Eiweiß oder Kohlenhydrate vor dem Wettkampf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage, ob Kohlenhydrate oder Eiweiß "länger anhält", stellt sich hier eigentlich nicht, denn die Kohlenhydrate sind für einen Ausdauersportler der primäre Nährstoff zur Energiegewinnung, daher sollte der Schwerpunkt hier liegen.

Aus diesem Grund solltest Du spätestens zwei Stunden vor Beginn des Wettkampfes eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu Dir genommen haben, danach nur noch leichtere Kost, etwa Bananen und Riegel, da der Körper eine Zeit braucht, um zu verdauen, mit vollem Magen läuft es sich schlecht.

Wichtig ist es, komplexe ("langsame") Kohlenhydrate zu nehmen. Diese sind zum Beispiel in Lebensmitteln wie Nudeln, Reis, Brot, Getreide, Vollkornprodukten und Kartoffeln enthalten. Diese komplexen Kohlenhydrate müssen vom Körper zunächst im Dünndarm aufgespalten werden, um überhaupt verwertbar zu sein. Dadurch gelangen sie zwar langsamer, daber dafür gleichmäßiger und langanhaltender ins Blut.

Dadurch bleibt der Blutzuckerspiegel und damit die Energieversorgung länger konstant.

Einfache Kohlenhydrate sind zum Beispiel in Süßigkeiten, Honig, Gebäck, Limonaden, Traubenzucker und als Fruchtzucker auch in Obst enthalten. Sie eignen sich für Sportler eher dazu, um eine kurze Schwächephase zu überbrücken oder dem Körper kurz vor Wettkampfende noch einen Energieschub zu geben (die berühmte Cola bei den Radsportlern unmittelbar vor dem Ziel).

Als Ausdauersportler solltest du zusehen, das du genügen KH zu dir nimmst, da die KH deine Energielieferanten sind. Von daher würde ich vor einem Laufwettbewerb mich mehr den KH widmen. Am besten komplexe KH wie Vollkorn, Reis, Nudeln, Kartoffeln etc. da sie im Gegensatz zu den einfach KH längerfristig Energie liefern. Je nach dem wie lang der Laufwettbewerb ist kann es auch erforderlich werden während ds Laufe ein paar leichte verdauliche KH wie Bananestücke, Trockenobst zu dir zu nehmen um keinen Hungerast zu ereilen. Ansonsten sollest du dich natürlich generell ausgewogen ernähren. Das beinhaltet auch Eiweiße.

Was möchtest Du wissen?