Skialpin - Ziel nach vorne lehnen

2 Antworten

Die Antwort von Pistensau ist nicht ganz korrekt. Die Zeitmessung beim Skifahren erfolgt beim überqueren der Ziellinie mit dem erst besten Körperteil. Daher beugen sie sich nach vorne mit nach vorne gestreckten Armen. So löst dann die Hand die Zeitmessung aus, was z.B. im Slalom - wo es um Hundertstel geht - entscheidend sein kann. 

Anders verhält es sich im Ski-Langlauf, dort ist die Schuhspitze massgebend für den Zieleinlauf.

Das kann ich mir nicht vorstellen. Da hätte doch ein Fahrer mit längeren Armen bestimmt Vorteile. Ich bin der Meinung, daß die Zeitmessung an Hand Skischuhe erfolgt. Bitte gebt mir kurz Bescheid.

Was möchtest Du wissen?