Lieber länger in niedrigem oder kürzer in höherem Gang Fahrradfahren?

6 Antworten

Also, wenn es dir um Kraft geht... würde ich mal sagen du fährst im schwersten Gang

Je 'schwerer' der Gang, desto größer der Kraftaufbau. Dann fahre doch beispielsweise deinen schwersten Gang 5 min, dann schalte in den leichtesten und radel locker 1 min, um dann wieder schwersten oder zweitschwersten bis zum Limit zu fahren usw.. Auf diese Weise forderst du deine Muskeln und Kreislaufsystem noch mehr und hast ein längeres Training.

Um einfach nur Kraft aufzubauen ist beides nicht sinnvoll. Radfahren ist ein Ausdauersport, mit einem hohen Gang kannst Du maximal Deine Kraftausdauer erhöhen, aber einen deutlichen Kraftzuwachs erreichst Du damit nicht.

Und was würdest du empfehlen?

Ich (besonders da ich nie etwas für die Beine gemacht habe) spüre den letzten Gang wirklich sehr in den Beinen. Ich denke schon, dass es anfangs gut helfen kann ...

0

Meine Empfehlung: Fahr in dem Gang in dem du mit hoher Geschwindigkeit die Bewegung schön ausführen kannst ohne mit dem Körper nachzuhelfen! Ist auf Dauer am Sinnvollsten

Gehts um Kraft, mach Kniebeugen und andere Sportarten

Hey,

also ich würde eher den höheren Gang hierfür nehmen, da es sich ja lediglich um eine gerade Strecke handelt und jetzt nicht um einen Berg oder Hang. Du kannst natürlich auch eher in einem Intervallmodus fahren , d.h. ziwschen dem schweren und leichten Gang jeweils nach z.b. 5 Minuten wechseln.

Was möchtest Du wissen?