Das gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, aber kostet eine Menge unnötiges Holz. Wenn du es dennoch versuchen willst, auf der Garmin.de Seite wirst du fündig werden. Ist aber eher eine Investition für ambitionierte Triathleten. Wenn dir Strecke und Geschwindigkeit egal sind, braucht man auch kein unnötiges Geld für so eine Uhr ausgeben. Denn gemütlich in der einen und dann in der anderen Lage hast du deinen Puls mehr im Griff als dir lieb sein kann. Also zum Planschen braucht man keine Leistungsdiagnostik. Ehrliche Antwort. Bei deinem Vorhaben macht man sich unnötigen Stress mit dem Technikgefummel und der Sport und der Spaß bleibt auf der Strecke.

...zur Antwort

Spitze wäre 9+ 10-. Das entspricht in etwa 8a+ 8b in der französischen. Ist aber kein muss und hängt auch von der Dauer deiner Erfahrungen und deines Vermögens ab. Ich kenne einige die das erst 4 bis 5 Jahre später drauf hatten. Wie gesagt, orientiere dich nicht an den Nummern der Schwierigkeitsgrade und dem Leistungsvermögen irgendwelcher Einzeltalente. Hab Spass am Sport und wenn du gut mit den Augen stehlen kannst, ausreichend Bewegungstalent mitbringst und hart trainierst, wirst du auch dazu gehören.

...zur Antwort

Die Dinger generieren nach dem Sport einfach zu viel Appetit, da sie Alkohol enthalten und Alkohol ist fatal für einen Sportler. Mach komplett alkoholfrei. Nimm ein Sprudel mit auf Tour, meinetwegen auch ein angesagtes Isogedränk aus dem Sportmarkt. Dieses Belohnungsdenken passt zu keinem Sportler. Erst kommt die Anstrengung, dann die Auswertung und ja nach Ergebnis die Option, aber Bier spielt dabei bestimmt keine Rolle.

...zur Antwort

Die Franzosen laufen gerne Rossignol Ski und die haben eine weiß eingefärbte Lauffläche.

...zur Antwort

Beide Marken sind gleich gut und vertreiben seit Jahren Räder. Für dein Ansinnen ist der Preis auch völlig in Ordnung. Achte auf eine Lichtanlage nach StVO. Räder mit Nabenschaltung sind wartungsärmer als Räder mit einer Kettenschaltung und wähle die richtige Rahmengröße. Würden auch 2 Rahmengrößen "passen", dann wähle lieber den kleineren Rahmen. Damit hat man auch mehr Agilität und mehr Fahrspaß, wenns mal nicht nur auf Arbeit gehen soll.

...zur Antwort

Das Skaten ist etwas athletischer und dynamischer als die klassische Technik . Daher wird dein Puls auch nie niedrig sein. Wichtig ist den Ski laufen zu lassen und möglichst aufrecht und nicht zu weit nach vorn gebeugt zu laufen. Achte nicht auf Speed um möglichst schnell zusein und es den Könnern gleichzutun. Versuche deine eigene Laufgeschwindigkeit zufinden. Da hilft oft schon ein wenig mehr den Ski auf flachen Abschnitten einfach laufen zu lassen und nicht zu weit auszustellen.

Knackpunkt ist der Abdruck. Übe den 1-1 er ohne hektische Schübe. Beim 1-2 er immer die Seiten wechseln, damit keine einseitige Trainingsbelastung generiert wird. Anhand der beiden Techniken erkennt man schnell seine Fehler. Beide Techniken in einem eher flachen Gelände trainieren.

Wintersportler werden im Sommer gemacht. Schaff dir nach Möglicheit ein paar Skiroller an und versuch das umzusetzen. Wenn die beiden Grundtechniken beherrscht werden und man locker 10-15 Km laufen kann, dann sollte es an den nächsten Schritt gehen - aber davon ist hier nicht die Rede.

Den Durschnittspuls kann man nur durch viel Arbeit und Einsatz senken. Wenn Skiroller absolut kein Thema sind, so kann man auch Radfahren, Laufen und möglichst schnell ein Anstieg erklimmen.

...zur Antwort

Für einmal Training pro Woche braucht auch als Leistungskader keine speziellen Radschuhe. Bei den Kids geht es eher um wenig Technikgefummel und mehr um Spaß.

Mehr Effekt erzielt man, wenn man beim Training auch dabei ist. Vergiss also den Technikspaß. Nur durch eine Zielsetzung, durch Lob und spürbare Erfolge, kann man die Sprößlinge auch auf lange Scht bei Laune halten und begeistern.

Ist der Spaß an der Sache ersteinmal gefunden, geht es nicht in erster Linie um Technikstandards. Es geht um Erfolge und notfalls auch vermeintliche Siege. Das kann man auch in einem kleinem privaten Rahmen für die Kids nachvollziehbar machen.

Fahrradschuhe brauchen die Frischlinge nicht. Greif zu Flatpedals und Begeisterung und Überraschung. Ein Video oder Foto kann auch bei Laune halten.

...zur Antwort

Nimm den harten Ski bei harten Bedingungen, dass kommt schon hin. Alles entscheidend wird dennoch deine Lauftechnik und Kraft bleiben. Um nochmal auf deine Bindungsfrage zu antworten: Nimm das was dir vertraut ist. Auf harschen Loipen hilft nur antrainierte Technik und kein Wundermittel. Vergiss den Technikzauber! Anstiege schmerzen und auf Abfahrten flattern die Oberschenkel. Zieh mal die Wintersaison durch und nimm die Erfahrung ins Sommertraining mit.

Hauptsache: Locker bleiben, Grundlage und Krafttraining. Mehr Zutaten benutzen alle Köche auch nicht.

...zur Antwort

Das Balancieren sollte immer zum Sport passen und auch dort spezifisch traininert werden. Wer das Einbeingleiten auf Skirollern beherrscht, wird es noch lange nicht in einer Loipe beherrschen und aus einem guten Slackliner wird auch nicht automatisch ein guter Kletterer. Ich finde die runden Balancekreisel ganz gut und kaufe schonmal die Angebote in den Supermärkten leer um sie zu verschenken. Das reicht vom Partyspaß bis zum ernsthaften Training.

...zur Antwort