Finger bewegungsunfähig/taub nach Rennradfahren

3 Antworten

Sieht aus als hättest du dir übel die Hand verkrampft. Ich beuge dem vor indem ich die fingerauf beide Hanbremsen lege und hin und wieder mal freihändig fahre um sie zu entlasten. Wenn du keine Bremsen am Lenker hast versuch die Hände einfach so ausgestreckt zu halten. Mit derartigem ist aber nicht zu spaßen. Für mich als zeichner und dichter wäre das der Horror. Wenn es gar nicht mehr verschwindet ist etwas ernsthaft gefährliches passiert. Ich hab auch noch nie von soetwas gehört, aber für ggewöhnlich bessert sich das nach spätestens einem Monat. Ich hoffe das war eine Hilfe.

Eine falsche Sitzposition führt zu Beschwerden bei der Trainingsfahrt. Das gelegentliche Einschlafen der Hände/Finger kommt beim Radfahren schon mal vor. Hier werden je nach Griffvariante in der Handgelenkswurzel diverse Blutversorgende Gefäße abgeklemmt so das es zu dem Taubheitsgefühl kommt. Aber....nach einem Griffwechsel oder dem leichten Ausschütteln der Hand ist die Durchblutung recht schnell wieder gewährleistet. Wenn du nun seit 2 Wochen schon mit groben Taubheitsgefühlen zu tun hast, dann hat dies primär nichts mehr mit einer eventuellen Fehleinstellung an deinem Rad zu tun. Hier ist dann mit deinen Gefäßen, der Handgelenkswurzel oder im neuroloischen Bereich selbst irgendetwas nicht i.O. Hier würde ich schon vom Arzt fundierte Untersuchungen erwarten die die Ursache hervorbringen. Die Aussage das die Feinmotorik dahin ist und du das Radfahren an den Nagel hängen sollst würde mich hier nicht zufrieden stellen.

Hallo Petra!
Es kann mehrere Ursachen haben, warsch. ist es ein Zusammenspiel mehrerer Aspekte.
Zum Einen: deine Sitzposition auf dem Rad. Sitzt du optimal auf dem Sattel, drückt der Sattel eventuell auf einen Nerv, wird etwas abgeschnürt? Ist durch das Radfahren dein Rücken krumm, und dadurch eventuell ein Wirbel blockiert der den Nerv zum Finger abklemmt. Viell. sogar einen Halswirbel, dann musst du wirklich aufpassen!
-> Da würde ein Gang zu Physiotherapeuten helfen, der kann deine Wirbel wieder hinbiegen, und vor allem könntets du zum Physiotherapeuten dein Rad mitnehmen und er kann überprüfen ob deine Sitzposition i.O. ist.
Zweite Möglichkeit: Handflächen haben zu viel Druck und machen die Hand somit taub. Da hilft mehr Lenkerband, dickere Handschuhe, eine aufrechtere Sitzposition.

Finger krümmt sich nach Verletzung

Hallo zusammen,

vor 6 Wochen hatte ich sportbedingt eine Verletzung am mitteren Gelenk des linken Zeigefingers. Es hat sich rausgestellt, dass es ein Kapselriss mit knöchernem Abriss ist. Operiert werden muss es aber nicht, da das Knochenstück sehr klein und nicht weiter stören würde. Die Beugung soll mit KG wieder hergestellt werden. Momentan ist es noch sichtbar geschwollen.

Aktuell hab ich aber zwei Probleme:

  1. Die Streckung wird zunehmend schlechter. Der Finger ist nur noch ca. 75°. Laut Physiotherapeutin ist der Finger an der Unterseite gestreckt, aber nicht an der Oberseite. Es fühlt sich an, als ob die Sehne oder der Muskel sich extrem verkürzt. Nach langem Bearbeiten wird es besser, aber es bleibt nicht und ich hab das Gefühl, dass der Finger jeden Tag krümmer wird.
  2. Die Beugung kann ich nicht aktiv halten. Da meint die Physio, dass wohl der Muskel auch etwas abbekommen haben muss (Faßerrisse).

