es bringt irgendwie nichts mehr mit meiner Reitbeteiligung - was tun? wie absagen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, oh, oh,.... mensch Mädchen! Eines ist sicher, du hast einiges gelernt: du hast mal die Augen aufgemacht und der Wirklichkeit Guten Tag gesagt, Glückwunsch! Frei nach dem Motto "Gefahr erkannt - Gefahr gebannt" solltest du nun beginnen, zu handeln. Das deine bisherige Ausbildung nichts wert war, hast du ja nun selbst schon erkannt. Dem zu Folge, weißt du nun auch, welchen Unterricht du nicht mehr brauchst. Bei deiner Größe, warum schaust du da nicht mal nach einen 160iger Pferd(chen)? Klar ist, dass du erst einmal ein Pferd brauchst, dass dir 1. Freude am Reiten (wieder) vermittelt und dir auch das Gefühl dafür halbwegs zeigt. Was die anderen im Stall angeht: ignoriere das! Ich weiß.. keine leichte Aufgabe! Aber es ist ja auch niemand darunter, der dir scheinbar Hilfe anbieten kann, oder? Egal, wie du es mit der Besitzerin machst: sage ihr, so wie es ist - bleibe einfach ehrlich! Denn: in der Reiterwelt trifft man sich IMMER irgendwo wieder und es ist schön, wenn man sich dann auch noch grüßen kann, anstatt sich aus dem Weg zu gehen! Wenn sie das Pony so "ausgebildet" hat - dann ist das IHR Problem und nicht deins. Wer juxen will, für den scheint es das Richtige zu sein - wer nicht, ist dort fehl am Platz. Keine Mail, keine SMS, schreib ihr einen Brief, bleib sachlich, dass es nicht das ist, was du dir vorgestellt hast. Reiten ist harmonisch und schön und nicht zum Weinen bestimmt, es sei denn, es sind Freudentränen. Nur Mut! Die Anerkennung wirst du dafür schon bekommen, auch wenn es (jetzt noch) niemand zugibt! Drücke dir die Daumen!

Fortsetzung, nicht löschen!

####

Ich bin schon ein Reiterwettbewerb gegangen (mit Ausbindern) und wurde dank meines Sitzes und seiner guten Laune 4. Eigentlich wollte ich heute uns für ein Turnier nennen (RWB und ein DressurWB), doch ich bekomme es nicht auf die Reihe und seine Besitzerin auch nicht.Und deshalb soll ich die Stallbesitzer anrufen und so. Dann habe ich angefangen zu denken. Ob ich das alles will. Die Stallbesitzer sind komisch.

Die Frau ist einfach nur seltsam verschlossen. In ihrer Gegenwart habe ich immer Angst was falsch zu machen. Sie war/ist meine RL und das bringt eigentlich nichts, der Unterricht. Ich habe gar keine Nähe zu ihr. Ich kann nicht sagen, was ich üben möchte, weil ich irgendwie so einen Respekt vor der Frau habe. Der Mann ist auch komisch. Der motzt mich immer an weil ich anscheinend den Riegel nicht richtig von seiner Box zumache (das ist mir 2x passiert, einmal ist er halt ausgebrochen in die Stallgasse). Ich fühle mich nicht wohl, auch wenn alle trotzdem immer freundlich bleiben.

Am Anfang war ich begeistert. Alle grüßen sich (und mich!, bei meiner alten RB hat man mich ignoriert) und man unterhält sich. Doch nach ner Zeit, als ich gemerkt habe, dass alle besser sind und irgendwie zu mir herab schauen und manchmal an mir herum meckern habe ich mich nicht mehr wohlgefühlt.

Ich wollte eigentlich ein liebes sehr sportliches Endmaßpony, das gut ausgebildet ist und eigentlich angenehm zu reiten (natürlich meine ich kein Knopfdruck-Pony) ist, so dass man eine E-Dressur gewinnen kann und springen lernen kann. Ich wollte eigentlich dieses Jahr eine E-Dressur mindestens reiten und einen Springreiterwettbewerb und dann wahrscheinlich mein kleines Reitabzeichen ende des Jahres machen. Doch mit der RB kann ich gerade mal einen Reiterwettbewerb. Ich bin halt ziemlich ehrgeizig. Ich will Turnier reiten und am liebsten wäre mir ein eigenes Pony, doch das bekomm ich nicht.

Ich möchte die Besitzerin nicht verletzen. Aber eigentlich habe ich gar keine Lust morgen zum reiten zu gehen. Ich will das Pony nicht mehr reiten auch wenn er einen Platz in meinem Herz bekommen hat. Ich kann nicht mehr. Es hat eh keinen Sinn. Aber ich möchte sie einfach nicht verletzten. Ich fühle mich so blöd. Warum ich nur Hoffnungen gemacht habe und und und.

Ich hasse telefonieren. Das müsst ihr wissen. Fremde, da bekomme ich Panik und Heulattacken wenn ich da Telefonieren muss (wirklich, ich heule dann wirklich!!!). Wenn es Halbfremde sind (so wie die Stallbesitzer die ich anrufen soll :O) habe ich einfach nur Angst (richtige Angst). Und selbst wenn ich bei Freundinnen anrufe, habe ich immer ein sauschlechtes Gefühl.

Ich möchte ihr eine Nachricht schreiben. E-Mail oder WhatsApp (persönlich geht nciht und kann ich nciht, wir sehen uns nie und telefonieren, ihr wisst ja). Ich kann nicht mehr. Aber ich habe einfach nur Angst, was wird sie nur von mir denken, ichw erde mich in dem Stall nie wieder blicken lassen können. Ich würde am liebsten weinen. Ich werde auf jeden Fall noch mit meiner Mutter reden. Aber zuerst will ich wissen was ihr meint.

Danke dass ihr alles gelesen habt :)

Was möchtest Du wissen?