Gibt es auch Sportarten, bei denen Höhentraining nur sehr wenig Leistungssteigerung bringt?

2 Antworten

Grundsätzlich profitiert jeder Sportler in jeder Sportart von Höhentraining. Man steigert damit die Grundlagenausdauer und die ist prinzipiell sogar für Schachspieler sinnvoll... Somit auf jeden Fall auch für Sprinter, Gewichtheber, Bodybuilder usw. Denn nicht nur die Wettkampfleistung ist als Trainingsziel zu beachten, sondern auch die Trainingsbelastung selbst, die den Sportler zu diesem Ziel führen soll. Beim Höhentraining wichtig ist eher die Belastungsteuerung, die entscheidet sich von Sportart zu Sportart. Daher ist die beste Methode unter Höhenbedingungen zu trainieren und das hypoxiegestützte Training in künstlicher Hypoxie (simulierte Höhe, z.B. LOXYMED Berlin). Hier kann man das Training unter Höhe und unter Normalbedingungen kombinieren und kann auf diese Weise das Training für jede Sportart individuell steuern. Gerätetauchern schadet es übrigens auch nicht... 

Ich würd sagen, alle Kraftsportarten, bzw. Sportarten, bei denen die Energiebereitstellung nicht auf Sauerstoff angewiesen ist. Spontan fällt mir da Gewichtheben ein. Ein Gewichtheber braucht keinen gut ausgebildeten aeroben Energiestoffwechsel, der bracuht Maximalkraft und Schnellkraft, seine Belastungsdauer ist auch sehr kurz, nach paar Sekunden ist alles wieder vorbei.

Hat Höhentraining in irgendeiner Weise einen Einfluss auf die Schnelligkeit?

Man macht Höhentraining ja eigentlich nur um sich in Sachen Ausdauer zu verbessern, oder? Aber weiß man denn ob Höhentraining einen negativen oder positiven Einfluss auf die Schnelligkeit hat?

...zur Frage

Hat EPO eine ähnliche Wirkung wie Höhentraining?

Im Prinzip ist mir dieser Gedanke gekommen... EPO steigert ja das Blutvolumen bzw der Erythrozyten und bringt somit eine erhöhte Sauerstoff-Transportkapazität. Bei Höhentraining läuft es ja auf das gleiche raus. Lieg ich da richtig? Denn so gesehen wäre es ja dann fast gar nicht nachzuprüfen ob jmd in der Höhe trainiert hat oder nur EPO genommen hat...

...zur Frage

Wie viel bringt Höhentraining Simulation?

Es gibt entwischen einige Geräte mit denen Man ein Höhentraining simulieren kann. Zum Beispiel mit Atemmasken oder Höhenzelt, diese sind aber mit einem Kostenaufwand verbunden. Und die Frage die sich mir stellt, ist es der Aufwand wert?

...zur Frage

Wie viele Tage Pause benötigt ein Muskel?

Ich persönlich finde, dass ein Muskel nach 3-4 Tagen wieder einsatzfähig ist. Hab momentan auch einen 3er-Split, bei dem dies gewährleistet ist. Bei weniger Pause hab ich gemerkt gehabt, dass meine Muskeln noch zu erschöpft waren und ich dabei auch nicht aufgebaut habe. Aber es gibt ja auch solche 3er-splits, bei dem die Muskeln eine Woche Pause bekommen. Das finde ich zu viel. Was denkt ihr dazu???

...zur Frage

Welche Dauer ist beim Höhentraining sinnvoll?

Auf Grund von Diskussionen bei uns im Verein würde mich mal interessieren welche Dauer ihr beim Höhentraining für sinnvoll haltet. Meint ihr eine Woche reicht vollkommen oder ist bei einer Dauer von 3 Wochen mit einer deutlich höheren Leistungssteigerung zu rechnen, so dass ein längeres Höhentraining durchaus gerechtfertigt ist?

...zur Frage

Was haltet ihr für die verletzungsanfälligste Sportart?

Es gibt ja viele Sportarten, bei denen man sich leicht verletzen kann? Was meint ihr , was die verletzungsanfälligste ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?