Kann man wirklich original Rennski kaufen?

2 Antworten

Es gibt schon spezialisierte Geschäfte, welche echte Renski verkaufen, bis auf Atomic und Salomon sind normalerweise Sandwich Ski. I.d.R. haben die Ski soviel gemeinsam wie ein Fiat Bambino, die " echten Rennski" sind nach FIS Reglement gebaut sprich viel weniger tailliert, viel härter wenn mann Glück hat auf das Körpergewicht angepasst und so steif, dass selbst gute Skifahrer selbst Rennläufer in den niederen Klassen nur geradeaus fahren und das Verletzungsrisiko steigt. Die Beläge sind anderst aufgebaut - am Rand i.d.R. härter damit keine Verbrennungen des Belags auftreten , können mehr Wachs aufnehmen. Der "normale" Rennfahrer ist mit dem Stangenski in der Regel schneller, da die echten Rennski sehr schwer zu fahren sind. Ausser du bist Profi oder sehr guter Halbprofi Hände weg, wenn Du keinen Sponsorenvertrag oder guten Kontakt zum hast, hier werden die Ski für fen Fahrernggehen die Preise ehr gegen 1000Euro, die Bindungen gehen mind. bis 16 oder 18 da die Belastungen viel höher sind. Bei den misten Herstellern bekommen selbst Rennfahrer auf FIS Ebene bekommen andere Ski als Europacupfahrer, im Weltcup ist es nochmal anders die Ski werden dem persönlichen Gescmack, Fahrweise und Körpegewicht angepasst. Vor allem in den Speeddilsziplinen werden die Ski über viele Jahre aufgehoben wenn Sie schnell sind und lediglich das Dekor dem aktuellen Modell angepasst -ausser das Reglement wie für diesen Winter geändert ist. Dasselbe gilt für " Rennschuhe" im Geschäft werden diese meist als solche deklariert sind im Vergleich eher Hauspuschen. Rennschuhe werden nur eine bestimmte Anzahl gebaut und ohne sehr gute Verbindungen nicht dranzukommen, ein Plutoniumbombe ist leichter zu bekommen.

Lass Dir keinen Blödsinn erzählen häufig werden Stangenski als " Rennski" verkauft. Viel Glück!

die ski die du normal im Handel bekommst wie beim Intersport, Hervis,... haben mit dem Rennski der Weltcupfahrer nicht viel mehr als das Design gemeinsam. Die Taillierung zum Beispiel ist komplett anders (Ein Rennski ist viel weniger tailiert zumindest beim RTL).

Neuer Rennski

Hallo zusammen, im Moment bin ich auf der suche nach einem neuen Super-G oder Riesenslalom Ski. Ich fahre sehr sportlich und würde mich interessieren, welchen ihr mir empfehlen könnt! Danke!

...zur Frage

Ist Dehnen sinnvoll - ja oder nein

Hallo,

seit den 1970´er / 1980´er Jahren weiß man, dass man seine Muskeln dehnen soll. Die einen machen es vor dem Sport, die andernen danach oder beides.

Das Thema ist hier sicher hinreichend diskutiert worden. Nun bin ich aber auf die Seite http://www.nostretch.de/ gestoßen. Dort erklären Ärzte, weshalb dehen nichts bringt bzw. sogar schädlich ist.

Zitat 1: "Viele Untersuchungen hätten inzwischen die falschen Annahmen über die Vorteile des Dehnens widerlegt , sagte Freiwald auf einer Veranstaltung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin in Hamburg. Durch statisches Dehnen vor Sportarten, die schnelle und maximal kräftige Leistungen verlangen, dazu gehören zum Beispiel Sprünge und Sprints, nehme die Leistung sogar um zwei bis 23 Prozent ab, berichtete der Sportmediziner. Das Dehnen sei auch nicht sinnvoll vor dem Krafttraining in einem Fitneßcenter. "

Zitat 2: "Es ist naiv, anzunehmen, daß an einem Muskel nur gezogen zu werden braucht, damit dieser länger wird. Der Schwanz einer Katze wird auch nicht länger, wenn man daran zieht. Wenn ein Muskel zu kurz ist, dann muß dieser umtrainiert werden. Beim Dehnen passiert entweder gar nichts oder es entstehen zusätzliche Schädigungen."

Mich würde Eure Meinung interessieren, NACHDEM ihr ein wenig auf der Seite gelesen habt.

Gruß Kaier

...zur Frage

Übelkeit beim Skifahren ab 2000 m

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich bin 38 Jahre, schlank und gesund, gute Grundkondition. Ich fahre seit meinem 3. Lebensjahr Ski. Im Erwachsenenalter habe ich festgestellt, dass ich im Skiurlaub ab ca. 2000 m Höhe immer von Übelkeit und Schwindel befallen werden. Zuerst dachte ich es liegt am Kreislauf. Ich hab dann öfter mit Red Bull ausgeglichen und auch immer viel getrunken. Hat aber nicht geholfen. Wenn ich unter 2000 m gehe vergeht das Problem wieder. Höhenkrankheit ist es glaube ich nicht, aber ich lasse mich eines besseren belehren. Ich bin auch Taucher und mir wird auf dem Schiff, bei starkem Wellengang öfters schlecht, was ich aber mit Seekrankheitstabletten ausgleichen kann. Gestern war ich nun schifahren (Sicht sehr schlecht) auf einer Höhe von ca. 1000 m, ich hab die Anzeichen von Seekrankheit gespürt, es ist aber nicht so weit gekommen,dass mir schlecht wurde. Ich bin mir aber sicher wenn ich über 2000 m gegangen wäre, dass mir wieder schlecht geworden wäre. Ich sehe nicht schlecht, und mir wird auch über 2000 m übel bei schönem Wetter. Ist es nun die "Skikrankheit" oder "Höhenkrankheit"? Wie kann ich vorbeugen. Soll ich mal die Seekrankeitstabletten ausprobieren?

...zur Frage

Ist man irgendwann zu alt zum Erlernen bestimmter Sportarten

Mich würde interessieren, was ihr dazu sagt. Natürlich kann man fast alle Sportarten bis ins hohe Alter betreiben wenn man dabei fit bleibt. Aber ist es irgendwann, eurer Meining nach zu spät bestimmte Sportarten zu erlernen. Ich denke da insbesondere an jene wo viel Beweglichkeit und Koordination benötigt wird, vielleicht auch z.B. das Skifahren. Was sagt Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?