Schmerzen in der Hand beim Mountainbiken, was tun?

3 Antworten

Hallo! Ich habe auch das Problem der Überbelastung, weil ich nur eine Hand habe. Dementsprechend liegt vorallem beim Fahrradfahren sehr viel Druck auf ihr. Habt ihr Ideen, außer den Ergo-Griffen, das fand ich schon mal sehr gut, welche Radmodelle fürs Handgelenk besonders entlastend sind? Und was haltet ihr von Liegerädern im Stadtverkehr? Viele Grüße, Lotta

Wenn die Sitzposition soweit stimmt, könntest du es auch noch zusätzlich mit Barends versuchen, das Wechseln der Griffpositionen ist auch hilfreich um Überbelastung zu vermeiden. Falls die Beschwerden bestehen bleiben, suche wie pooky schon sagte einen Arzt auf. Die Probleme könnten auch von der Halswirbelsäule herkommen.

Danke, sind Barends diese Hörner an den Seiten? Kenn mich mit der Fachsprache leider nicht so aus :) Falls ja, dann nutze ich diese leider eh schon... Aber ich versuche es jetzt mal mit neuen Griffen. Liebe Grüße!

0

Wenn du schon Schmerzen dabei empfindest, solltest du selber , vorbeugend für die Zukunft einen Arzt aufsuchen. Am besten du suchst dir , in deinen Umfeld einen Sportarzt und versuchst über deinen Hausarzt eine Überweisung zu bekommen. Sportärzte haben sicherlich die routiniertesten Heilmetoden. Versuch dich auszuprobieren mit einen anderen Bike , Freunde fragen um dir ein Bike zu leihen um dich und deine Körperhaltung zu testen. Verändere auch dein eigenes Bike , Sitzhöhe Lenker , Sitzentfernung zum Lenker etc. . Das sind alles Möglichkeiten zuerfahren warum du körperliche Probleme bekommst. Ersatztraining für den Oberkörper und auch das seelische Befinden erfragen bevor du deine Touren beginnst.....

Was möchtest Du wissen?