Wie und womit soll ich am Besten anfangen? Will unbedingt abnehmen! Kann ich das überhaupt schaffen?

3 Antworten

Ich kann - was das Essen angeht - nur die WeightWatchers empfehlen. Es ist zwar recht teuer, aber es lohnt sich wirklich. ch selbst hab vor Jahren ohne Qualen 30kg abgenommen. Wenn du das Geld nicht investieren möchtest, gibt es viele Informationen im Internet. Ich würde dir allerdings empfehlen, mindestens 3mal in eine Gruppe zu gehen und dir den Einkaufsführer zu kaufen. WW hat immer wieder Aktionen, wo es keine Anmeldegebähr gibt. Dann bist du insgesammt mit ca 50€ dabei, hast alle wichtigen Unterlagen und 3 Treffen, bei denen dir alle Fragen beantwortet werden. Die Treffen sind auch locker und man wird nicht bezüglich des Gewichts blosgestellt (ist häufig eine gängige Meinung von dem "Verein")

Du mußt hier ein gezieltes Ausdauertraining wie Radfahren beginnen, da du nur über das Ausdauertraining genügend Fett verbrennen kannst. Darüber hinaus mußt du deine Ernährung umstellen. Ernähre dich hier ausgewogen und etwas Kalorienreduzierter. Du mußt mehr Kalorien verbrennen als du deinem Körper zuführst. Du solltest hier sehen, das du dich langsam an das Training herantastest und nach und nach deine Intensität erhöhst. 3 mal die Woche für 1-2 Stunden wäre schon gut. Das Ganze geht natürlich nicht von heute auf morgen. Hier mußt du dich in Geduld und Disziplin üben. Aber es geht. Bei uns im Sportstudio hat auch eine junge Dame innerhalb von 11 Monaten ihr Körpergewicht von 110 Kg auf 70 Kg herabsetzen können.

Natürlich kannst Du das schaffen - wenn Du es auch willst. An erster Stelle ist es auf jeden Fall Kopfsache. Du musst Dich im Spiegel ansehen und zu Dir ehrlich sein, ob Du so noch weitermachen willst oder endlich eine Veränderung in Deinem Leben bewirken willst. Du schreibst hier schon, dass Du so nicht mehr weiter sein willst und etwas dagegen unternehmen willst. Fange erst einmal mit Deiner Enährung an. Frühstück normal - am besten Vollkornbrot mit Frischkäse und Marmelade, ein Ei - das hat Eiweiß und Kaffee oder Tee. Dann nimm eine Zwischenmahlzeit - so ca. 2,5-3 Std. später zu Dir in Form von einen Apfel, Joghurt, Quark oder eine Banane. Achte darauf, dass Du immer viel trinkst, denn das füllt den Magen und lässt den Hungereffekt weg. Mittags esse lieber fettarme Speisen mit viel Gemüse und Salat. Keine panierte Fleischsorten und Soßen kann man gut weg lassen. Nachmittags nimmst Du auch wieder eine Zwischenmahlzeit - einen Eiweißshake, oder Eiweißriegel, Du kannst aber auch eine Banane, oder andere Obstsorten essen. Abends nur noch eine Kleinigkeit - am besten einen Salat mit Hähnchenstreifen, Dressing nur Essig+Öl oder Basilikumdressing. Zu der Ernährung musst Du auf jeden Fall auch etwas Sport machen. Gehe eine Stunde zügig spazieren, vielleicht Strecken mit Berg auf walken und Treppen steigen. Da verbrennst Du am meisten Kalorien. Radfahren ebenfalls im etwas schwierigerem Gang, damit Du die Muskeln anstrengen musst. Mach am Anfang nicht zu viel - 3 bis 4x die Woche reicht. Ach ja, wir haben (eigentlich) Sommer, da kannst Du Wassergymnastik machen und viel schwimmen gehen. Das schont Deine Gelenke und glaube mir, schwimmen kann auch ganz schön anstrengend sein. Natürlich wirklich viele Bahnen schwimmen, damit auch ein wirkungsvoller Effekt da ist. Du wirst sehen, wenn Du dieses Beispiel mal ausprobierst hast Du gleich in der ersten Woche schon 2 kg weg. Meine ältere Schwester hat auch so ein Problem - 130 kg. Mit ihr habe ich mal gemeinsam so ein Programm durchgezogen und sie verlor in der ersten Woche schon 3 kg. Sie fing richtig an zu schwitzen. Nach vier Wochen hatte sie eine wesentlich bessere Kondition und dabei ging sie nicht schwimmen oder radfahren, sondern nur 3x die Woche 1 Std. NordicWalking und anschließend ein paar Kräftigungsübungen mit einem Stretchband.

Bewußt im Winter Gewicht halten - und im Frühjahr/Sommer weiter abnehmen

Eine Frage, wie macht ihr das...

Ich hab die Erfahrung gemacht, daß ich im Herbst/Winter nicht abhnehmen kann. Das quält mich nur, und dann komme ich in Frust und esse umso mehr. Deswegen lasse ich es gleich und versuche mein Gewicht zu halten - dann bin ich schon zufrieden. Sprich, ich halte meinen Sportlevel ungefähr, aber ich ESSE BEWUSST MEHR, auch Schokolade und Kekse, weil ich das abends im Winter brauche - es ist dunkel, kalt und da brauch ich Schokolade...

Ab Mitte März, wenn es warm ist, mach ich noch etwas mehr Sport, schränke aber gleichzeitig meine Essmenge ein (und verzichte auf Schokolade). Dann purzeln die Kilos und ich kann es auch aushalten - denn es ist warm und abends lange hell, da kann ich auch so ein bischen Appetigefühl ertragen und aushalten, im Winter geht das nicht !

Was ist eure Erfahrung dazu ?

...zur Frage

Hängebauch muss WEG !!!

Hallo, ich möchte gerne 20 kg abnehmen doch zweifle immer wieder daran es zu schaffen, ich glaube es hat auch viel mit meinem Kopf zu tun, ich muss es schließlich wirklich wollen. Ich habe 93 kg und es wird immer mehr mit 23 jahren :( . Mein Bauch hängt schon so das ich untenrum schon fast nichts mehr sehen kann! Problemzonen sind mein BAUCH und meine HÜFTEN! Am liebsten würde ich nur den doofen Hängebauch weg bekommen, aber wie ich von anderen seiten lesen konnte is das nicht ganz so einfach :/ müsste langsam abnehmen und krafttraining machen?? stimmt das?

hat jemand vlt noch paar tips für mich das ich auch echt bock hab zuhause jeden tag sport zu machen? Oder währ walken bzw joggen vlt auch gut für meinen Hängeschwabbel an den seiten ^^.

lg anita

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?