Was kann ich selbst machen, damit v.a. die Streckung wieder kommt ? Hat das schon mal jemand erlebt ? Danke !!

Schöne Grüße
Nina

...zur Frage

Schmerzen beim Rad schlagen?

Also, ich habe als ich kleiner war im Verein geturnt, dann Akrobatik gemacht, wieder im Verein geturnt und springe jetzt Trampolin, bin sehr beweglich und gelenkig, aber spätestens nach 10 Minuten Rad schlagen, einhändig, mit beiden Händen, Radwende, langsam oder schnell, mit oder ohne Anlauf, völlig egal, nach besagter Zeit habe ich im/am linken Handgelenk(also die Hand, die zuerst den Boden berührt) Schmerzen und ein Überbelastungs- Gefühl...

Was kann man den dagegen tun? Irgendwelche Tipps? Sind in einem solchen Fall Bandagen nützlich oder was kann sonst das Gelenk entlasten? Dankeschön!

...zur Frage

Oberschenkel knackt laut. Was ist das?

Sehr oft wenn ich sitze spüre ich in meinem rechten Oberschenkel (ansatz zur hüfte) ein Gefühl als würde etwas klemmen. Wenn ich meinen Oberkörper dann zur rechten Seite und nach vorne bewege, langsam natürlich, knackt mein Oberschenkel einmal ganz laut und es fühlt sich an als würde irgendwas wieder an die richtige Stelle zurückspringen. Danach tut es auch nicht mehr weh. Aber nach einiger Zeit ist es dann wieder so und ich muss es knacken lassen :D hat jemand eine Ahnung was das ist? Scheint ja nicht ganz normal zu sein :) Falls es wichtig ist: Ich spiele seit 10 Jahren Fußball

danke :)

...zur Frage

Welche Schlägergriffe sind beim Golfen im Regen am besten?

Ich hab immer öfter das Gefühl, dass ich mit verschwitzten Händen, oder nassen Händen (bei Regen) den Golfschläger nicht nicht mehr richtig halten kann. Sollte man die Schlägergriffe immer wieder mal erneuern lassen? Gibt es spezielle Griffe für nasse oder regnerische Bedingungen? Oft reicht einfach das Handtuch am Bag nicht mehr aus, da die Hände einfach wieder zu schnell nass werden.

...zur Frage

nach 4-5 KM zieht es im Leistenbereich/Oberschenkel ?

Hallo, nach ca 4-5 km joggen zieht es in beiden Oberschenkeln,es ist so ein gefühl als würde man z.b im schneidersitz sitzen bzw seine beine so weit es geht auseinander spreizen, irgendwann zieht es dann.

Ich muss dazu sagen dass ich seit november fast täglich sport mache.. von 0 auf 100..

habe im november noch 15 kg mehr gehabt, aktuell 85. auf 178.

bin im januar noch fast täglich laufen gegangen, mitlerweile fahre ich viel fahrrad und auch schwimmen..

HAbe bereits mit blackroll bearbeitet.

Was könnte es sein? genau da wo meine hand ist zieht es, auch wenn ich im schneidersitz hocke und dehne zieht es da. Ist das überbelastung?

Es ist im übrigens ein knochen dort wo die hand ist, wenn ich da drauf drücke spüre ich fast das identische Gefühl, auf beiden seiten.

...zur Frage

Ballkontrolle- gefühl und mitnahme verbessern

Hey, wie man aus den Titel vielleicht schon schließen kann, will ich meine Ballannahme und alles verbessern, weil gestern sind mir etliche Bälle bei der Annahme versprungen.

Zudem waren meine Pässe viel zu lasch gespielt und sind kaum angekommen, da immer ein Gegner den Ball noch abfangen konnte.

Ich hoffe ich kriege paar Tipps und Übungen damit sich die Fehler nicht mehr in der Häufigkeit wiederholen :)

Dankeschön:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?