Oakley-Brillen - Teuer, aber auch gut?

3 Antworten

Klar, teuer sind die Brillen schon (und auch die Gläser;)) - aber meiner Meinung nach ist die Qualität auch dementsprechend super! Ist also abzuwägen, worauf man mehr Wert legt - günstigere Brille mit u.U. etwas schlechterer Quali oder Geld investieren. Wobei es aber schon Alternativen genug gibt, schau dich mal bei RudyProject, Spy, Alpina etc. um.

Ich habe 2 Oakley-Radbrillen, die ich 1990 (zum Glück aber geschenkt) bekommen habe. Inzwischen ist an einer das Gelenk des Bügels abgebrochen, aber den habe ich mit Tape wieder angeklebt, und benutze die Brillen weiterhin. Sie sitzen einfach gut und rutschen auch beim Schwitzen nicht auf der Nase. Und bis jetzt habe ich auch nur bei diesen Oakley-Brillen eine orange Scheibe, die ich Winter zum Skifahren verwende. Das spricht also deutlich für Oakley. Ich muss allerdings auch zugeben, dass mich der Preis heute auch von einem Kauf abschrecken würde. Bis auf einen Fall habe ich nämlich auch gute Erfahrung mit den Brillen vom Discounter gemacht.

Ich habe selbst zwei Oakleys und bin sehr zufrieden damit.Mich hat der Preis auch etwas abgeschreckt deshalb habe ich die eine bei Ebay sehr billig ersteigert und hatte seitdem klaren Durchblick und noch nie Probleme!

Ich finde dass die Sportbrillen der Firma Oakley die Besten sind!Man investiert ja in andere Teile/Geräte auch viel Geld, warum dann auch nicht in Brillen?Es geht ja schleißlich um die Augen!!!
Ich finde es sehr wichtig dass die Brille perfekt sitzt, nicht rutscht und nicht drückt, damit ich mich voll auf den Sport konzetrieren kann.
Genau das erfüllen meiner Ansicht nach die Oakley Brillen!

Was möchtest Du wissen?