Ist zwischendurch ein 'schlechtes' Training normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Spitzensport spricht man häufig von der Tagesform und auch von schlechten Tagen. Als Sportler muss man das akzeptieren. Es geht nicht immer nach Plan und was am letzten Samstag möglich war muss eine Woche später nicht unbedingt wieder gelingen. Trotzdem kann man über das Ganze gesehen letztlich eine Verbesserung feststellen.

Auch ich kenne das aus eigener Erfahrung, allerdings andersherum. Ich habe oft in meinen Trainings Vorgaben, z.B. eine gewisse Distanz mit einer bestimmten Herzfrequenz zu laufen. Da gibt es Tage, wo das funktioniert und andere, wo ich den Puls einfach nicht hochkriege. Mein Coach hat mir gesagt, dass ich das locker nehmen soll. Wenn es nicht geht, dann mache ich halt ein Training auf einer tieferen Intensitätsstufe.

Bei 6 Trainingseinheiten pro Woche hast Du ein Programm, das Dich unbewusst sehr stark beansprucht, auch wenn es polysportiv ist. Es wäre jetzt interessant zu wissen, was Du in der letzten Woche alles gemacht hast. Vielleicht liesse sich der Durchhänger damit erklären.

Hier einfach ein Rat, den Du vielleicht in Dein Training einbauen kannst. Ich habe das Trainingsjahr in 13 Perioden zu 4 Wochen eingeteilt. Die Perioden 1-8 enthaten eine Steigerung im Umfang von 11 bis 27 Stunden. Dann kommt die Periode 9-12 wo ich das Training auf nochmals zurücknehme und wieder aufbaue von 20 bis 27 Stunden. Hier sind dann auch erste Vorbereitungswettkämpe enthalten. In der Periode 13 findet dann ein Vorberitungs- und 14 Tage später der Hauptwettkampf statt.

Die 4 Wochen einer Periode sind so aufgebaut, dass sich in den Wochen 1-3 ein kontinuierliche Steigerung des Umfanges ergibt, während die Woche 4 mit reduziertem Umfang der Erholung dient.

Intensitätsmässig trainiere ich zu Beginn der Saison im Berich der Grunsdlagenausdauer und zwar polysportiv. Nach und nach wird dann mein Training sportartspezifischer und die Intensität wir auch gesteigert.

Dieses Vorgehen hat sich über die Jahre bewährt und vielleicht kannst Du davon etwas in Dein Training einbauen.

Heja, heja ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei 6 x Training die Woche ist es normal wenn man zwischendurch Hänger hat. Es ist wichtig, ab und zu auch Regenerationseinheiten einzuplanen. Das sollte durchaus auch mal eine ganze Woche sein. Wahrscheinlich ist das bei dir überfällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sehr dicht hintereinander trainierst, zeigt dir ein Körper an solchen Tagen, dass er ein wenig Regenerationszeit braucht. Mach auch zwischendurch mal einen Tag Pause, danach klappt das Training wieder besser. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?