Patellaspitzensyndrom erfolgreich überwunden?

1 Antwort

Hi Jason, dieses 'EInknicken' müsstest du nochmal genauer definieren. So hört es sich für mich an nach einer Schutzfunktion des Körpers, der vermeiden will, dass das Knie bzw. die beeinträchtigte Struktur, in diesem Falle die Patellasehne, belastet wird. Passierte dies bei Treppauf- oder Treppabsteigen? Grob und ohne Gewähr kann ich da nur mutmaßen, dass das PSD noch nicht 100% ausgeheilt ist (MRT war vor 1,5 Jahren?) und du durch das Joggen zuviel überlastest. Ein PSD heilt wirklich sehr langsam und wie bei allen Sportverletzungen sollte man die Bewegung, die die Verletzung verursacht hat, als Alllerletztes wieder ausführen. Da du schon viel Therapie in Anspruch genommen hast, kann man eine Fehlstatik des Kniegelenkes aufgrund von Muskelverkürzungen bzw. -dysbalance ausschließen, oder? Also, ich persönlich würde an deiner Stelle erstmal nicht mehr Joggen. Wenn überhaupt, dann walken, da sparst du schon enorm an Gelenkbelastung ein. Ganz klar muss man sich in diesem Fall auch kopfmäßig umstellen. Wenn du Langstreckenläufer bist und dann zum Walken degradiert, dann ist das ja, überspitzt gesagt, als würdest du vom Ferrari auf nen Trabbi umsteigen. Aber dein Knie wirds dir danken. Ist eine Ganganalyse gemacht worden? Eventuell können durch Einlagen suboptimale Statikverhältnisse verbessert werden. Ansonsten würde ich ausprobieren, wie das Knie auf andere Belastungen reagiert, zb Fahrradfahren etc. Schwimmen bietet sich natürlich als Ausdauersport auch an, sowie kontrolliertes Krafttraining. Aber Joggen erstmal nicht. Wie schon gesagt, alles ohne Gewähr und Mutmaßung. lg und gute Besserung Almeida

Megadickes Danke für die Antwort... das MRT ist vor 4 Monaten gemacht worden, weil die Beschwerden immer noch da waren. Zum Einknicken: ist in etwa so, dass ein bestimmter Winkel (ich sag mal ca. 110 Grad) mit ganz leichten Schmerzen (schwer zu lokalisieren, ist irgendwie das ganze Knie) und einer gewissen Kraftlosigkeit einhergeht. Schlimm wird es dann vor allem bei laufintensivem Sport (spiele sonst Basketball). Was noch auf dem Befund steht, darauf ist der Arzt gar nciht weiter eingegangen: "mukoide Degeneration des vorderen Kreuzbandes".. hat das vlt. noch was zu bedeuten? Sonst ist im Gelenk alles tiptop. Tausend Dank liebe Almeida für die Antwort!

lg Jason

0
@jasonfun

Basketball passt bei natürlich ins Bild als Sportart, wo viel gesprungen wird. Mich wundert es nur, dass die Ärzte dir nicht nahegelegt haben, erstmal kein Basketball zu spielen oder haben sie das? Wie alt bist du eigentlich? Ich vermute mal so 17-19. Fakt ist, dass dein Knie nicht gesund ist. Schmerz ist immer eines der, wenn nicht das letzte Alarmsignal des Körpers. Den hast du bei diesem Halbmarathon bekommen und zum Glück für dich wurde später eine MRT gemacht., als sich die Situation auch durch Voltaren und 3 Monaten Pause etc. nicht verbessert hat. Daraus würde ich an deiner Stelle eine Lehre ziehen. DU hast deinem Körper zuwenig Zeit zur Regeneration gegeben. Mit deinem Kniegelenksbefund würdest du eventuell eine Arthrose riskieren, wenn du es weiterhin zu stark belastest. Je jünger du bist, desto gravierender ist das natürlich, da du dir die Chance nbehmen würdest, in Zukunft schmerzfrei zu sein und keine Beeinträchtigungen zu haben. Ich würde mir vom Sportarzt oder Sportphysio einen genauen Plan erstellen lassen, was du trainieren sollst und was auf keinen Fall. Die Zeitspanne, bis du allerdings wieder joggen und Sportarten mit RIchtungswechseln und Sprüngen ausführen kannst, würde ich schonmal kopfmäßig auf mind. 2 Jahre bis ewig verbuchen. Insbesondere bei Voltarentherapie wären falsche Belastungen auch absolut kontraproduktiv für die Heilung. lg Almeida

