Gruss S.


Dicke bzw. kräftige Beine sind oftmals eine Veranlagungssache. Ein Krafttraining stärkt die Muskulatur führt aber unter Umständen schon dazu das die Beinmuskulatur sich kräftiger entwickelt als der Rest wenn deine Gene das so hergeben. Ich würde in dem Fall die Beine nur mit ein paar wenigen Sätzen Krafttechnisch trainieren. Den Rest dann etwas intensiver um die Körpersymetrie anzupassen. Ein Ausdauertrainiung würde ich parrallel dazu schon ausüben. Das Ganze funktioniert nicht von heute auf morgen, sondern ist meist ein langjähriger Trainingsprozess. Wichtig ist am Ball zu bleiben und sich ausgewogen und Zielgerecht zu ernähren.


Schmerzen in den Oberschenkeln, Zusammenhang mit dem Sport?

Das zu erklären wird jetzt etwas schwierig, ich versuche es mal mit Hilfe von Bildern zu erklären.

Um schon eines klar zu stellen: Beim Arzt war ich damit schon, doch der schien nicht viel Lust zu haben und sagte, er wolle diese Gegend nicht unnötig mit Röntgenstrahlen belasten.

Der Schmerz befindet sich unter dem Beckenknochen vorne, also oben am Oberschenkel, siehe Bild 1. Der Schmerz ist immer dann besonders spürbar, wenn das eine Bein beim Gehen gerade hinten ist, also wenn das Bein beim normalen Laufen hinten ist. (Bild 2).

Soviel erstmal zum Schmerz.

Das Ganze hatte ich vor Monaten schonmal und immer wieder ab und zu, aber meist nur einige Meter oder nur in einem Bein. Aber momentan ist es wirklich schlimm. Ich habe es die ganze Zeit.

Ich habe momentan ebenfalls Muskelkater in meinen Oberschenkeln, da ich seit einigen Wochen nebst Krafttraining noch Hiphop tanze. Dabei werden die Beine sehr gefordert.

Besteht dort eventuell ein Zusammenhang? Hattet ihr soetwas schonmal?

Vielleicht sollte ich nochmal zu einem anderen Arzt gehen, aber erstmal möchte ich euch fragen.

Hoffe, das war verständlich und nachvollziehbar.

...zur Frage

Dreimal die Woche Krafttraining zu viel?

Hallo, ich mache mir gerade ernsthaft Gedanken ob ich falsch Trainiere.

Ich gehe seit ein paar Monaten ins Fittnesstudio mehr oder weniger Regelmäßig. Ich mache dreimal die Woche Krafttrainng und zweimal die Woche Ausdauer. Der Trainingsplan sieht wie folgt aus.

Woche 1: Montag und Freitag(Brust, Rücken, Bizeps) , Dienstag und Donnerstag(Ausdauer), Mittwoch(Beine, Schultern, Tripzeps, Bauch)

Woche 2: Montag und Freitag((Beine, Schultern, Tripzeps, Bauch), Dienstag und Donnerstag(Ausdauer),Mittwoch(Brust, Rücken, Bizeps)

Mein Kollege meinte es würd Reicehn wenn ich Montag Brust Rücken Bizeps mache und Freitag (Beine Schultrn Tripzeps Bauch) Weil ich sonst negative folgen habe. Ich meien ich habe Montag trainiert heute sind meine Arme noch leicht schlapp, aber deswegen auf das Trainign verzichten?? Wie seht ihr das, habe ich mehr Erfolg, wenn ich nur 2 mal die Woche Krafttraining mache?? Oder ist mein Plan so schon in Ordnung??

Danke für Eure antworten.

Gruß

markus

...zur Frage

Zuhause Abmehmen?

Hallo erstmal :)

Ich möchte mehr Sport treiben weil ich einfach gemerkt habe wie viel spaß das macht anstatt dauernd vorm TV zu hocken, chips rein zu scheffeln und Zocken... kurz, ich möchte in meinem Leben mehr, viel mehr sport integrieren.

Zu meiner Frage

Mein Dad hat sämtliche Sportgeräte gekauft. Laufband, Stepper, Boxsack und ein Trainingsgerät mit Gewichten drann für Arme, Beine usw. ein Haufen zeug... und ich als Anfänger möchte euch fragen wie und womit ich anfangen sollte. Im Internet steht viel drinnen aber sehr viel verschiedenes wo ich komplett den Überblick verliere.

Habe mal gelesen das man mit diesem Fahrrad(weiß den Namen nicht) für 10min anfangen sollte und danach Ausdauer also 30min Laufband und für die restliche Zeit Krafttraining?... ich habe keine Ahnung.

Mein Ziel ist es dieses Jahr abzunehmen :) Einfach an Gewicht verlieren, fett verbrennen und eine sportliche Figur bekommen :D

Ps: Bin Weiblich, 16 Jahre, 1.61cm groß und wiege 66kg

Naja ich hoffe ihr könntet mir etwas helfen und den ein oder anderen Tipp geben?

Vielen Dank schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Jeden Tag Training sinnvoll?

Ich trainiere zur Zeit auf einen Sixpack hin und mache jeden Tag Training. Mein Training sieht wie folgt aus: 1 Tag Ausdauertraining, am nächsten Tag dann Krafttraining.und am Tag darauf wieder Ausdauer und dann wieder Krafttraining usw. Mit Ausdauertraining meine ich: 1H Crosstrainer, 5min auf niedriger Stufe 10 min auf hoher Stufe 5 min auf niedriger Stufe und kurze Pause, dann wieder von vorne Mit Krafttraining meine ich: ca 45min - 1h Training, ich trainiere immer beim Krafftraining Bauch (hauptsächlich normale Crunches und Crunches mit angehobenem Oberkörper und abwechselnd angewinkelt die Beine zum Oberkörper, Rücken und Bizeps Trizeps, Schulter und Beine trainiere ich jedes 2. mal beim Krafttraining. Nun meine Frage!

Kann ich mit diesem Training und Abends nichts essen, bzw. Morgens Proteinshake und Haferflocken, Mittags normal essen und Abends nichts mehr, meine Bauchmuskeln sichtbar machen oder trainiere ich dafür zuviel?

...zur Frage

Oh mann was soll ich tun zu viel gegessen?

Ich versuche jeden tag sport zu machen. Montag Dienstag Donnerstag freitag und Sonntag Ausdauer also joggen und stepper für 1,5 Stunden. mittwochs und samstags krafttraining für 1,5 Stunden. Seit Freitag habe ich aber abends immer so einen scheiß fressanfall;( iich mache intermittiertes fasten also bis zu 18-20 Stunden nichts essen... das versuche ich wenigstens durchzuhalten aber am ende esse ich eh zu viel ich habe so angst dicker zu werden. Ich wiege mich zwar seit 2 Monaten nicht mehr (weil ixh denke durch den muskelaufbau werde ich eh zunehmen und mich das dann nur noch mehr runterzieht) was soll ich machen? Ixh will einfach einen flachen bauch... und nächste Woche habe ich auch noch Geburtstag da wird das mit dem essen sicher noch schlimmer 😣 und ixh glaube dass bei mir einfach so schnell fett ansetzt... kann ich dagegen was tun? Bin so verzweifelt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?