200g Muskelmasse verloren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich schliesse mich Setpoint an, dass die Messungen nicht sehr exakt sind. Dann gehe ich davon aus, dass du, indem du jetzt 5x die Woche trainierst und vorher nicht trainiert hast, zu viel machst. 5x die Woche würde bei einem 3er-Split funktionieren, den ich dir nicht empfehlen würde. Bei einem 2er-Split oder gar Ganzkörpertraining (GK) ist 5x die Woche zu viel. Trainiere einen Muskel maximal 2x die Woche, die großen Muskeln mit mehr, die kleinen Übungen wie Arme eher nur mit jeweils 1 Übung.

Die ersten paar Monate wirst du trotz korrekten Trainings kaum Muskelwachstum haben, da der Körper erst Anpassungen am Nervensystem vornimmt, so dass die Muskeln effizienter eingesetzt werden können. Erst wenn diese Maßnahme nicht reicht (weil du frecherweise einfach weiter trainierst), muss sich der Körper was anderes einfallen lassen und fängt dann schließlich an, Muskeln aufzubauen. Das dauert und geht langsam von statten, aber es passiert. Du kannst bei schwerstem Training nicht schneller Muskeln aufbauen, sondern dich höchstens verletzen. Also einfach ne Stufe runterschalten, dem Körper die Zeit zum Wachsen geben und beim Training jedesmal einen Wachstumsreiz setzen. Das reicht. Mache das 1 Jahr. Wenn sich dann deine Werte nicht verbessert haben, stimmt was nicht. Optisch passiert aber schon früher was und das siehst du ja schon jetzt. Also keine Panik.

Eine Frage noch, was heisst: "...halte Pausenzeichen ein und fühle mich dadurch auch besser."?

Zuerstmal muss die Messung wirklich nicht exakt sein. 

Wenn du für dich positive Veränderungen spürst, dann höre auf deinen Körper und dein Aussehen. 

Wenn du Anfänger bist, ist aber auch dein Trainingspensum von 5 mal pro Woche viel zu hoch. 

Ich selber trainiere seit vier Jahren und gehe momentan ohne Probleme drei mal die Woche ins Gym. 

Schau also, dass du ein bisschen besser und vor allem größer splittest.

Diese Messung ist mit Vorsicht zu geniessen weil sie stark vom jew.
Körperflüssigkeitsstatus abhängig ist u. dieser täglichen Schwankungen (je nach Messzeitpkt) unterworfen ist.

Dein Spiegelbild (Vor-Nachher-Fotos) und der Körperumfang (bei korrekter Messung) sind bessere Indikatoren um Fortschritte erkennen zu können abgesehen davon wer  wg angeblich 200g in Panik verfällt u. darauf hin keine Motivation mehr hat sollte sich einen anderen Sport suchen denn Muskelaufbau dauert seine Zeit u. ist kein Monats geschweige Wochen-Projekt sondern man macht dies in der Regel, ein Lebenlang zzgl  sollte es auch Spass/Freude machen,funktional sein  u. nicht nur auschliesslich einen  kosmetischen Zweck erfüllen denn mit der Einstellung wird man nicht lange am Ball bleiben.

Muskelabbau ist natürlich trotz Training möglich, nämlich dann wenn man zu selten, zu kurz u. zu lasch oder auch im Gegenteil zu häufig,zu  intensiv u. zu umfangreich trainiert  bei gleichzeitiger unterkalorischer Ernährungsweise  zzgl unzureichender Proteinzufuhr.

Wer allerdings eine ausgewogene,bedarfsgerechte Basisernährung verfolgt sollte dahngehend keine Probleme haben.

Gruss.S


Was möchtest Du wissen?