Langlauf Skating - Bindung verstellen aber wie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Steffen!

Manfred sagt es richtig: Der Skatingski sollte neutral sein, also mittig auf dem Ski.

Die Bindung (zu-) weit vorne bedeutet, dass der Schwerpunkt (des Läufers) nach vorne geht und das bremst beim Laufen.

Die Bindung (zu-) weit hinten gibt einem das Gefühl von höherer Geschwindigkeit (Beschleunigung durch leichte Rücklage). Tatsächlich wird dabei aber der Hinterski kürzer. Mein Abstoss über den Absatz ist dann nicht mehr so effektiv. Ausserdem besteht die Gefahr, dass der längere Vorderski nach unten zieht und so leichter an Unebenheiten hängenbleibt und Dich so aus dem Rhythmus bringt.

Also meine Bindungen sind mittig montiert und ich mache gute Erfahrungen damit und ich denke, dass das für einen Anfänger die richtige Einstellung ist. Rennläufer können mit der Bindungsposition vielleicht noch ein paar Prozente herauskitzeln. Dabei müssen wir uns bewusst sein, geht es nicht um fundamentale Dinge, sondern es geht ums Optimieren.

Da werd ich wohl mit Demut und Fleiss arbeiten müssen. Danke Euch.

Steffen

0

Was möchtest Du wissen?