Fahrrad online kaufen - welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

7 Antworten

Ich denke immer, es kommt darauf an, ob man eine umfassende Beratung braucht, oder schon ziemlich genau weiß, was man sucht. Ich hab mein letztes Bike bei http://www.radfachmarkt.de gekauft. Ich bin gut damit gefahren. Die Lieferung ging schnell, das Fahrrad vollkommen in Ordnung. Und auch der Kundenservice war hervorragend. Ich hatte vor dem Kauf noch einige Fragen, und die wurden kompetent und freundlich beantwortet.


Ich habe relativ gute Erfahrung mit Online bestellungen gemacht. Bei vielen Seiten hat man einen kostenloser Versand und natürlich auch Rückgabe recht. Ich kanns empfehlen wenn man genau weiß was für ein Bike man sucht und was es alle haben muss. Wenn du Hilfe brauchst beim suchen kann ich dir ein paar seiten empfehlen da ich schon ein paar Räder gekauft habe. :)

Ich habe mal ein Altes Peugeot Fahrrad bei www.markt.de erworben. Nachdem ich rund 50€ investiert habe und auch ein wenig selbst hand angelegt habe fährt es sich heute wie ein neues. Kommt aber natürlich auch immer ein wenig auf die Ansprüche an :)

Wann kauft man am besten ein neues Radl?

Ich denke schon seit geraumer Zeit darüber nach, mir ein neues Mountainbike zuzulegen. Wann aber ist des geeignete Zeitpunkt dafür? Lieber im Spätherbst ein Schnäppchen, aber dafür noch das alte Modell, oder lieber im Frühjahr ein Eröffnungsangebot? Oder im Hochsommer, wenn sonst kaum einer kauft?

...zur Frage

Räder im Winter kaufen?

Mir wurde gesagt, dass man sich ein neues Fahrrad besser im Winter kauft, da die da wesentlich günstiger seien!Stimmt das? Ich bin nämlich auf der suche nach einem neuen Mountenbike!
Danke schon mal!

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Creatin AKG zu sich nehmen?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Creatn AKG von Myprotein gemacht? Ich nutze es, da ich das normale Monohydrat nicht vertrage. Problem dabei, es ist absolut sauer. Wenn ich des mit Wasser zu mir nehmen kommt es mir fast wieder raus und wenn ich es schaffe fertig zu trinken, dann habe ich 2 Stunden danach so einen total sauren Geschmack. Bin in der Diät und kann es mir leider nicht leisten es mit einem Saft zu nehmen. Kennt einer eine kalorienarme Methode, wo ich den sauren Geschmack unterdrücken kann? Finde das echt schon sehr heftig...

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?