Frage von FitnessRoman, 58

Hallo leute, Ich habe letzte woche beim Bankdrücken schmerzen im Hinterkopf bekommen was können die Ursachen bzw Folgen sein ?

Letzte woche wollte ich ganz normal meinen Brusttag trainieren. Ich starte meistens mit einer Aufwärmeinheit und geh dann zum Bankdrücken. Nur dieses mal wollte ich wahrscheinlich zu viel. bei der letzten wdh (8. bei 60kg) habe ich es nicht geschafft die Stange Komplett nach oben zu drücken. Ich hatte auch keine hilfe und hab desswegen mit einer schlechten Ausfürung und Pressatmung die stange nach oben gepresst. Dannach hatte ich sehr starke Kopfschmerzen im Hinterkopf für kanpp 1h. Mein training habe ich natürlich abgebrochen. Jetzt nach knapp einer woche wollte ich wieder mit Liegestützen langsam ranntasten aber die kopfschmerzen sind nach den ersten par Sätzen gleich wieder gekommen dass ich mein training unterbrechen musste. Kann es sein, dass irgendwelche Zellen in meinem Hinterkopf geplatzt sind? Von einer Verspannung gehe ich inzwischen nicht mehr aus.

Antwort
von Sunschein, 36

Im Normalfall geht man bei Schmerzen im Hinterkopf bei Belastung von niedrigem Blutdruck aus. Zu Ursache und Behandlung kann ich dir leider nichts sagen.

Antwort
von jolw31, 31

Ich denke auch nicht dass irgendwelche Gefäße oder ähnliches geplatzt sind.  Generell ist eine Pressatmung schon eine Belastung für den Körper, aber da du nur eine Wiederholung damit beim Bankdrücken gemacht hast, denke ich nicht dass es daran liegt. Ich würde eher an der Jochen Belastung durch das Training Trainingsgewicht ansetzen.  Dadurch dass das Gewicht sehr schwer für dich war kann es einerseits sehr gut sein, dass du dir in der Nackenregion was gezerrt hast. Verspannungen im Nacken können schnell Kopfschmerzen auslösen. Es könnte auch sein dass es dadurch zu einer Blockade in der Halswirbelsäule kam, welche auch gerne mal Kopfschmerzen, besonders bei Belastung, auslöst. 

Am besten machst du dir einen Termin bei einem Orthopäden, der kann dich besser behandeln als jeder andere übers Internet. 

Viele Grüße 

Antwort
von wurststurm, 32

Kann es sein, dass irgendwelche Zellen in meinem Hinterkopf geplatzt sind?

Nein das kann eigentlich nicht sein und selbst wenn, würdest du es nicht merken weil Hirnzellen schmerzunempfindlich sind. Was platzen kann sind Blutgefässe aber das würdest du nicht über Schmerzen sondern kognitive Dysfunktionen oder Ausfälle merken.

Belastungsschmerzen über eine Woche haben in der Regel etwas zu bedeuten, ich würde das von einem Arzt untersuchen lassen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community