Kniebandagen beim Skifahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich habe selber Miniskus&Kreuzband Schaden an einem Knie und fahre daher teilweise auch mit Bandage. Ich arbeite im Jahr 2-3Wochen als Skilehrer und bin daher auch relativ viel auf der Piste. Es ist ein beruhigendes Gefühl sie am Knie zu haben aber am Ende hilft sie dir wahrscheinlich nur im Kopf:) aber schaden kann es sicher nicht..

Eventuell Bandagen mitnehmen und ein wenig Tapen, damit ein Verdrehen des Knies nicht mehr vorkommen kann. Wenn die Bänder einmal überdehnt wurden, dann dauert es eine lange Zeit, bis sie wieder zum Ursprung zurückkehren, wenn überhaupt.

Hört sich an wie ein lange zurückliegender und einmaliger Vorfall. Wenn das Knie seitdem keine Probleme macht, ist es einfach. Ansonsten zu Bandagen&co deinen Arzt befragen.

Was in allen Fällen wichtig ist und dich vor Verletzungen (auch am Knie) schützt:

  • Bindung einstellen und prüfen lassen (sozusagen Pflicht)
  • Skigymnastik (sehr ratsam)

Bandagen können mechanisch gesehen das Knie nicht effektiv vor dem Verdrehen schützen. Sie geben aber für den Kopf Sicherheit. Eine weitere (aber noch über die Effektivität diskutierte) Möglichkeit der Bandage ist eine Voraktivierung der Muskulatur über die Mechanorezeptoren in den Muskeln. Angeblich reagieren diese dann schneller im Falle eines Falles. Ich kenne aber keinen Nachweis dafür.

Die beste Vorbeugung (aber eigentlich bei dir schon zu spät, weil in zwei Wochen nicht mehr viel machbar) ist ein gut trainiertes Bein!

Wenn du dich vor 11 Jahren verletzt hast, bringt das nun wirklich nichts mehr. Auch vorbeugen kannst du einer Verletzung mit solchen Bandachen nicht wirklich.

Was möchtest Du wissen?