Ist Skating anstrengender als Langlauf klassisch?

4 Antworten

Es gibt Untersuchungen über den Krafteinsatz beim Skaten und beim Klassischen Lauf. Dabei wurden u. a. Kraft-Zeit-Kurven gemessen, die zeigten, daß beim Skaten die aufgewendete Kraft geringer ist, jedoch über einen längeren Zeitraum einwirkt. Beim Klassischen Laufstil ist der impulsive Abdruck ein Kennzeichen, das sich auch in der Kraft-Zeit-Kurve wiederspiegelt: Die Krafthöhe ist bedeutend ausgeprägter, die einwirkende Zeit jedoch geringer. Die aufgebrachte Energie jedoch in etwa gleich. Zum letzten Beitrag: Beim Skaten sollte das Bein nicht aktiv angehoben werden, denn dann schaut das nach Treppensteigen aus und das hat dann nichts mehr mit einem ökonomischen Laufstil zu tun.

Bei den sportmedizinischen Untersuchungen, die ich gemacht habe, steht in den dazugehörigen Tabellen Klassisch in der gleichen Spalte, wie Skating bei den Belastungen, d.h. ungefähr gleicher Pulsbereich sowie gleicher Kalorienverbrauch. Meiner Meinung nach hängt es aber davon ab, in welcher Disziplin man die bessere Technik hat, soweie von weiteren individuellen Vorraussetzungen (z.B.: welche Muskulatur ist jeweils besser trainiert). Der wichtigste Aspekt ist denke ich, die Streckenführung: auf einer flacher Strecke ist Klassischlaufen normalerweise anstrengender als Skaten, weil man viel kürzere Gleit- und somit entsprechend kürzere Erholunsphasen hat. Subjektiv seh ich ebenfalls Skating als anstrengender an.

Ich glaube, das hängt einfach von der individuell ausgeprägten Muskulatur und Lauftechnik des Einzelnen ab. Es wird bei beiden Laufstilen Muskelarbeit verrichtet, die in Form von Geschwindigkeit auf den Schnee übertragen wird. Für jemanden der die spezifische Bein- und Oberkörper-Muskulatur besser für Skating ausgeprägt hat (oder einfach besser an die Skatingtechnik angepasst ist), ist diese Technik weniger anstrengend als die klassische Technik. Und genauso natürlich umgekehrt. Ebenso spielen evtl. auch individuell vorgegebene Körper-Hebelverhältnisse eine Rolle.

Kann man mit Nordic Walking Stöcken Ski - Langlauf machen, langlaufen?

Die div. Antworten zur Frage: welche Stocklänge bei klassischer und Skating Technik beim Langlaufen hab ich gelesen. Da ich beides ausprobieren, aber nicht 2 versch. Stöcke kaufen will, kam ich zur Frage, ob nicht die Teleskop - Stöcke von Nordic Walking geeignet sind? SIe haben ja öfters einen SKiteller, sind eben auf versch. Längen einstellbar und platzsparend.

Hat es jmd. schon probiert? Spricht etwas dagegen?

Bei meiner Körpergröße 177cm würd ich gern Stöcke auf 159cm (Skating) bzw. 149 cm (klassisch) einstellen können bzw, flexibel probieren, was gut geht.

VIelen Dank den Experten

...zur Frage

Welche Langlaufbindung passt auf den Fischer XC-Boot?

Habe einen Fischer XC-Boot gebraucht gekauft, dieser passt aber nicht auf meine mindestens 30 a alten Langlaufskier von Fischer, welche Langlaufbindung benötige ich?

...zur Frage

Wie unterscheiden sich Langläufer im klassischen Stil und im Skating Stil am Körperbau?

Im Leistungssport spielen die Körperlichen Voraussetzungen ja eine sehr wichtige Rolle, z.B. wird ein 1.70 großer Athlet kein besonders guter Hochspringer werden... Wie sieht es da im Langlauf aus, wie ist der Unterschied in der Anthroprometrie bei den Athleten im klassischen und im Skating Stil??

...zur Frage

Langlauf: klassisch oder skating?

Welcher Stil bevorzugt ihr? Klassisch oder Skating?

...zur Frage

Wie kann ich Muskelkater beim klassischen Langlaufen vorbeugen?

Ich möchte demnächst wieder ein paar Tage Skilanglauf (Klassisch) betreiben. Beim letzten Mal hatte ich nach dem ersten Tag fürchterlichen Muskelkater, vor allem im Ober- und Unterschenkelbereich. Kennt ihr bestimmte Übungen, Gymnastiken o.ä. die ich im Vorfeld machen kann um den Muskekalter von vornherein zu vermeiden? Würde Inline-Skaten etwas bringen?

...zur Frage

Skating / Abdruck / Ski rutscht weg

Ich betreibe Skating nun im dritten Winter und meine dass ich mittlerweile die verschiedenen Schritte recht sicher und stabil beherrsche. Allerdings habe ich nach wie vor das Problem dass auf harten Loipen der Ski beim Abdruck im vorderen Bereich nach außen wegrutscht. Das Problem habe ich sogar im Flachen, in Steigungen noch mehr.

Es ist zwar besser als zu Beginn meiner Langlauf-Karriere, und ich denke es liegt vieles an der Gewichtsverlagerung von einem Ski zum anderen, allerdings möchte ich trotzdem fragen ob ein anderer Ski mir vielleicht besser passen würde.

Ich habe 78kg, bin 179cm groß und benutze einen Fischer SCS Skating mit 192cm. Würde vielleicht ein kürzerer Ski mit 187cm weniger zum Wegrutschen neigen, oder liegt das wirklich nur an meiner Technik?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?