Wie kann ich ein Probetraining in England machen ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im wesentlichen läuft es genauso, als wenn du in eine andere Stadt Deutschlands ziehen würdest und dort gern in einem Verein spielen würdest. Du erkundigst dich zunächst, welche Fußballvereine nahe der Stadt in England existieren, holst dann Informationen zu dem Verein (Welche Liga, welche Größe,etc.) ein und musst dich im Anschluss bewerben. Dabei sicherlich sinnvoll ist ein in gutem Englisch formulierter Brief und vielleicht ein paar Referenzen bzw. ein Nachweis, dass du z.B hier in Deutschland in der Jugendbundesliga spielst, am besten mit dem Vermerk, welcher Liga das in England entspricht. Ich wünsche dir viel Spaß bei deinem Auslandsaufenthalt. greetz C

Das machst du im Prinzip genauso wie hier in Deutschland. Du mußt hier vor Ort, also in England in der Region wo du stationiert bist einen Verein aufsuchen und dort mit dem Trainier in Kontakt treten und anmerken das du dort gerne spielen möchtest. Wenn du jetzt schon weißt in welchem Stadtteil in England du künftig sein wirst, kannst du dies auch im Vorfeld schon per Mail/Schriftverkehr abklären. Ob der verein dich da letztlich aufnehmen kann/will ist natürlich eine andere Sache.

Ganzkörpertraining: Alle Partien an einem Tag mit 2 Übungen gut? [Studio]

Hallihallo. Ich bin jetzt seit zwei Wochen in einem Fitnessstudio angemeldet und gehe 3 mal die Woche trainieren. Ich habe mir einer der vorgegebenen Anfängerpläne angenommen in denen an einem Tag "alle" Muskelgruppen mit jeweils einer Übung beansprucht werden, aber musste feststellen dass mir das vom Anspruch und von der Zeit her überhaupt nicht reicht (selbst mit Gewichten bis zum Reiz). Die letzten zwei male habe ich dann trotzig einfach mal einen eigenen Plan zusammengestellt der ebenfalls alle Muskelgruppen beansprucht aber mit zwei Übungen (an einem Tag) und kam dann auch auf satte 2 1/2 Stunden + ca 45 Minuten Laufband. Nun ging es mir danach immer blendend (bis auf den zu erwartenden Muskelkater) und der eine Tag Ruhe zwischen den Trainingstagen auch mehr als ausreichend. Natürlich hat sich dann das schlechte Gewissen eingeschlichen da ich so ziemlich nichts über meinen unkonventionellen Trainingsplan im Internet gefunden habe und man es ja entweder langsamer anlaufen lässt oder halt splittet. Zu meiner Frage: Kennt ihr vielleicht einen Plan der meinen "Ansprüchen" gerecht werden könnte oder treibe ich da riesigen Unfug mit meinem Körper und es wird irgendwann auf mich zurück fallen? :p Bedanke mich schon mal für jede Antwort. MfG- Jardin

PS: Ernährung bin ich selbstverständlich dabei umzustellen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?