Frage zu Patellaspitzensyndrom

2 Antworten

Hi,

Du schreibst jetzt leider nicht wie alt Du bist, sprich ob Du schon ausgewachsen bist. Das Patella-Spitzen-Syndrom kommt häufig bei Jugendlichen vor, die ihre Kniegelenke durch Sprünge (Hoch- und Weitsprünge, Sprünge bei Ballsportarten) überlastet haben.

Das heißt, wenn Du nun schmerzfrei bist, Deine Kniegelenke aber wieder überstrapazierst, wird durch die Sprünge der Druck auf die Kniescheibe und somit auf die Patella-Sehne erhöhen, was sich wiederum zu einem erneuten "Jumper's Knee" führen kann.

Gruß Blue

Hi DeepBlue,

Ich bin 15 Jahre alt. Ich habe schon einmal zu früh wieder mit Basketball begonnen. Nach meinem ersten Spiel konnte ich für ca. 1 Woche nicht mehr richtig laufen. Mittlerweile (2 Monate später) habe ich eig. fast keine Schmerzen mehr, ausser manchmal im Sportunterricht wenn es mal zu streng wird. Mein Physiotherapeut meint ich könnte in 3 Monaten langsam wieder anfangen. Sollte ich lieber noch etwas länger warten um sicher zu gehen?

Danke nochmal & Lg DaniAllen

0

Damit plage ich mich auch schon eine Weile rum (fast 1 Jahr). Richtig weggehen wird dies laut meinem Chirurgen nie, sofern ich meine Sportart Badminton weiter mache. Eine 100%ige Heilung wird es aber auch nicht geben, wenn ich mit der Sportart aufhöre. Also spiele ich eben weiter. Es mag zwar ein paar Quacksalberphysotherapeuten und Ärzte geben, die etwas anderes behaupten, es ist aber in meinen Augen eher Geldschneiderei, denn die doktorn nur sinnlos daran rum. Wichtig ist, dass man seine Knie ordentlich warm macht. Dann treten auch kaum Schmerzen auf. Selbst nach den Spielen, schmerzt die Sehne und die Kniescheibe (rechts) mittlerweile immer seltener. Von einer Kortisonbehandlung solltest du auf jeden Fall Abstand nehmen. Die würde vielleicht kurzfristig helfen, aber eben nicht langfristig.

Hi,

was wurde denn genau bei Dir bisher bzgl. des Jumper's Knee gemacht, dass Du hier von Quacksalbern und Geldschneiderei sprichst? Wurde ein Kernspin gemacht und festgestellt, welchen Grad Deine Knieverletzung hat? Welche Therapien wurden denn bisher durchführt, dass sich seit einem Jahr nichts gebessert hat? Krankengymnastik, Elektrostimulation, Stoßwellentherapie, Wärme-/Kältebehandlung?

Wenn Du natürlich so unvernünftig bis und den Empfehlungen Deiner Ärzte nicht Folge leistest und weiterhin Tennis spielst, darfst Du Dich auch nicht wundern, wenn Deine Beschwerden nicht verschwinden.

Gruß Blue

0

Was möchtest Du wissen?