Pause zwischen den Übungen????

3 Antworten

Die Pause dazwischen hat schon einen Sinn, man sollte so lange pausieren bis man wieder Luft hat und die Muskeln locker sind. Zu lange Pausen bringen nichts, denn dann kühlt man aus und der Trainingseffekt geht verloren.

Grundsätzlich hängt die Pausenlänge vor allem vom Trainingsziel ab. Bei dem leichten Fitnesstraining mit tendenz zum Muskelaubautraining das du machst ist die Pausenlänge nicht so wichtig und kann nach Gefühl gemacht werden. Solltest du aber mal Richtung Maximalkraft gehen wollen und mit sehr großen Intensitäten arbeiten, so muss die Pause immer größer (mehrere Minuten) werden. Ich habe eine Diplomarbeit zu dem Thema geschrieben und festgestellt: je länger die Pause desto größer die Kraftsteigerung bzgl. der Maximalkraft. Ein ausgeruhter Muskel ist einfach besser trainierbar.

Klasse, danke für deine Antwort!!!! Dann ist ja gut. Hatte schon Angst das ich meine Zeit "vergeude" ;-) Eine Frage hätte ich aber noch. Wenn ich z.B. zwei Sätze Brust gemacht hab ist der Muskel so ausgepowert das ich echt 5 Minuten oder so warten muss. ist es in dieser Zeit besser nichts zu machen ausser ein bisschen lockern (aber dann wird man halt "kalt") oder in der Zeit einfach den Bauch zu trainieren? und dann gleich wieder Brust.

Natürlich macht es Sinn bei Übungen für lokale Muskelgruppen in der Pause andere Bereiche zu trainieren, z. B. die Antagonisten (bei Brust also oberer Rücken..)Bei Übungen für große Muskelgruppen( z.B. Kniebeugen oder Stabilisationsübungen) muss eine komplette Pause gemacht werden. Tja, und die kann schon mal 5 min. dauern. Hab Geduld.

0

Halbes jahr und kein erfolg!!!

Ich trainiere jetzt schon seit einem halben jahr jeden 2. Tag zu hause und dennoch kann ich keine ergebnisse feststellen Mach ich etwas falsch??? Also ich mache immmer: 4 sätze a 80 wdh. verschiedene Arten crunches 3 sätze liegestütze a 3mal 12 langsame wiederhohlungen mit 30 sekunden Pause dazwischen 3 Sätze curls a 17-20 wdh. im sitzen und Bankdrücken nur ohne Bank sondern auf einer Madratze 3 Sätze a 25 wdh. Dafür brauch ich ne std. Danach zieh ich mir noch nen shake rein ;D AAAAber nichts passiert :S wo liegt mein fehler??? ich bin 1.78m und wiege 64kg, also ganz normal... Bitte weiß einer einen rat oder irgendwas, dass mir helfen könnte ich bin kurz vor dem verzweifeln :/ danke im vorraus LG

...zur Frage

Nach 8 Wochen 5x5, Pause und Traingsplanwechsel?

Hey, ich befinde mich in der 8.Woche 5x5 Training. Übungen: Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Schulterdrücken. (KH 3x, KB 3x, BD 2x und SD 1x pro Woche) Konnte mich in allen Übungen gut steigern aber merke seit ein bis zwei Wochen das meine Muskeln zu wenig Regeneration bekommen am Anfang lief alles ganz gut jetzt wird es immer anstrengender. Auch das selbe Gewicht wie in der letzten Trainingseinheit kommt mir viel schwerer vor. Dadurch haben auch Wille und Lust stark nachgelassen. Ich werde jetzt eine Woche pausieren und nächste Woche mit einem neuen Trainingsplan starten.

  MONTAG 5x5 Bankdrücken, 3x8-12 Schrägbankdrücken und Butterfly.

   DIENSTAG 5x5 Kniebeugen, 3x8-12 Frontbeugen (oder vielleicht doch Ausfallschritte????) und Beinbeuger

    DONNERSTAG 5x5 Schulterdrücken, 3x8-12 Seitheben 

       FREITAG 5x5 Kreuzheben, 3x8-12 weite Klimmzüge (Obergriff) und Langhantelrudern (Untergriff)

Was haltet ihr davon eine Woche zu pausieren und dann mit einem anderen Plan zu starten? was haltet ihr von diesem Plan? Etwas ergänzen,wechseln oder rausstreichen? DIENSTAG besser Frontbeugen oder Ausfallschritte?

