Ich nehme nur an Fett zu aber warum ?

5 Antworten

Achja und noch eine letzte Frage.KAnn ich denn die Beine so erstmal definieren,dass auch sie erstmal etwas fettfreier sind und danach erst einen neu Anfang starten was muskelmasse aufbau anbetrifft oder lagert sich das dann direkt schon wieder beim Neuanfang in den Beinen alles ab?

Also ich messe den Körperfettanteil mit einer Körperfettwaage,die ich einmal bei Rossmann gekauft hatte.Darauf kann man dann Größe,Alter,Geschlecht angeben und wenn man sich drauf stellt zeigt er das Gewicht an und darauf den Körperfettanteil.

Zunächst: Es gibt eine Funktion, die nennt sich "Antwort kommentieren". Die solltest Du auch verwenden, schließlich nimmst Du ja Bezug auf die jeweilige Antwort, somit hat die Funktion auch einen Sinn.

Dass Du eine solche Waage verwendest, kann durchaus die Schwankungen erklären. Du glaubst, aufgrund der Anzeige, an Fettmasse zugelegt zu haben, was möglicherweise in der Realität gar nicht stimmt. Solche Waagen können nur einen Anhaltspunkt über den Körperfettanteil geben. Warum, das steht in meiner Antwort.

Daher messen wir im Team unseren Körperfettanteil mit einem simplen Caliper. Im Gegensatz zur (elektrischen) Bioimpedanz-Methode ist diese Messung recht genau, da sie die anatomischen Gegebenheiten berücksichtigt. So wird an verschiedenen Stellen die Hautfaltendicke gemessen, zum Beispiel am Trizeps, Bauch, Brust, Rücken. So erhält man ein repräsentatives Ergebnis hinsichtlich der Körperfettverteilung und des -anteils.

Die Waage kannst Du aber dennoch für Anhaltspunkte benutzen. Dann solltest Du aber täglich immer zur selben Zeit messen, um wenigstens die Ungenauigkeiten, die über den Tag entstehen können, minimiert werden.

0

okay danke schonmal für eure Antworten.Du hast Recht meine Beine haben es schon in sich was es fett anbetrifft.Aber das sind auch die einzigsten Dinge.Und das kann einen so hohen Körperfettanteil wirklich ausmachen?

Wie bekomme ich die dünne Speckschicht über meinen Bauchmuskeln weg, ohne untergewichtig zu werden?

Hallo Leute :) ,ich möchte einen leichten sixpackansatz bekommen und habe aber einen hohen körperfettanteil (27%) und ebenfalls hohen Muskelanteil (40%) für eine Frau. Da dieser hohe köperfettanteil auch eine dünne speckschicht auf meinem Bauch verursacht, sieht man die muskeln natürlich nicht. Ich bin 15, 1,62 cm groß und wiege 48,5 Kg. Ich habe gelesen, dass man ,damit man die bauchmuskeln sieht, einen körperfettanteil von 15% haben muss und pro Kg, den man abnimmt, etwa 2-2,5% körperfett verliert... Aber dann müsse ich ja von 27% auf 15% zu kommen etwa 6 Kg abnehmen! und wäre dementsprechend stark untergewichtig bei einem gewicht von 42 Kg ... Also bei 44 Kg ist bei mir die Grenze.

Könnt ihr mir sagen , wie viel und wie und ob ich abnehmen muss, um dieses leichte sixpack, wie auf dem foto unten zu bekommen? :) Danke, dass ihr euch die Zeit zum Lesen genommen habt und sorry wegen der groß-und kleinschreibung ;da bin ich oft etwas faul^^ .LG Marina :) ps: Ich verteile auch gerne und immer sternchen :)

...zur Frage

Was für einen Körpertyp habe ich?

Bin ich Endo-, Meso- oder Ektomorph?

Grösse: 172 cm Gewicht: 73 kg Körperfettanteil: 15.9% Alter: 18 Jahre

...zur Frage

Übergewicht / Training / Abnehmen / Muskeln?

Hallo !

Ich werde hier mal meine Geschichte erzählen und auf Sinvolle und Hilfreiche Antworten hoffen.

Vor 2 Jahren habe ich angefangen eine Diät zu machen. ( 145 Kg ,18 Jahre )

Das war meine Mentalische Grenze wo ich bemerkt habe da muss etwas getan werden !

Meine diät war : Frühstück 2-3 Roggenbrote geschnitten und frischkäse tomaten paprika ...

Mittag : huhn + reis oder kartoffeln und salat nebenbei auch noch gekochtes gemüse

Abend : meistens nichts ab und zu Joghurt ( bin immer um 20 , 21 Uhr müde geworden und habe geschlafen damit ich dann in der früh essen kann ) .

Dann mit täglichen spazieren gehen war ich dann bei meiner bestzeit bei 99 Kilogram ( nach 6-7 Monaten )

Das habe ich meistens gegessen nur irgendwann gingen mir die Rezepte aus.

Danach dachte ich mir bald hab ich mein ziel geschafft (85 kg) und wurde dann immer etwas fauler .

Dann hab ich fast alles wieder zugenommen :( !

Ich war wieder auf 135 Kg und diesmal ist es viel schlimmer denn früher hatte ich noch muskeln und durchs abnehmen und wieder zunehmen habe ich Muskeln auch verloren.

Heute bin ich 125 KG seit 3 monaten im Fitnessstudio und mache einen Ganzkörpertrainingsplan ( 2x Brust 2x Rücken 3x Beine 8-10 Sätze und 15-20 Min Fahrrad )

wenn ich noch fit bin ( was ich fast immer bin ) mache ich noch isolationsübungen

  • biceps - triceps

Seit ungefähr 2 Wochen ändert sich nichts am Gewicht und ich weiß nicht weiter.

Soll ich Krafttraining machen oder zuerst Ausdauertraining?

Helfen "booster" , " fatburner" "Protein Whey Shakes" ?

Hilft es mir im Übergewicht ( Frauenliegestütze , Situps , Kniebeugen zu machen ) ?

Was ist das beste was ich tun kann ?

Und bitte kommt nicht mit antworten wie " geh joggen geh schwimmen "

mfg

...zur Frage

lieber weiter aufbauen oder definieren für sommer

hallo leutz bin 19 , 195 cm gross und wiege 96 kg,körperfettanteil c.a 17 %,das meiste fett sitzt am bauch :(,armumfang 38cm

ich würde gerne zum sommer etwas bauchfett verlieren,aber keine muskelmasse wann sollte ich mit dem definieren anfangen oder sollte ich lieber etwas aufbauen ??

...zur Frage

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

Fitnessstudio / Vibrationsplatte

Hallo :) Ich war 6 Wochen in Kur und hab jetzt insgesamt in ca 9 Wochen 18 Kg abgenommen. Mit Gesunder Ernährung & Sport. So nun bin ich aber seid 4 Wochen raus aus der Kur und zuhause und hab mich direkt im Fitnessstudio angemeldet. Die haben mir ein Plan Erstellt.. 2x die Woche muss ich erstmal hin und dann wirds langsam gesteigert. Ich muss NUR 10 Minuten aufwärmen (Fahrrad o.ä) Danach 30 Minuten Krafttraining & Danach 10 Minuten Vibrationsplatte. Ich mache immer 20 Minuten aufwärmen nur mal so.. Aber bringt diese Platte echt was ? Das ist zwar total ansträngend aber beschläunigt das echt die Fettverbrennung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?