Neukauf Tennisschläger: Was ist von der werksseitig bespannten Saite zu halten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Originalsaiten sind sicher nicht besonders gut. Sie können schon ziemlich lange in dem neuen Tennisschläger drinnen sein, und haben vor allem sicher nicht die von dir gewünschte Bespannungshärte, das müsste dann schon Zufall sein. Wer weiß ob der Rahmen beim Transport oder der Lagerung irgendwann mal größeren Temperaturunterschieden ausgesetzt war, und wie lange der Schläger schon in dem Sportgeschäft auf einen Käufer wartet. All das macht die Saite nicht besser. Ich würde auf jeden Fall einen unbesaiteten Tennisrahmen kaufen und ihn dann nach meinen Wünschen ganz neu besaiten lassen. Wenn das neue Racket schon werksseitig bespannt ist, raus mit der Saite und neu besaiten lassen.

Die Bespannungshärte ist nur der eine Teil der Wahrheit. Fast noch wichtiger ist die Spannungsstabilität der Saite, welche durch den DT-Wert angegeben wird. Man kann die Spannungsstabiltät der Tennissaite messen, und danach richtig sich vor allem der Zustand der Saite. Der wert sollte etwa zwischen 30 und 35 liegen. Alte und ausgeleierte Saiten liegen um die 25 oder weniger.

Was möchtest Du wissen?