Heimtrainer / Ergometer: was heißt "unrund" und gibt es das überhaupt?

1 Antwort

Ich trainiere auch ab und an auf einem Trainer mit ca. 11 kg Schwungmasse. Ich glaube, dass es nicht unbedingt das Gewicht ist, sondern eher die Tatsache, dass die Schwungmasse ja eine Trägheit hat und das Verhalten ausschließlich auf dieser Trägheit beruht. Daher: das ganze System verhält sich ziemlich anders, als wenn Du wirklich Rad fährst, weil hier die "Gegenleistung" auch durch andere Faktoren hervorgerufen wird, die halt keine Trägheit haben, zB der Luftwiederstand, der den größten Teil (generell) ausmacht. Das kannst Du alles mit einer Schwungmasse nicht adäquat simulieren - der Luftwiederstand zieht ja nicht nach. Ein Trainer wird sich also nie wie ein richtiges Rad anfühlen. Ich meine aber: zum Strampeln bei schlechtem Wetter reichts doch ;-)

Was möchtest Du wissen?