Fitnessstudio nach op?

3 Antworten

Knorpelschaden 4. Grades mit 16 hört sich nicht gerade gut an. Was du machen darfst, kann dir nur der behandelnde Arzt sagen. Falls dir irgendjemand zu Belastungen rät, der nicht dein Arzt ist, ignoriere das, auch wenn es ein Trainer im Gym ist! Ich schließe mich dem Kommentator wurststurm zu 100% an.

Was ich dir empfehle, ist dir genau vom Arzt erklären zu lassen, was du hast/hattest und was genau operiert wurde: wie groß die Stelle ist, an welcher Stelle es ist, wurde der Knorpel geglättet oder wurde Knochen angebohrt (sog. Mikrofrakturierung) oder wurde ein neuer Knorpel angezüchtet und eingesetzt. In allen Fällen gelten ganz unterschiedliche Belastungspausen, Physiomaßnahmen und mögliche Belastungshöhen. Dann soll er dir erklären, ob du überhaupt Training für die Beine machen darfst. Und wenn ja, welches. Dazu vereinbare nochmal einen Termin und schreibe dir alle Fragen vorher auf und notiere sie direkt, damit du nichts beim Fragen vergisst und auch später die Antworten nicht.

Bevor du nicht ein eindeutiges JA von deinem Arzt bekommst, möchte ich dir dringend abraten, im Sportstudio überhaupt irgendwelche Übungen zu machen (also für die Beine). Dazu gehören dann nicht nur Kniebeuge, Beinpresse und Kreuzheben, sondern auch Ausfallschritte und T-Bar-Rudern sowie Wadenheben und selbst der Stepper, da hier immer auch die Knie mit belastet werden. Gleiches gilt für Joggen und alle Sportarten, bei denen gelaufen/gerannt wird: Fussball, Federball usw. Fahrrad fahren, solange du nicht sehr schwer reintrittst, ist meistens erlaubt.

Das hört sich alles "doof" an, weil man kaum was (abgesehen vom Oberkörper) trainieren kann. Aber es macht den Eindruck, als ob du nicht wüsstest, wie ernst so was ist. Der Knorpel wächst nie mehr nach und kann im besten Fall teilweise neu eingesetzt werden, was ein riesen Aufwand mit ewig langer Physio bedeutet, während der du nicht belasten darfst. Das ist alles begrenzt hilfreich und man kennt heute nicht die Langzeiterfolge dieser recht neuen Therapie. Schone also dringend deine Knie, denn wenn die Knorpel irgendwann durch sind, dann kommt das künstliche Gelenk. Das funktioniert auch einigermaßen für Alltagsbelastungen (an Belastungen im Gym kannst du dann aber nicht mehr denken) und wenn das künstliche Kniegelenk durch ist (ca. 15 Jahre), dann sieht es ziemlich düster aus. Da du hoffentlich noch sehr viel Lebenszeit vor dir hast, kommt es auf dein jetziges Verhalten an, wie du mit deinem Knie noch möglichst lange zurecht kommst. Hier wörtlich nehmen: Take care!

Wenn du die Diagnose oder den OP-Bericht vom Arzt vorliegen hast, aber nur einige Worte nicht verstehst, kannst du zusätzlich hier auch nochmal nachfragen. Und da dich das Thema begleiten wird, wird es dir nützen, wenn du dich etwas mit der Anatomie des Knies (und den Knorpeln) darin beschäftigst.

Bitte mit dem Arzt abklären! 

Diese Fragen kann dir der behandelnde Arzt beantworten und AUF GAR KEINEN FALL irgendein wildfremder im Internet.

Plica im Knie entfernen und großer Knorpelschaden

guten abend an alle...

war heute beim chirurgen wegen meinem knie (genaueres zu meiner vorgeschichte findet ihr in meiner letzten frage). habe dann auch direkt einen op termin bekommen. der doc meinte die plica müsse entfernt werden und nach der darauf folgenden röntgenaufnahme stellte er fest das der knorpel wohl auch schon ziemlich geschädigt ist - sowohl an der innen wie auch an der aussenseite. die op soll wohl atroskopisch vorgenommen werden.

jetzt meine frage. hat einer von euch eine solche op schon hinter sich? wie ging es danach weiter? braucht man krücken, wenn ja wielange in etwa? ich weiß solche fragen sollte ich lieber an meinen doc richten doch ich war heute irgendwie ziemlich neben der spur und der termin zum aufklärungsgespräch ist erst in 3 wochen und ich würde mich gerne schon etwas informieren.

