soll ich in sport abi machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtig im Abitur ist nur eines: deine Endnote!!! Die musst du überall vorzeigen und begleitet dich daher eine ganz ganz lange Zeit in deinem Leben - da sind die Fächer nur zweit und drittrangig. Daher wähle Fächer, in denen du gute Noten schaffst, unabhängig davon, was du später machen willst. Falls du studierst, lernst du im entsprechenden Fach eh alles noch einmal und der LK bringt dir da höchstens einen Lernvorteil von einem halben Semester. Also mein Tipp: Wähle Fächer aus, in denen du Bestnoten erzielen kannst - in deinem Fall also NICHT Sport (Ganz nebenbei: das bißchen Sporttheroie, was man da macht, kannst du dir als interessierter Sportler auch nebenbei selbst anlesen; ist wirklich kein Problem (ich sprech aus eigener Erfahrung...:))) Lg Urs

Es kommt darauf an ob Du später eine Ausbildung oder Studium in dem Bereich machen möchtest. Dann ist es schon sinnvoll, aber wenn es "nur" Dein Hobby ist und Du in einem anderen Fach mehr Punkte sammeln kannst würde ich das nehmen.

ich persöhnlicb würde es nehmen. Denn später wird ja auch nichtmehr nach dem bewertet was mann kann, sondern wie stark man sich gesteigert hat. Und ich denke wenn du ein ernsthaftes interesse an Sport hast und du dich anstrengst, dann wirst du auch deine 2 halten können oder dich evtl etwas steigern können.

18

Also wenn eine zwei im Abi das Ziel ist ...?

0

Joggen, Krafttraining und Abnehmen. - Muss doch möglich sein?

Hallo zusammen,

ich versuche nun schon seit ca. 4 Wochen eine hilfreiche Antwort auf meine Frage zu finden.. vergebens. Deshalb versuch ich jetzt mal mein Glück und stell zum ersten mal eine Frage in einem Sportforum :))

Ich bin 1,89 m und wiege aktuell ca. 96 kg. - Ich möchte dauerhaft abnehmen und auch etwas Muskeln aufbauen. - Wie schon so oft gelesen ist das ja nie und nimmer möglich (zwecks Kaloriendefizit beim abnehmen und Kalorienplus beim Muskelaufbau). - Bringt es dennoch was wenn ich regelmäßig joggen gehe und Krafttraining mache? - Oder passiert dann nichts vom äußerlichen her?

Jogge und trainiere Muskeln seit ca. 3 Monaten (noch nicht so lang). - Bild mir aber ein schon etwas zu sehen (Haut straffer und bißchen dünner). - Am Anfang hab ich 101 Kg gewogen. - Nun scheint mein Gewicht aber bei 96 kg stehen zu bleiben. - Liegt das nun daran weil meine Muskeln wachsen (sind ja schwerer als Fett)?! - Kann aber eigentlich nicht sein weil man ja nicht gleichzeitig Muskeln aufbauen und abnehmen kann... verwirrt

Also was passiert denn nun mit meinem Körper? :D

Bringt es also überhaupt noch was Sport zu machen wenn sowieso nichts mehr passiert? Oder muss ich wie die meisten in Foren sagen: "Erst abnehmen und dann Muskeln aufbauen" - Des ist irgendwie alles zuviel Input... Viele sagen auch es geht schon ist aber schwer etc.. ach ich blick einfach nicht mehr durch ^^

Will doch einfach nur abnehmen und bissi Muskeln aufbauen damit ich mich einigermaßen Zeigen kann und auch gesund lebe (was ich nun auch tu).

Hoffe es kann mir jemand sagen ob ich mein Ziel auch erreiche wenn ich beides mach: Joggen und Krafttraining.

Ich trainiere zur Info ungefähr so:

Krafttraining & Equipment: Kurzhanteln, Langhantel, Bank zum drücken und eine Kraftstation. - Nutze alles komplett aus, also trainiere so gut wie möglich alle Bereiche des Körpers. (Mache mein Training für ca. 30 - 45 Min. mit "aktiven" Pausen. - Also z.B. Bankdrücken direkt danach Crunches usw.

Joggen: ca. 30 Min mit 3 - 4 Intervallen. - Mehr schaff ich noch nicht :D

Mo. Joggen - Di. - Krafttraining - Mi. Pause - Do. Joggen - Fr. Krafttraining - Sa. Pause - So. - Krafttraining oder Pause (kommt manchmal drauf an) und so weiter. :)

Früh Ernährung: 2x Vollkorn Knäckebrot mit Magerquark und jeweils eine Scheibe Maasdamer Käse - Mittag: 2 Roggenbrötchen mit Magerquark und Käse + Tomaten. - Abends: Wurstsalat, Omlett, Fisch oder nach dem Training evtl. mal ein paar Nudeln zwecks den Kohlenhydraten...

Naja ungefähr so sieht mein Plan aus. - Bin nun auch bereit Whey Protein zu nehmen...

Wie ihr sehen könnt bin ich total überfordert :D - Ich hoffe eine zum größten Teil hilfreiche Antwort zu bekommen.

Bin ich so gut unterwegs? Oder was kann ich anders oder besser machen? - Kann ich denn nun abnehmen und Muskeln aufbauen? - Einfach straffer aussehen und sportlich. - Möchte ja kein Bodybuilder werden. :)

Vielen Dank schon mal :)

...zur Frage

Ist der Sport heutzutage ohne Doping möglich?

Diese Thema interessiert mich sehr, weil es kontrovers besprochen werden kann. Meiner Meinung nach kann ein sauberer Sport existieren. Was meint ihr dazu? Ich möchte gern eure Argumente lesen!

...zur Frage

Woher kommt das Sportbedürfnis?

Viele Menschen betreibe sehr gerne Sport. Egal ob Ausdauer- oder Krafttraining, Ballsport, Tanzen, Akrobatik, Gymnastik, Klettern, u.s.w. Woher kommt das Bedürfnis, Sport zu treiben? Handelt es sich dabei um ein Überbleibsel unserer jagenden Vorfahren oder Primaten, einen körperlichen Ausdruck des Wohlbefindens oder entsteht durch Sport eine Art psychische Abhängigkeit? Oder liegen die Gründe gar ganz woanders?

Nebenbei würde ich mich freuen, wenn ihr mir mitteilt, welchen Sport ihr betreibt und aus welchen Gründen.

...zur Frage

Knieschmerzen nach Sport?

Hallo.. Ich mache eigentlich regelmäßig Sport und habe auch einen eher durchtrainierten Körper. Doch, immer wenn ich laufen gehe habe ich Knieschmerzen das ich erstmals hinfliege und nicht mehr aufstehen kann.. Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Frühstück vor dem Sport - Was essen?

Welches Frühstück eignet sich gut vor dem Sport? Und ist Reis da sinnvoll ? Morgens vor dem Sport sollte Kohlenhydrathaltiges Essen auf dem Plan stehen , aber was genau ist da am besten für den Stoffwechsel/Glycogenspeicher usw.?

Das angesehende Müsli reicht leider nicht für das powern aus. :(

...zur Frage

Sport und rauchen?

Ist rauchen besonders schädlich, wenn man Sport treibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?