Ski fahren trotz Aussenbandzerrung?

2 Antworten

Ich denke auch, dass du die Frage einem Arzt stellen solltest. Aber soweit ich weiß, geht es bei Außenbändern am Ende auch immer um sensible Gelenke. Deshalb sagt der gesunde Menschenverstand, dass du bei Schmerzen nicht den Berg runterdonnern solltest.

Diese Frage kann dir ein Arzt gut beantworten.

1

Denk ich auch. Wollte mal hier nachfragen

0

"Seltsame" Schmerzen am Knie

Hallo an alle, ich gehe regelmäßig Joggen, so ca. 30 - 50km/Woche. Seit ca. 14 Tagen habe ich Schmerzen im Bereich des linken Knie`s. Zuerst begann es plötzlich nach ca. 100m! Lauftraining. Der Schmerz äussert sich folgendermaßen: Während der Laufbewegung habe ich ein heftiges Ziehen am äusseren Unterschenkelknochenkopf, und zwar nur bei der Bewegung des Beines (ohne Last) von hinten nach vorn. Sobald mein Fuss wieder aufsetzt, geht der Schmerz weg. Halte ich mein Kniegelenk während des Laufens bewusst steif, wirkt das dem Schmerz entgegen. Mittlerweile musste ich mein Training einstellen, weil nichts mehr geht. Auch im normalen Alltag treten nun die Schmerzen z.T. stark auf, aber nur, wenn ich das Kniegelenk unbelastet bewege. Bei Kniebeugen z.B. ist kaum etwas zu spüren. Nun habe ich schon viel über mögliche Ursachen wie Arthrose, etc. gelesen. Stutzig macht mich nur, dass alles schlagartig und dazu heftig begann. Weiss jemand Rat oder hat ähnliches durchgemacht?

Vorab schon mal vielen Dank.

Gruß Pfeffino

...zur Frage

Geschwollenes Knie - 6 Jahre nach Kreuzband OP

Hallo zusammen,

ich habe mir 2008 das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen. Damals wurde das Ganze mit einer Kreuzbandplastik aus der Patellasehne behoben. Nach Therapie und Reha hatte ich auch kaum noch Probleme mit dem Knie, selbst Fußball spielen ging wieder. Vor 3 Tagen habe ich dann nach längerer Zeit mal wieder Fußball gespielt (max. 30min.). Das operierte Knie ist daraufhin ziemlich schnell angeschwollen und zunehmend Schmerzen verursacht.

Ich mache mir nun natürlich Sorgen, dass wieder etwas an den Bändern sein könnte. Allerdings geht die Schwellung nun (nach 3 Tagen) spürbar zurück und auch die Schmerzen lassen nach. Gehen kann ich heute schon wieder fast völlig ohne Schmerzen.

Hat jemand schon mal ähnliche Probleme nach einer Kreuzband-OP gehabt? Könnte tatsächlich wieder was kaputt sein (vielleicht ja auch der Meniskus) oder war das einfach eine Reaktion des Knies auf die Belastung beim Fußball spielen (waren aber tatsächlich nicht mal 30min mit reichlich Pausen).

Was dazu kommt: Das Knie fühlt sich bei Bewegungen grundsätzlich für mich nicht gut an. Die Bewegung klappt zwar ohne Probleme oder Schmerzen, aber legt man die Hand auf's Knie in der Bewegung, so spürt man deutliches Knarren, Schirbeln oder Zerren im Knie. In meinem gesundes Knie ist hier gar nichts zu spüren.

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen könntet.

Gruß

...zur Frage

Training trotz Verletzung

Hallo, erst einmal zu meiner person: ich bin leistungsorientierter geräteturner und sportstudent und trainiere deswegen an mind. 6 tagen die woche. heute habe ich mir jedoch bei einem dummen unfall ein risswunde am kinn zugezogen, die mit 3 stichen in der notaufnahme genäht werden musste. die allgemeinärztin, die mich praktisch "aufgenommen" hat, sagte, ich dürfte mind. 14 tage nicht mehr trainieren, der chirug war jedoch der meinung, ich könnte bereits morgen wieder mit dem training beginnen. jetzt weiß ich nicht, ob ich wirklich das risiko eingehen kann, obwohl ich kaum schmerzen habe. oder kann ich in meinem fall wenigstens ein wenig krafttraining machen,wenn schon kein richtiges turnen, da ich doch ein wenig angst habe dass die wunde wieder aufreißen könnte habt ihr mit sowas erfahrungen?

...zur Frage

Sport trotz Knorpelschaden im Sprunggelenk?

Ich spiele Fussball und hatte letztes Jahr ein Bänderriss am linken Sprunggelenk. Dies ist soweit gut verheilt. Seit letzter Woche habe ich beim Abrollen des Fusses jedoch Schmerzen. Ich war deswegen heute beim Arzt, welcher ein Knorpelschaden vermutet. Ein MRI kann ich erst nächste Woche machen. Wie es die Vorsicht eines Arztes so ergibt, hat er mir abgeraten bis dahin Sport zu treiben. Da die Schmerzen sich in Grenzen halten, fällt es mir jedoch schwer nichts zu machen (vor allem da ein wichtiges Spiel noch vor dem MRI Termin bevorsteht). Nun meine Frage, ob, bei der Bestätigung dieser Diagnose, durch Fussball spielen der Knorpelschaden verschlimmert würde? Oder, ob dies nur eine Frage des Schmerzempfindens ist?

Bitte bei den Antworten die Vernunft rauslassen (ich weiss, dass es vernünftiger wäre nichts zu tun). Ich weiss auch, dass die Verletzung dadurch nicht verbessert würde...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?