Vielen Dank im vorraus für alle Antworten

Gruß Pummelfee

...zur Frage

Patellaspitzensyndrom?? - Operation?? - Hat jemand Erfahrungen damit??

Hey, ich bin 15 und spiele seit November 2011 Handball.

Bin aber seit ca. 3,5 Monaten verletzt. Also mein Orthopäde meinte ich hab eine Reizung an der Kniescheibensehne (Peripatellares Schmerzsyndrom oder auch Jumper's knee genannt). Zuerst haben wir es mit Krankengymnastik probiert, aber das ging nicht, da ich meine Übungen wegen den extremen Schmerzen leider nicht machen konnte...

Jetzt hab ich in einer Woche einen Termin beim Kernspin und dann sehen wir weiter .. Also wahrscheinlich muss ich operiert werden..

Hat jemand damit Erfahrung und weiß was dabei genau gemacht wird und wann ich eventuell wieder anfangen darf zu trainieren. Außerdem wie lange muss man dann mit Krücken laufen?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit eine Ganglion op?

Ich habe jetzt schon seit mehreren Monaten eine Ganglion in der rechten Knie Kehle, diese wird jetzt bald raus operiert(ambulante Operationen), da Physiotherapie und spritzen usw. Nicht anschlagen Jetzt wollte ich nach Erfahrungsberichten fragen

Hatte jemand auch so was schon?

Wie lange musstet ihr auf Krücken laufen ?

Wie lange wart ihr krankgeschrieben ?

Wie lange hat das bei euch alles gedauert ?

Ab wann könntet ihr wieder Sport machen ?

...zur Frage

wann wieder ski/snowboard fahren nach kreuzband- und meniskusoperatioen?

hallo, ich hatte im märz 2012 einen skiunfall. wurde dann am 11.9..2012 am kreuzband operiert. bei der op wurde ebenfalls noch was am meniskus festgestellt und behoben. bin die letzten 6 wochen auf krücken gelaufen, die ich jetzt aber nach und nach weg lassen soll. wie lange sollte ich jetzt auf das skifahren /snowboard fahren verzichten? die ärzte raten mir die kommende saison gar nicht zu fahren. gibt es noch eine hoffnung dass ich gegen ende der saison ( februar/märz/april) doch noch wenigstens einmal fahren kann? mit großer hoffnung und lieben grüßen, jennifer

...zur Frage

Welche Übungen nach Krücken gehen

Hallo, ich wurde am rechten Großzeh operiert und darf 4 Wochen lang nicht belasten und nur auf einem Bein mit Krücken gehen. Das ist so anstrengend, mir tun abends jedesmal die Finger und Handflächen weh, obwohl ich noch nicht mal viel gehe - gerade weil es anstrengend ist. Ein wenig habe ich mich schon angepasst, aber die Hände und Schultern tun mir immer noch Probleme bereiten. Ich mach schon mit Terraband und Hanteln ein paar Übungen die zur Anspannung und Lockern dienen sollen. Aber so richtig helfen tut´s leider noch nicht. Hinzu kommt noch das ich total unausgeglichen bin, da mein Laufsport schon richtig fehlt. Ich bin es nicht gewöhnt so wenig zu machen, aber nun bin ich etwas gezwungen. Mit dem linken Arm kann ich leider auch nicht viel tun, da ich seit April einen zähen Tennis- und Golferarm habe. Der Arzt meinte, die Sehne am Knochenansatz der Elle sei gerissen und muss genäht werden, aber erst nach der Fuß-OP. Ich bin bald am Ende mit meinen Überlegungen was ich dagegen tun könnte. Vielleicht kann einer von euch mir einen guten Tipp geben was ich noch tun kann. Schwimmen gehen darf ich erst in drei Wochen, wenn ich komplett ohne Krücken gehen darf. Danke schon mal für den hilfreichen Tipp.

...zur Frage

Wie viele Wochen nach einem Kreuzbandriss wieder mit Cardio- und Krafttraining beginnen?

Ein guter Freund von mir hatte vor 6 Wochen seine Kreuzband-OP und muss sich langsam aber sicher erst wieder rankämpfen. Seine Schiene konnte er jetzt ablegen und möchte unbedingt wieder mit dem Sport beginnen.

Wie viele Wochen nach einem Kreuzbandriss darf man wieder mit dem Cardio- und Krafttraining beginnen? Wann darf man mit dem Aqua-Jogging, Fahrradfahren oder Joggen starten??

Vorfreude :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?