Es gibt schon spezialisierte Geschäfte, welche echte Renski verkaufen, bis auf Atomic und Salomon sind normalerweise Sandwich Ski. I.d.R. haben die Ski soviel gemeinsam wie ein Fiat Bambino, die " echten Rennski" sind nach FIS Reglement gebaut sprich viel weniger tailliert, viel härter wenn mann Glück hat auf das Körpergewicht angepasst und so steif, dass selbst gute Skifahrer selbst Rennläufer in den niederen Klassen nur geradeaus fahren und das Verletzungsrisiko steigt. Die Beläge sind anderst aufgebaut - am Rand i.d.R. härter damit keine Verbrennungen des Belags auftreten , können mehr Wachs aufnehmen. Der "normale" Rennfahrer ist mit dem Stangenski in der Regel schneller, da die echten Rennski sehr schwer zu fahren sind. Ausser du bist Profi oder sehr guter Halbprofi Hände weg, wenn Du keinen Sponsorenvertrag oder guten Kontakt zum hast, hier werden die Ski für fen Fahrernggehen die Preise ehr gegen 1000Euro, die Bindungen gehen mind. bis 16 oder 18 da die Belastungen viel höher sind. Bei den misten Herstellern bekommen selbst Rennfahrer auf FIS Ebene bekommen andere Ski als Europacupfahrer, im Weltcup ist es nochmal anders die Ski werden dem persönlichen Gescmack, Fahrweise und Körpegewicht angepasst. Vor allem in den Speeddilsziplinen werden die Ski über viele Jahre aufgehoben wenn Sie schnell sind und lediglich das Dekor dem aktuellen Modell angepasst -ausser das Reglement wie für diesen Winter geändert ist. Dasselbe gilt für " Rennschuhe" im Geschäft werden diese meist als solche deklariert sind im Vergleich eher Hauspuschen. Rennschuhe werden nur eine bestimmte Anzahl gebaut und ohne sehr gute Verbindungen nicht dranzukommen, ein Plutoniumbombe ist leichter zu bekommen.

Lass Dir keinen Blödsinn erzählen häufig werden Stangenski als " Rennski" verkauft. Viel Glück!

...zur Antwort