Mit welchen Übungen kann ich das Handgelenk kräftigen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du wirklich dein „...Handgelenk kräftigen...“ (besser: stabilisieren) willst, solltest du diejenigen Muskeln kräftigen, die auch tatsächlich das Handgelenk bewegen. Dazu dient sicher nicht der Grip Master, denn dieser trainiert vorwiegend die Fingerbeugemuskulatur. Da ist der Gyroball schon besser; denn die Bewegungen, die der Gyroball erzwingt, sind leichte Kreiselbewegungen im Handgelenk. Diese zeigen aber eine vergleichsweise geringe Amplitude, so dass der Trainingseffekt für die Handgelenkbeuger und –strecker sich in Grenzen hält. Am günstigsten erscheinen Kraftübungen mit einer Kurz- oder Langhantel: Setze dich auf einen Stuhl und stütze die Unterarme waagerecht auf die Oberschenkel! Die Hantel, die du entweder mit Ober- oder Untergriff hältst, senkst du im Handgelenk so weit wie es geht und hebst sie dann – auch wieder nur im Handgelenk - weit nach oben. Bei Obergriff (Pronation) trainierst du dabei die Handgelenkstrecker (M. extensor carpi ulnaris und M. extensor carpi radialis), bei Untergriff (Supination) trainierst du die Handgelenkbeuger (M. flexor carpi ulnaris und M. flexor carpi radialis). Mit der Kurzhantel kannst du auch in einer Mittelstellung zwischen Pronation und Supination trainieren (Hantel steht annähernd senkrecht), dann kräftigst du allerdings nur den jeweils daumenseitigen Handgelenkstrecker (M. extensor carpi radialis) bzw. daumenseitigen Handgelenkbeuger (M. flexor carpi radialis). ((Sorry! Die lateinischen Bezeichnungen kann ich dir nicht ersparen, weil die deutschen Namen allein nicht immer eindeutig sind.))

Hättest du dir die Mühe gemacht und den link zu prohands angesehen, hättest du erkannt, daß mit dem Grip Master sehr wohl Übungen ausgeführt werden können, die das Handgelenk stabilisieren.

0
@spiritofsport

Möchte stark bezweifeln, dass die dort zu findende Übung für die Handgelenk stabilisierenden Muskeln einen nennenswerten Belastungsreiz darstellt. Es fehlt jegliches Widerlager. Und wie sollen die Muskeln auf der Streckerseite beansprucht werden?

0

Das Gelenk als solches lässt sich nur durch die sichernden Muskeln kräftigen. Also Handbeuger und Strecker trainieren. Wenn Du Schmerzen hast, ist das ein Hinweis auf eine Fehlbelastung. Ich würde das bim Arzt abklären bevor ich mit dem Training beginne. Wenn alees in Ordnung ist, das Training starten Ein super Trainingsgerät ist übrigens der Variosling www.variosling.de

Du solltest natürlich im Vorfeld bei einem Arzt deines Vertrauens die Ursache deiner Schmerzen klären. Wenn du Kräftigungsübungen ausführen darfst, sind folgende mit dem Grip Master auch eine Möglichkeit, zusätzlich oder als Alternative zum Gyroball, den ich, wie Sewood schon schrieb, ebenfalls sehr empfehlen kann.

  1. http://www.prohands.net/exercise/WristFlex/

  2. prohands.net/exercise/TricepPress/

Was ist den der Grund für die Schmerzen? Seit wann sind sie da? Da können einige Übungen schlicht weg kontraindiziert sein. Schon beim Arzt gewesen? ansonsten Gyroball!

Meiner Erfahrung nach ist das am besten mit dem schwingenden Keulengewicht möglich. Wirkt als Hebel und trainiert auch die Rotatoren

Hi. Du könntest auch mit der Sportart Klettern versuchen ;-) Macht Spass und trainiert deine Handkraft!

Gerade da solltest Du vorher den Arzt fragen.

0
@Lampi

meinst du wirklich?? Ich denke ganz leichtes klettern kann man ohne arzt besuch auch machen :-)

0

..man kann keine "Gelenke" kräftigen, aber die Muskulatur..in Deinem Fall die Unterarmmuskulatur..aber vorab klären lassen was der Grund der Schmerzen ist....

Also als ich mir damas dS Handgelenk gebrochen habe, hatt mir der Artzt gesagt das ich mein Handgelenk an die Tischkante legen soll und dann immer auf und ab

Wenn es Deine Maushand ist, sofort zum Arzt, bevor Du unters Messer musst. --> Karpaltunnelsyndrom

Was möchtest Du wissen?