Mountainbiken im Sand- funktioniert das?

5 Antworten

Klar geht das, ist zwar anstrengend aber auch lustig. Je breiter die Reifen, desto besser geht es. Es gibt ja extra diese Strand Cruiser mit Ballonreifen.

Kann man schon machen aber Du musst bedenken, das der Sand überall hängen bleibt und wenn Du dann noch etwas ins Wasser fährst hast Du die besten Winterverhältnisse mit Salzwasser, also lieber ein altes Rad nehmen.

Wenn es Dein geliebtes Mountainbike ist, solltest Du daran denken, dass der Sand in allen Ritzen und Lager kommt. Nach dem Urlaub solltest Du Dein ganzes Rad auseinander bauen, säubern und fetten.

Davon abgesehen das der feine Sand sich dann in alle Ritzel und Poren deines MTB`s einnistet, kannst du je nach Sandtiefe das Moutainbiken vergessen. Wenn die Sandschicht fest und nicht zu tief ist kannst du einigermaßen fahren. Ansonsten macht es eher weniger Spaß. Dann würde ich lieber auf festen Boden fahren. In Nähe des Meeres dürften sich ja auch Strassen befinden und da läßt es sich wesentlich angenehmer fahren.

Ich würde es lieber lassen, damit wirklich im Sand zu fahren. Meinst damit wirklich den Sandstrand? Dort wird das sicher keinen Spaß, schon allein deshalb, weil du dann lange brauchen wirst um dein Bike wieder sandfrei zu bekommen. Ich würde mir da im Urlaub lieber jede andere Strecke als den Sandstrand raussuchen...

Was möchtest Du wissen?