Ist es wirklich so wichtig beim biken eine Brille zu tragen?

4 Antworten

Ich trage beim Biken aus zwei Gründen immer eine Brille. Erstens sind meine Augen etwas empfindlich gegen den permanenten Fahrtwind, sonst bekomme ich eine Bindehautentzündung. Und zweitens schützt so eine Brille gegen Fliegen in den Augen. Ich hasse es wenn man durch so einen Schwarm fährt, und dann immer sofort so ein in den Augen brennendes Ding hat, das man nicht mehr so schnell herausbekommt. Und dann kann so eine Brille ja auch noch nebenbei ein Sonnenschutz sein.

Die Brille hat den Vorteil zum Einen den Wind abzuhalten, was dir zu Gute kommt wenn du Probleme mit tränenden Augen etc. hast, da der Fahrtwind schon die Augen reizt durch und zum anderen hält es kleine Insekten fern, die während der Fahrt in die Augen gelangen könnten. Aber...es geht natürlich auch ohne Brille. Vor 30 Jahren hast du kaum Radsportler mit Brille fahren sehen. Wenn du ohne Brille bei deinen Touren gut klar kommst, dann fahre weiterhin ohne.

Biken ohne Brille is wie Radfahren ohne Rad!
Kleiner Scherz ;)
Aber Brille ist echt wichtig!Ich könnt ned ohne!
Schutz vorm ganzn Staub, Fliegen, herumhängende Äste, Sonne von oben UND vor allem wegen dem Style ist die Brille unverzichtbar!
Und mittlerweile is der Brillenmarkt so groß, dass es für jedes Gesicht a passende die Brille gibt (sogar für Gesichter die etwas auf der Nase hassen!).
Mein Favourite is Oakley:
www.oakley.com

Was möchtest Du wissen?