Plötzlicher Muskelaufbau?

2 Antworten

So etwas wie plötzlichen Muskelaufbau aus dem quasi nichts gibt es nicht, zumindest nicht in dieser Quanten Dimension des Universums. Für deine Erkenntnis gibt es mehrere mögliche Ansätze; du hast mehr trainiert, in der Ruhephase konnte der Muskel gut wachsen oder du hast in der letzten Zeit gar nicht drauf geachtet und erst jetzt fällt dir der Unterschied auf.

Eher abwegig aber denkbar; jemand hat dir ohne dein Wissen Steroide verabreicht.

Wenn du vorher sehr intensiv und mit einer hohen Trainingsfrequenz trainert hattest und die komplette Regeneration für die zelluären Adaptionsvorgänge zu kurz waren, ist sowas durchaus möglich.

Proteinstrukturen brauchen eine Weile bis diese sich vollkommen regenerien und die Aufbauprozesse abgeschlossen sind.

dh du hast jetzt in den 2 Wochen endlich mal regeneriert und somit konnte der Muskel sich komplett erholen denn in der Trainingspause passt sich der Muskel (bez. auf Hypertrophie) an und nicht während dem Training.

Muskelwachstum tritt auch schubweise  auf.

Gruss S.


Wie viel Alkohol ist "ok" ?

Hallo, Es ist ja bekannt, dass Alkohol schlecht für den Muskelaufbau ist, da er den Testo- Spiegel sinkt, eine kalorienbombe ist etc... Ich gehe jetzt seit 1.5 halben Jahren trainieren und möchte möglichst effizient Muskeln aufbauen. Ich habe schon Meine Ernährung angepasst und auch meinen Alkoholkonsum eingeschränkt :D
Momentan trinke ich nur 1 bis 2 mal die Woche und auch nur am Wochenende, mestens auch nur nur das ein oder andere Flächen Bier. Ausnahmen kommen selten vor Wie viel Alkohol ist eurer Meinung eigentlich "OK" wenn ich gute Erfolge sehen will und ab wann zerstör ich mir den Erfolg eigentlich komplett komplett? Habe bis jetzt nur sehr ungenaue Informationen diesbezüglich gefunden.. Wie sieht es zum Beispiel mit 0.5l, 1,0l , 1,5l ,2,0l normalem Bier aus aus? Größe: 1,85m Gewicht: 76Kg. Bitte um vernünftige Antworten und ich Weiß das Alkohol allgemein schädlich ist :D Danke schonmal im vorraus :)

...zur Frage

Ich hab keine Motivation zum Training mehr

Guten Tag Leute, ich habe ein Problem. Ich bin 17 und bin seit 1 Jahr in einem Fitnessstudio , wo auch einige meiner Leichtathletik- und Schulkameraden sind. Doch vor 3 Wochen habe ich aufgehört ins Fitnessstudio zu gehen, da ich herausgefunen habe, dass ziemlich viele von denen das Scheißzeug mit An nehmen (Muskeln). Idioten, die nicht an ihre Zukunft denken. Deshalb geh ich da nicht mehr hin, da ich so demotiviert bin, weil die mit weniger Training viel höhere Erfolge erziehlen als ich, da ich strikt gegen solche Dopingmittel bin, Eiweißshakes finde ich ok. Außerdem hängen die ganzen Mädchen nur mit denen rum, weil die meisten nur auf die Muskeln gucken. Das Niveau sinkt echt in DL. Naja, ich mache jetzt zuhause eig noch jeden Tag 150 Liegestützen, aber die Motivation ist momentan so niedrig, weil ich immer denke: "Wozu trainiere ich eigentlich? Ich trainiere härter als die anderen, die sich mit viel weniger Training viel größere Muskeln aufpumpen lassen und dann als Lohn noch die ganzen Mächen abbekommen". Ich hoffe ihr könnt mich irgendwie wieder motivieren, weil ich meine momentan recht gute Form auch nicht richtig aufgeben will....

...zur Frage

Capoeira und der Muskelaufbau

Hey, habe ein paar Fragen zu Capoeira.

ich habe mir überlegt vielleicht mit Capoeira anzufangen und da wollte ich mal fragen wie es eigentlich da mit dem Muskelaufbau aussieht? Baut man alleine durch diese Kampfkunst Muskeln auf? Wenn ja, so dass man es sieht? Ich mach es NICHT vom Muskelaufbau abbhängig, ob ich es wirklich anfangen werde - sondern wie mir das Probetraining gefällt.

Im Moment mache ich auch Leichtathletik aber das unregelmäßig..

Was würdet ihr zu der Kombination Capoeira und Leichtathletik sagen?

Mfg

...zur Frage

Plötzlicher Gewichtszuwachs, Muskelaufbau

Hi, ich bin jetzt 15, fast 16 jahre alt und betreibe nun seit ca. 4 Monaten Muskelaufbau. Dies klappte auch ganz gut, denn in dieser Zeit kam ich von 51kg auf 55kg bei einer Größe von 163 cm. Nun hab ich in wenigen Tagen 1,5kg zugenommen, sodass ich jetzt 56,5kg wiege. Ich habe in letzter Zeit nichts an meiner Ernährung geändert, esse aber Grundlegend ziemlich gesund, dh. keine Süßigkeiten, gesunde Fette etc. Das einzige was sich verändert hat, war mein Trainigsplan, vor ungefähr einer Woche. Dieser ist noch schwerer als der andere und müsste eigentlich sogar noch mehr kcal verbrennen also kann der Gewichtszuwachs auch nicht an dem Plan liegen. Also habt ihr eine Idee warum ich plötzlich so schnell zugenommen habe? Könnten das einfach Flüssigkeitsablagerungen sein? Sollte ich jetzt anfangen Ausdauertraining zu machen oder weniger essen? Danke schonmal im Vorraus für eure Antworten :) Ps: Mein Ziel ist schon Gewichtszunahme... aber halt Muskeln und kein Fett.

...zur Frage

Nach Krafttraining noch walken?

Hallo,

Ich mache 2-3 mal die Woche für 35-45min Krafttraining. Momentan noch mit dem Ziel leichte Muskeln aufzubauen aber eher fett zu verbrennen. Ich würde jetzt gerne danach noch für so 20min aufs Laufband walken oder leicht joggen, so das ich ein Puls von 130-140 habe. Jetzt habe ich aber gelesen, dass das den Muskelaufbau und den Nachbrenneffekt stoppen kann. Ist das auch bei so geringer Intensität der Fall?

Liebe Grüße Corinna

...zur Frage

Wie nach einjähriger Pause vom kraftsport wieder einsteigen?

Moin Leute! Wie oben erwähnt habe ich vor nach einem Jahr Trainingspause (habe in der Zeit regelmäßig Kampfsport betrieben) wieder im Bodybuilding einzusteigen, allerdings weiß ich nicht mit welchem system ( ganzkörper, 3split etc) ich wieder einsteigen soll. Habe vor der besagten Pause ca 1 Jahr sehr intensiv trainiert. Bin 16 Jahre alt , 1,94 m groß und momentan bei ca77 kg (will also Masse aufbauen) Vielen dank für eure Hilfe !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?