Mein Pferd will nicht mehr vorwärts gehen, bleibt sogar einfach stehen, was ist los?

2 Antworten

Es gibts viele Gründe warum dein Pferd nicht vorwärts geht, sicherlich, kann es am Sattel, deiner Reitweise, oder Rückenproblemen liegen, dann würde ich das auch testen lassen, jedoch kann es auch ganz einfach sein, dass dein Pferd dich testet! Ganz simpel. Ich hatte schon so viele Pferde im Beritt und es kam so gut wie immer vor, dass sie dann eines tages einfach nicht mehr weiter gehn und dich so lange testen und abwarten wie hartnäckig du bist. da gehts nicht darum, dass du dein pferd schlagen musst oder vorwärts prügelst, nein, es geht darum, wär ist der chef?!! du musst auf jeden fall immer gewinnen. Lass dein Pferd 20 meter rückwärts gehn, irgendwann wirds deinem Pferd zu blöd, und geht vorwärrts... probierts das aus!

lg

kann auch psychisch sein. Mein Wallach machte das auch eine Zeitlang, es war in seinem Charakter, dass er eher stehen blieb als durchbrannte. Er ist ziemlich sensibel und ängstlich, wenn er unsicher wurde oder Angst hatte blieb er stehen oder ging zurück. Das brauchte viel Geduld und Ruhe, wenn ich ärgerlich wurde wurde es schlimmer.

Das hatte unsere 4-Jährige auch mal. Bei ihr lag es an mangeldem respekt:

Wenn kinder auf ihr ritten, lief sie keinen Meter, und sobald ihr Chef draufsaß, folgte sie viel besser (das lag nicht daran, dass der chef besser reiten kann (sagte er selbst))

ich kann dir zur rangordnungsklärung nur bodenarbeit empfehlen, das bringt wirklich was

es kann sein, dass das pferd beim bewegen rückenschmerzen hat. zur sicherheit würde ich einen tierarzt rufen. oder den sattler fragen, ob der sattel noch passt.

Hallo. Vielleicht solltest du dir überlegen, woran es liegt.

a) am Alter des Pferdes? b) am Sattel? Er drückt? c) an mangelndem Respekt zu dir?

Versetze dich in die Lage des Pferdes. Es gibt noch tausend andere Möglichkeiten, an denen es liegen könnte.Vielleicht findest du ja die Ursache. Wenn du nicht findest, ist es mit iemlicher Sicherheit der mangelnde Respekt zu dir. Doch Achtung wenn du versuchst, das zu korrigieren. Dabei kannst du sehr schnell durch das Pferd "Durchbrechen". Schonmal gehört? Das Pferd verliert- meist aus Angst- seine Selbstständigkeit. Zwar wird es wahrscheinlich alles tun was du willst, aber es wird ihm keine Freude bereiten und auch du wirst wenig Spass an ihm haben. --Lange Rede kurzer Sinn-- Prüfe doch mal den Sattel und acht mal auf die Haltung, die dein Pferd dir entgegenbringt- ist es unwirsch, misstraurisch und beisst dich gar? Dann ist es eit, dass das Pferd lernt, dir zu vertrauen. Verwöhne es mit Möhren o.ä. , streichle es usw..

LG

Was möchtest Du wissen?