Kopfschmerzen durch Pressatmung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Pressatmung gilt es zwar zu vermeiden, weil dadurch ein hoher Druck auf die Gefäße ausgeübt wird, aber die Kopfschmerzen würde ich damit jetzt nicht unbedingt in Zusammenhang bringen. Immerhin ist die Pressatmung bei den Übungen nicht lange andauernd. Nasenbluten kann jedoch auf Grund der Pressatmung entsehen. Hier kann es passieren das ganz kleine Gefäße im Nasenbereich durch den hohen Druck platzen. Kopfschmerzen können vom Wetterumschwung über Streß bis hin zu Verspannungen viele Ursachen haben. Wenn das Nasenbluten und die Kopfschmerzene über längere Dauer gesehen Bestand haben würde ich das vom Arzt abklären lassen.

Mit der Pressatmung hat das wohl nichts zu tun aber vielleicht mit dem Nasenbluten? Ich würde eine Aspirin nehmen und mal abwarten. Wenn das öfters vorkommt dann sollte das ein Arzt abchecken.

Was möchtest Du wissen?