1

Krafttraining und Wachstum bzw. Wachstumsfugen

trainiere seit ich 14 bin aber richtig erst mit ca. 15 jahren. kann es meinen wachstumsfugen geschädigt haben ? habe so ein gefühl dass ich kaum bzw. wenig gewachsen bin seitdem. habe nicht über einen langen zeitraum unter 10 wiederholungen trainert, aber manchmal eben schon. mit wieviel wiederholungen soll man denn trainieren ? habe verschiedene meinungen gehört und gelesen darüber. und ich hatte probleme mit dem knie, also patellaspitzensyndrom. ich habe aber oft beinstrecker gemacht da ich den vastus medialis trainieren musste aufgrund knieluxationen und mein pss hat mich dabei immer gestört weil es weh tat wenn ich mein bein durchgestreckt und in dieser position gehalten habe meist leider mit hohem gewicht. kann da knorpel abgenutzt worden sein und ist dieser knorpel vielleicht wachstumsfugenknorpel gewesen ? ich habe auch oft oder manchmal unterarm,ellenbogen,handgelenk,schienbein,schulterschmerzen gehabt oder manches habe ich immernoch. vor allem wegen latzug und bankdrücken tun meine unterarme weh also die knochen und das obwohl ich heute mit 17 jahren die gewichte stark reduziert habe. schlimm sind die schmerzen nicht so. ein zeichen auf schließung der epiphysenfugen ?

...zur Frage

Aufwärmen+dehnen vor Joggen?

Guten Tag.

Ich laufe 1-2x die Woche ca. 60-70min. Nach etwa 30min fühlen sich meine Knie etwas "erschöpft" an, tun jedoch nicht weh. Manchmal verschwindet dieses Gefühl sogar zum Ende.
Am nächsten Tag habe ich aber wieder das Gefühl, als wären die Knie etwas erschöpft, sodass ich sie z.B. beim Treppensteigen etwas schone.

Würde es etwas bringen, wenn ich mich vor dem eigentlichen Laufen etwas aufwärme? Ich fange normalerweise auch sehr langsam an.
Würde es aber etwas bringen, wenn ich z.B. 10min langsam laufe, mich dann etwas dehne und dann weiterlaufe?

Zur Info: 178cm, 72kg, durchschnittlich trainiert. Ich laufe seit über 3 Monaten regelmäßig, bei einem Durschnittspuls von 150-155 und verwende gute Laufschuhe.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

MR-Befund für Knie

Hallo,

habe mir heute meinen mr-befund abgeholt. Kann mir da jemand ausdeutschen helfen, habe erst nächsten Donnerstag Arzttermin und schmerzen.

Ruptur des vorderen und teilruptur des hintern kreuzbandes binnenläsion des medialen meniscushinterhornes begleitererguss

Bin letzte woche beim gehen mit dem knie total unglücklich nach hinten gekippt. Muß ich mich da auf eine op einstellen?

Vielen Dank

brillenschaf

...zur Frage

Hallo patellaspitzensyndrom?

Hallo Bin seit monaten in behandlung mit dem pss! Von medikamenten bis massagen bis kortison und jetzt seit 3 wochen schiene gehts nicht besser was ksnn da noch helfen ?? Wohl nur ne op ?? Hat jemanden erfahrung mit der op oder andren massnahmen ? Danke

...zur Frage

Ich hab Probleme mit meinem rechten Knie. Hat jemand sowas ähnliches mal gehabt bzw. kann mir jemand raten, was ich machen könnte?

Kurz zu mir: männlich, krafttraining seit 3 jahren, noch nie Probleme mit den Knien/Beinen davor gehabt.

Zum Problem: Wenn ich es im Stand durchstrecken will, dann zieht es ab und an in der Kniekehle. Manchmal ist es sogar so heftig, das ich das Bein nicht mehr richtig strecken kann. Aber nicht wegen dem Schmerz, ich spüre einen Widerstand. Auch mit etwas kraft geht's nicht. Aber so plötzlich wie es kommt geht es auch wieder. Außerdem spüre ich (aber wirklich sehr selten!!) ein ziehen außen am Knie, wenn ich eine Treppe rauf gehe. Diese "Beschwerden" schränken mich zwar nicht ein, da sie mich aber jetzt schon fast 2 Monate begleiten und ich nicht mehr mit voller Belastung Sport mache, weil ich das Gefühl hab es dadurch zu verschlimmern, nervt es mich extrem. Ich war auch schon beim Orthopäden. Der meinte jedoch er kann keine schwereren Verletzungen erkennen (Meniskus etc....). Ich muss dazu sagen, dass ich mein Training etwas umgestellt hab (habe das Volumen erhöht) und es dann anfing. Also liegt ja die Vermutung durch Überlastung nahe... Jedoch habe ich jetzt 2 Wochen pausiert und schwupps... Problem wieder da. Hat jemand ne Vermutung? :) mache 3x pro Woche Krafttraining (vor Pause 3er Split, jetzt wieder leichtes Ganzkörpertraining) und fahre sehr viel Rad. Sollte ich es so weiter versuchen, oder wieder pausieren, bis vllt. mal die Probleme irgendwann verschwinden?

...zur Frage

ich habe nach dem Biken öfters mal Knieschmerzen. Helfen Schröpfgläser?

Eine Bekannte von mir hat sich nun Schröpfgläser gekauft und wendet diese auch selbst an. Ich habe mich bezüglich der Schröpfgläser nun auch mal schlau gemacht ( http://schroepfglaeser-info.de/ ) ....wenn es bei mir helfen würde, wäre es wirklich eine praktische Sache, denn so teure sind sie nicht. Wie sind eure Erfahrungen zum Thema Schröpfgläser ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?