Danke im Vorraus Liebe Grüße Wowak

...zur Frage

Zu viel Bizeps-Training? (Muskelaufbau)

HI, ich trainiere im 3er-Split. Ich habe es mir so eingeteilt (Muskelaufbau):

Bizeps/Rücken: -Curls 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (breit) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Latzug (eng) 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Shrugs 4 Sätze mit 10 Wiederholungen -Rückenstrecken 3 Sätze mit 12 Wiederholungen

Nun meine Frage: Trainiere ich meinen Bizeps zu viel? Wird der Bizeps beim Latzug sehr belastet?

...zur Frage

Intervalltraining zur Fettverbrennung mit Krafttraining,passt das so?

weiblich 16 jahre, ich wärme mich 5 minuten am crosstrainer auf, laufe dann am laufband nochmal 2 minuten langsam ein und steigere mich auf meine durchschnittsgeschwindigkeit bzw.schon eher an der grenze zu mehr, dann fange ich an mit intervall, meistens so 30 sekunden, wenn ichs schaffe auch 40 sekunden und mache dann meistens eine minute pause, dann nochmal intervall mit paar kmh mehr, dann pause und wieder intervall mit dann nochmal erhöhten kmh. dann laufe ich langsam aus oder gehe aus.komme dann so auf eine viertelstunde, mit dem cross auf 20 minuten. danach mach ich krafttraining abduktor adductor als pyramide 3-sätze, dann sit ups so viel ich schaffe auch mit 3 sätzen ca. und dann noch bizeps training mit kleinhanteln. meine ernährung ist sehr gesund und durch viel sojaprodukte,bohnen und reis auch eiweißreich. ist das ok, zum abnehmen und muskeln aufbauen?

...zur Frage

Bizeps hoeher machen durch bestimmte Uebungen?

Hi Leute, ich trainiere seit ca 3 Monaten und wollte schon immer einen höheren Bizeps haben. Ich mache in meinem Oberkörpertraining Scott Curls. In einem Video von AthleanX habe ich gesehen, dass man seinen Bizeps am besten höher wachsen lässt wenn man die lange Bizepssehne und den Brachialis triniert. Scott Curls sind dann ja eher für die Kurze Bizepssehne und lassen den Arm voller aussehen aber bringen eine nicht so gute höhe. Jetz will ich meinen Bizeps anders trainieren, damit er höher wird. Hammer Curls sind ja ganz gut für den Brachialis, deswegen wollte ich die vielleicht noch integrieren und dann anstatt Scott Curls vielleicht Curls mit der Langhantel wo ich den Ellenbogen bisschen nach hinten hochziehe oder auf der Schrägbank Curls (Arme ein wenig hinter dem Körper. Ist dass sinnvoll und wird mein Bizeps damit vielleicht ein wenig höher? Ich denke ich reduziere das Bizeps training dann vielleicht auf 2 mal die Woche und lasse bei der dritten trainingseinheit den Bizeps aus oder trainiere leichter um meine Arme nicht zu überlasten, da es eine Übung mehr wäre. Wie viele Sätze und Whd würdet ihr mir dann empfehlen? Ich hätte an 2 Sätze pro Übung und 12 langsame Wiederholungen gedacht. Ich hoffe mal stark dass das bringt was weil mein Bizeps sehr niedrig ist :( Ausser Klimmzüge habe ich auch keine Übung im Plan die meinen Bizeps belasten. (Klimmzüge mit Handflächen nach außen zeigend, also nicht so stark belastend für den Bizeps.

...zur Frage

Klimmzüge - wie viele Sätze?

Servus,

ich gehe gleich zum Muskelaufbautraining. Heute ist Rücken und Bizeps dran.

Ich starte immer mit der Königsdisziplin: Klimmzüge. (Danach Kreuzheben)

Ich wollte 5 Sätze Klimmzüge machen mit 10-12 Wiederholungen machen mit 60 Sekunden Pause dazwischen. Das knallt schon rein.

Sind 5 Sätze zu viel, wenn ich danch noch Kreuzheben, Rudern und LatZugZiehen mache? Mein Ziel: Hypertrophie

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?